PS, I love you

publiziert: Montag, 12. Sep 2005 / 10:26 Uhr / aktualisiert: Montag, 12. Sep 2005 / 11:01 Uhr

8 Meldungen im Zusammenhang
«Riiiiidge Racer!» Vor ziemlich genau zehn Jahren erschallte in Schweizer Wohnzimmern zum ersten Mal dieser Ruf aus den Lautsprechern eines Fernsehers. Ridge Racer war das erste Autorennspiel auf der ersten Sony Playstation (PS). Und der Beginn einer Videospiel-Revolution.

Es hatte zwar auch schon zuvor Spielkonsolen gegeben, doch diese waren vor allem auf das Kinderzimmer beschränkt gewesen. Auch hatten Atari und Nintendo bis dahin voll auf Speicherkassetten für die Spiele gesetzt. Unhandliche Plastikklötze, die irgendwo in eine Schublade gelagert werden mussten. Dass Sony auf DEN Datenträger der Neunziger, die CD-ROM gesetzt hatte, erlaubte es, die Spiele komfortabel im CD-Regal zu verstauen. Zudem bot die CD viel mehr Speicher als die anderen Systeme.

Das führte zur Revolution der Video-Game-Konsolen. Zum ersten Mal war es möglich, auf einer Konsole komplexe, graphisch (zumindest für damalige Standards) ausgefeilte Spiele zu programmieren. Konsequenz: Der Schritt aus den Kinderzimmern in die Wohnzimmer hinaus. Während bei Nintendo vor allem noch Super-Mario rumhüpfte, wurde auf der Playstation schon gekämpft, taktiert und manipuliert. Die Spiele sprachen nicht mehr nur Kiddies an. Man konnte sich als Erwachsener ohne Scham zur Playstation bekennen.

Der recht plumpe, graue Klotz von Sony wurde zum Standard-Accessory des hippen, urbanen Menschen. Ein Designerstück ohne Design, sozusagen. Das änderte sich mit dem Nachfolgermodell, dass fünf Jahre nach der originalen PS auf den Markt gebracht wurde.

Wenn wir heute die DVD als das logische Speichermedium für Filme betrachten und der Videorekorder praktisch tot ist, dann liegt das nicht zuletzt an dem schwarzen, edel gestylten PS-Nachfolger, der PS2.

Denn diesem Gerät dienen nicht nur DVDs als Speichermedium für die Spiele, es kann auch DVD-Filme in guter Qualität abspielen. Heute zuckt man dazu höchstens mit den Schultern, aber vor fünf Jahren war ein DVD-Player noch ein Luxus-Produkt. Dass mit jeder PS2 quasi auch noch ein DVD-Player gratis mitgeliefert wurde, half immens, die DVD auf dem Markt zu etablieren.

Doch auch die Spiele wurden für ein immer breiteres Publikum gemacht. Sony versucht, mit Titeln, die auf den Erwachsenenmarkt, Frauen und auch Fitness-Bewusste Leute ausgerichtet sind, das mögliche Spielpublikum entscheidend zu verbreitern – und die Zahlen sprechen dafür.

Das neueste Objekt der Begierde aus dem PS-Stall ist die PSP, die tragbare Playstation, die soeben auf den Markt gebracht wurde. Wieder werden hier neue Standards gesetzt – vor allem ist es nicht nur möglich zu Gamen, sondern auch auf dem überraschend klaren und hellen Display Filme zu geniessen. Sozusagen ein Luxus-Walkman mit 16:9 Display und drahtlosem Internetzugang.

Microsoft versucht unterdessen, Sonys Marktdominanz anzugreifen. Die Xbox errang einige Achtungserfolge und die nächste Generation wird von Microsoft bereits Ende Jahr in die Läden kommen – die Xbox360 wird der PS2 dabei bei weitem überlegen sein. Doch die PS3 wird schon bald darauf kommen. Und im Gegensatz zur Xbox360, die immer noch normale DVDs benutzt, die nächste Revolution in der Unterhaltungselektronik einläuten.

Die PS3 wird nämlich nicht nur die Rechenleistung eines Supercomputers haben. Sie wird statt der DVD die so genannte BlueRay Disc, den vermutlichen DVD-Nachfolger benutzen, der auch genug Speicher für Filme in glasklarer HDTV-Qualität bieten wird. So dürfte es wieder an der PS liegen, diese neue Fernseh- und Heimkino-Norm zu verbreiten und im Schlepptau der Spielkonsole gleich auch noch unsere Sehgewohnheiten wieder einmal zum Besseren hin umzukrempeln.

Deshalb: Froher 10er Geburtstag und... PS, I love you!

(von Patrik Etschmayer/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sony hat angekündigt, wöchentlich neue Spielkonsolen nachzuliefern.
Tokio - Die neue Playstation 3 des ... mehr lesen
Los Angeles - Die PlayStation 3, die ... mehr lesen
Zwei Ausführungen für rund 500 und 600 Dollar (610 bis 730 Fr.) soll es geben.
Tokio - Der angeschlagene ... mehr lesen
Der Erfinder des Walkmans schwächelt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zur Zeit führt Sony die Videospielwelt mit der Playstation 2 unangefochten an.
Bern - Sony, Microsoft und Nintendo, ... mehr lesen
Die im asiatischen Raum bereits ... mehr lesen
Der PSP ist im asiatischen Raum und in den USA bereits erhältlich.
Wer eine Playstation, Xbox oder einen GameCube besitzt, für den sind Handy-Spiele überwiegend uninteressant. Das ergab eine Leser-Umfrage von GamePro, dem deutschen Konsolen-übergreifenden Spielemagazin aus dem Münchner IDG-Verlag. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Hier hätte ich noch eine ...
In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. mehr lesen 4
Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle ... mehr lesen  
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Urversion von IBM's Supercomputer WATSON: Basis für 'ROSS'... und unsere zukünftigen Regierungen?
Eine renommierte US-Kanzlei stellt einen neuen Anwalt Namens Ross ein. Die Aufgabe: Teil des Insolvenz-Teams zu sein und sich durch Millionen Seiten Unternehmensrecht kämpfen. Und ... mehr lesen  
In letzter Zeit wurden aus Terrorangst zwei Flüge in den USA aufgehalten. Dies, weil Passagiere sich vor Mitreisenden wegen deren 'verdächtigen' Verhaltens bedroht fühlten. Die Bedrohungen: Differentialgleichungen und ein ... mehr lesen
Sicherheitskontrolle in US-Airport: 95% Versagen, 100% nervig.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Pop-Up-Stores nutzen gerne leer stehende Geschäfte in der Innenstadt.
Shopping Pop-Up Stores: Der flüchtige Zauber des temporären Einzelhandels In einer Welt, in der Beständigkeit oft mit Sicherheit gleichgesetzt wird, haben Pop-Up Stores eine erfrischende Alternative geschaffen. ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten