Paralympics: Bündner holten zwei Mal Bronze

publiziert: Mittwoch, 13. Mrz 2002 / 10:40 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 13. Mrz 2002 / 11:20 Uhr

Salt Lake City - Die Medaillensammlung der Schweizer Mannschaft an den Winter Paralympics in Salt Lake City (USA) ist auf ein halbes Dutzend angewachsen. Zu den vier goldenen kamen am fünften Wettkampftag zwei bronzene Auszeichnungen für Hans-Peter Weber und Ruedi Weber über 10 km der Schlittenfahrer (LW 10/LW 11) hinzu.

Bei der Wiederaufnahme der nordischen Konkurrenzen in Soldier Hollow nach eintägigem Unterbruch stieg das Stimmungsbarometer im Schweizer Lager merklich. Zur Hauptsache verantwortlich dafür waren zwei Bündner gleichen Nachnamens.  

Kräftezehrender Dreikampf        Bei Temperaturen über null Grad und weicher Spur stellte die Prüfung sehr hohe Anforderungen. Ruedi Weber mag diese Verhältnisse, und es kam von Anfang an zu einem Kampf mit Ruepp (It) und Marguerettaz (Fr). Erst auf den letzten zwei Kilometern schwanden die Chancen des Goldemdaillengewinners im Biathlon, die leicht vorausliegenden Gegner noch ein- und überholen zu können. «Ich bin sehr zufrieden, denn es war ein kräftezehrendes Rennen», sagte Ruedi Weber.  

Kampfgeist und Geduld belohnt 

   Für Hans-Peter Weber (Zizers) ging im Stadion von Soldier Hollow eine rund fünfjährige Durststrecke zu Ende. Letztmals hatte der 50jährige Querschnittgelähmte 1997 international eine Medaille gewonnen. Weber teilte das Rennen gut ein, blieb stets in Tuchfühlung mit den Schnellsten und wurde schiesslich mit Bronze belohnt. «Wichtig war heute, nicht zu stürzen, denn einen grösseren Rückstand aufzuholen wäre bei diesen Verhältnissen unmöglich gewesen», erklärte er seine Taktik. 

Schon wieder auf Platz 4  

   Zwei weitere Schweizer in der Sitting-Klasse schafften es knapp nicht aufs Podest. Sowohl Bruno Huber (Bazenheid) als auch Franco Belletti (Thun) belegten, zum zweiten Mal hintereinander, den 4. Platz in ihrer Kategorie. Chiara Devittori (Comano) wurde Fünfte. Erstmals im Einsatz war Beny Furrer (Stalden). Als Siebter in der Standing-Klasse gab der Oberwalliser einen guten Einstand, der auf ein besseres Ergebnis auf der 20km-Strecke hoffen lässt, zumal Furrers Stärken auf längeren Distanzen liegen. Zuvor wird er aber an der Seite von Pascal Schrofer (Lyss) und Ruedi Weber das Staffel-Rennen bestreiten.  


Salt Lake City. Paralympics. Ski nordisch. Männer. 10 km. Klasse Sitting. LW 10: 1. Michail Terentiew (Russ) 36:43,7. 2. Sergei Schilow (Russ) 37:36,3. 3. Hans Peter Weber (Sz) 39:53,6. 4. Franco Belletti (Sz) 39:55,8. -- LW 11: 1. Roland Ruepp (It) 35:07,5. 2. Alain Marguerettaz (Fr) 35:16,3. 3. Ruedi Weber (Sz) 35:23,6. -- LW 12: 1. Wieslaw Fiedor (Pol) 35:42,4. 2. Robert Balk (USA) 35:52,4. 3. Mikola Owtscharenko (Ukr) 35:57,9. 4. Bruno Huber (Sz) 36:27,0. -- Standing. 1. Axel Hecker (De) 25:08,5. 2. Anders Hustveit (No) 25:23,6. 3. Josef Giesen (De) 25:30,2. Ferner: 7. Beny Furrer (Sz) 26:33,1. 16. Pascal Schrofer (Sz) 28:40,2. -- Frauen. Standing. 1. Tanja Kari (Fi) 27:16,8. 2. Marjorie Van de Bunt (Ho) 29:22,8. 3. Siv Vestengen (No) 30:37,8. Ferner: 5. Chiara Devittori (Sz) 33:02,5.

(dev/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Genf 17°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 22°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten