Party im Joggeli! FCB besiegt zum Auftakt Spartak Moskau

publiziert: Dienstag, 17. Sep 2002 / 23:31 Uhr

Basel - Vor 30 000 begeisterten Fans besiegt ein hervorragend auftretender FC Basel den russischen Meister Spartak Moskau mit 2:0. Der FCB war klar überlegen und hätte noch höher gewinnen können. Die Tore erzielten Hakan Yakin (50.) und Julio Hernan Rossi (55.).

Der Name Yakin ist mit den eindrücklichen Triumphen des Schweizer Meisters und Trendsetters Basel eng verbunden. Ende August hatte Murat Yakin mit seinem 2:0 im Heimspiel gegen Celtic das Tor zur Königsklasse endgültig geöffnet, nun leitete Hakan Yakin mit seinem wichtigen Führungstor gegen Spartak die Fortsetzung der Festspiele in Rot-Blau ein.

Spätestens als Julio Hernan Rossi, der bis zu seiner Auswechslung Beste einer von A bis Z starken Basler Mannschaft, in der 55. Minute ein herrliches Dribbling mit dem 2:0 krönte, taten die Zuschauer im seit Wochen ausverkauften St.-Jakob-Park das, was vor der Gala auf den beiden mächtigen TV-Screens angekündigt worden war -- sie rockten, oder anders: «s' Joggeli roggt».

Der erste Champions-League-Sieg einer Schweizer Mannschaft seit dem 3:1-Erfolg von GC gegen Auxerre im Oktober vor sechs Jahren zeichnete sich ab und war gemessen an den mit Fortdauer einseitiger verteilten Spielanteilen im höchsten Masse verdient. Gleich bei erster Gelegenheit zeigte der FCB auf, dass mit ihm auch auf der lukrativsten europäischen Fussballbühne zu rechnen ist.


Startprobleme und ein Sturmlauf

Nachdem sie ihre Anlaufschwierigkeiten überwunden hatten, begannen die Basler der Partie ihren Stempel aufzudrücken. Die ausschliesslich defensiv orientierten Moskauer, mit nur fünf Russen in der Startaufstellung, bekundeten augenscheinlich Mühe, dem variantenreichen Angriffsspiel der von Minute zu Minute druckvolleren Basler standzuhalten.

Nach einem zu Recht annullierten Kopfballtor Rossis (15.) erzwang der mit Wucht und Cleverness gleichermassen anstürmende Schweizer Titelhalter innerhalb von 60 Sekunden hochkarätige Gelegenheiten. Erst setzte Captain Murat Yakin, dessen Sprungkraft abermals faszinierte, in der 23. Minute einen Cornerball von Mario Cantaluppi mit dem Kopf an den Pfosten, ehe sein Bruder Hakan eine perfekte Kreuzflanke des kaum zu kontrollierenden Rossi unbedrängt und aus nächster Nähe neben das Tor köpfelte.

In jener Phase bestimmte Basel den Rhythmus, als würden nicht die Schweizer, sondern die Osteuropäer ihre Champions-League- Premiere bestreiten. Die Equipe von Trainer Christian Gross deckte die Abwehrlimiten des Gegners auf. Und die vor Goalie-Veteran Stanislaw Tschertschessow im Dreierverband gruppierten Moskowiter vermochten den Beweis nie anzutreten, über aussergewöhnliche Qualitäten zu verfügen.

Unmittelbar vor dem wegweisenden 1:0 von Hakan Yakin (50.) hatte Chlestow einen fürchterlich verunglückten Befreiungsschlag produziert, der vom omnipräsenten Christian Gimenez mit dem Kopf zum Torschützen befördert wurde. Keine fünf Minuten später und vor dem 2:0 Basels liess sich der immerhin 30-jährige Aussenverteidiger Kowtun von Rossi im Stile eines unbedarften Novizen umdribbeln; die Naivität des Russen soll den vorentscheidenden Sololauf Rossis aber in keiner Weise schmälern.


Gigi Oeris Engagement

Derzeit reihen die Basler, quasi unter sternklarem Himmel, auf und neben dem Terrain eine Erfolgsmeldung an die andere. Vorstandsfrau Gigi Oeri, die grosszügige Mäzenin, übernahm die Beteiligungen des langjährigen Mehrheitsaktionärs UBS und ermöglicht dem FCB eine noch sorgenfreiere Zukunft.


Basel - Spartak Moskau 2:0 (0:0)

St.-Jakob-Park. -- 29 500 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Bo Larsen (Dä).

Tore: 50. Hakan Yakin 1:0. 55. Rossi 2:0.

Basel: Zuberbühler; Haas, Quennoz, Murat Yakin, Atouba; Barberis, Cantaluppi, Esposito; Hakan Yakin (87. Savic); Rossi (75. Tum), Gimenez.

Spartak Moskau: Tschertschessow; Tchuisse, Moises, Kowtun; Chlestow, Kebe; Baranow (56. Da Silva), Kudriaschow, Kalinitschenko (72. Mitreski); Danischewski (46. Flo Essien), Bestschastnich.

Bemerkungen: Basel ohne Ergic, Chipperfield, Zwyssig, Huggel (alle verletzt) und Varela (gesperrt), Spartak u.a. ohne Titow, Parfenow (beide verletzt) und Sitschew (intern und vom russischen Verband gesperrt). Champions-League-Premiere von Basel.

15. Kopfballtreffer von Rossi wegen Offsides annulliert.
23. Pfostenköpfler von Murat Yakin.
70. Lattenköpfler von Rossi.

Kurzer Spielunterbruch nach der Pause wegen einer in der Muttenzer Kurve gezündeten Rauchpetarde.

Verwarnung: 72. Kalinitschenko (Foul).

(von Sven Schoch, Basel/sda)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 11°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten