Pärson dominierte Super-G-Konkurrenz

publiziert: Donnerstag, 15. Mrz 2007 / 12:59 Uhr

Anja Pärson, die dreifache Weltmeisterin von Are, errang auf der Lenzerheide endlich auch ihren Saisonsieg im Weltcup. Die Schwedin gewann den Super-G vor Andrea Fischbacher und Marlies Schild, die ihrerseits vor dem Weltcup-Gesamtsieg steht.

Anja Pärson verwies Andrea Fischbacher um mehr als eine halbe Sekunde auf den zweiten Platz. (Archivbild)
Anja Pärson verwies Andrea Fischbacher um mehr als eine halbe Sekunde auf den zweiten Platz. (Archivbild)
Mit ihren Goldmedaillen in Abfahrt, Super-G und Kombination war Anja Pärson die grosse Figur der WM in Are gewesen, doch im Weltcup lief es der Schwedin nicht annähernd so gut.

Zweimal nur hatte sie es aufs Podest geschafft, als Abfahrts-Dritte in Lake Louise und in Val d'Isère.

Auf der Lenzerheide realisierte sie nun aber einen überlegenen Sieg, den 35. in ihrer einzigartigen Karriere. Um 67 Hundertstel verwies sie die Österreicherin Andrea Fischbacher auf Platz 2.

Schild vor Gesamtsieg

Eine Gewinnerin war auch die drittplatzierte Marlies Schild. Am Mittwoch hatte sie es als Zweite erstmals aufs Podium einer Abfahrt geschafft, nun gelang ihr das auch erstmals im Super-G. Damit dürfte ihr auch der erste Gesamtsieg im Weltcup nicht mehr zu nehmen sein.

Teamkollegin Nicole Hosp und die Amerikanerin Julia Mancuso belegten im Super-G nur die Ränge 5 und 7, wonach die beiden im Kampf um die grosse Kristallkugel schon 70 und 110 Punkte zurückliegen. Renate Götschl, die schon dem Rennen als Super-G-Disziplinensiegerin feststand, schied aus und verabschiedete sich aus dem Kampf um den Gesamt-Weltcup.

Beste Schweizerin war Nadia Styger, die als 10. immerhin ihr zweitbestes Saisonergebnis im Super-G herausfuhr. Aber auch die Innerschweizerin büsste mehr als zwei Sekunden auf die entfesselte Pärson ein. Fränzi Aufdenblatten wurde Elfte, Martina Schild, die im Dezember auf der Reiteralm als Dritte überrascht hatte, errang als 16. keine Punkte mehr.

Schlussklassement:
1. Anja Pärson (Sd) 1:20,16. 2. Andrea Fischbacher (Ö) 0,67 zurück. 3. Marlies Schild (Ö) 0,93. 4. Alexandra Meissnitzer (Ö) 1,15. 5. Nicole Hosp (Ö) 1,22. 6. Emily Brydon (Ka) 1,68. 7. Julia Mancuso (USA) 1,84. 8. Elisabeth Görgl (Ö) 1,94. 9. Maria Riesch (De) 1,96. 10. Nadia Styger (Sz) 2,07. 11. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 2,50. 12. Ingrid Jacquemod (Fr) 2,96. 13. Tina Maze (Sln) 3,52. 14. Silvia Berger (Ö) und Nicole Schmidhofer (Ö) 3,60. 16. Martina Schild (Sz) 4,00. 17. Kelly Vanderbeek (Ka) 4,77.

Ausgeschieden: Petra Haltmayr (De), Geneviève Simard (Ka), Michaela Kirchgasser (Ö), Kathrin Wilhelm (Ö), Britt Janyk (Ka), Renate Götschl (Ö).

Stand im Weltcup:
1. Marlies Schild (Ö) 1442. 2. Nicole Hosp (Ö) 1372. 3. Julia Mancuso (USA) 1332. 4. Renate Götschl (Ö) 1300.

(bert/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 16°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
Bern 15°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Luzern 16°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Genf 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Lugano 19°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten