Papst betont zum Thronjubiläum den Führungsanspruch Roms

publiziert: Donnerstag, 16. Okt 2003 / 23:11 Uhr

Rom - Papst Johannes Paul II. hat zu seinem 25-jährigen Amtsjubiläum zum Frieden in der Welt aufgerufen. Mit knapp 100 000 Gläubigen und hunderte Kardinäle und Bischöfe feierte er am Abend auf dem Petersplatz in Rom eine bewegende Messe.

25-jähriges Amtsjubiläum.
25-jähriges Amtsjubiläum.
SHOPPINGShopping
Johannes Paul IIJohannes Paul II
Dabei sass der 264. Papst in der Kirchengeschichte zusammengesunken und geschwächt in seinem Rollstuhl. Er sprach mit schwacher Stimme. Mit Hinweis auf das Bibelwort des guten Hirten machte er aber klar, dass er trotz Krankheit und Schwäche nicht an Rücktritt denke.

In einer 192-seitigen Erklärung, die der Papst er unter dem Titel Hirten der Herde (Pastores greges) veröffentlichte, klagte er die reichen Nationen dieser Welt an und warnte vor einem Krieg der Mächtigen gegen die Schwachen. In vielen Bereichen gleicht die Welt einem Pulverfass, das kurz davor steht zu explodieren.

Die Kirche müsse die Rechte der Armen und Ausgestossenen verteidigen. In seinem neuen Dokument bekräftigte er ohne Wenn und Aber den Führungsanspruch Roms in der Kirche und das Festhalten am Primat des Papstes.

Mehr Mitsprache der Geistlichen lehnte er ab. Zugleich betonte der Papst das Festhalten der römisch-katholischen Kirche an der verpflichtenden Ehelosigkeit der Priester.

Aus Anlass des Jubliäums kamen Zehntausende von katholischen Pilgern nach Rom. In den Feierlichkeiten folgt am Sonntag die Seligsprechung der Ordensfrau Mutter Teresa und am Dienstag die Ernennung neuer Kardinäle.

Am 16. Oktober 1978 war der damals 58-jährige Krakauer Kardinal Karol Wojtyla völlig überraschend zum Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche gewählt worden. Er ist der erste Slawe auf dem Petrusstuhl und seit 450 Jahren der erste Nicht-Italiener.

Das Thronjubiläum ist aber auch Anlass für Kritik. Der dissidente Schweizer Theologe Hans Küng äusserte sich in mehreren Medien kritisch zum Wirken des Papstes. Der kranke Papst, der seine Macht nicht abgeben wolle, sei für viele zum Symbol für eine verknöcherte und altersschwache Kirche hinter einer glänzenden Fassade geworden.

(bert/sda)

Johannes Paul II

Dokumentationen und mehr zum Andenken
DVD - Biographie / Portrait
PAPST JOHANNES PAUL II - STATIONEN EINES LEBENS - DVD - Biographie / Portrait
Actors: Papst Johannes Paul II. - Genre/Thema: Biographie / Portrait; ...
23.-
DVD - Biographie / Portrait
PAPST JOHANNES PAUL II - DVD - Biographie / Portrait
Actors: Papst Johannes Paul II. - Genre/Thema: Biographie / Portrait; ...
15.-
Nach weiteren Produkten zu "Johannes Paul II" suchen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 16°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
Bern 15°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Luzern 16°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Genf 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Lugano 19°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten