Partys, Feuerwerk und ein Blue Moon zu Silvester

publiziert: Donnerstag, 31. Dez 2009 / 22:46 Uhr / aktualisiert: Freitag, 1. Jan 2010 / 08:39 Uhr

Mit spektakulären Feuerwerken und riesigen Freiluft-Partys haben Millionen Menschen auf der ganzen Welt ins neue Jahrzehnt gefeiert. Erstmals seit zwei Jahrzehnten stand in der Silvesternacht ein «Blue Moon» am Himmel, der zweite Vollmond eines Monats.

Auf der ganzen Welt werden den Zeitzonen folgend die Silvesterraketen gezündet.
Auf der ganzen Welt werden den Zeitzonen folgend die Silvesterraketen gezündet.
4 Meldungen im Zusammenhang
Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begrüssten mehr als eine Million Menschen auf dem New Yorker Times Square das neue Jahr.

Unter ohrenbetäubendem Jubel feierten sie die Kristallkugel, die traditionell die letzte Minute des Jahres an einer gut 23 Meter langen Stange herunterschwebt. Die Sicherheitsvorkehrungen waren nach dem vereitelten Flugzeug-Attentat von Detroit verschärft worden.

Feuerwerk am Strand in Rio

An der weltberühmten Copacabana in Rio verfolgten rund zwei Millionen Menschen am Strand ein gigantisches Feuerwerk, das von im Atlantik schwimmenden Pontons aus gezündet wurde.

In Berlin strömte knapp eine Million Menschen durch Schneefall auf die Festmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule. In Paris versammelten sich rund 70'000 Menschen am Trocadero-Platz nahe des Eiffelturms, der mit einer funkelnden Licht-Ton-Schau aufwartete. Auf den Champs-Elysées feierten 200'000 weitere Menschen in das neue Jahr.

Traditionelles Glockengeläut in der Schweiz

Auch in anderen europäischen Metropolen strömten Menschenmassen zu den öffentlichen Feiern. In London erleuchtete ein Grossfeuerwerk an der Themse das Riesenrad «London Eye», das mehr als 200'000 Menschen gebannt verfolgten.

In Moskau drängten sich 120'000 Menschen auf dem Roten Platz, in Warschau besuchten rund 90'000 Menschen ein Open-Air-Konzert zur Erinnerung an den im Sommer verstorbenen US-Popstar Michael Jackson.

In der Schweiz wurde das neue Jahr mit dem traditionellen Glockengeläut empfangen. Auf der grössten Silvesterparty des Landes in Zürich bestaunten rund 200'000 Menschen ein Lichtspektakel im Seebecken. Über 6600 Feuerwerkskörper wurden per Computer von Schiffen aus gezündet. Auch in Basel wurde das neue Jahr mit einem Feuerwerk gefeiert.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Hunderttausende haben in der Schweiz das neue Jahr auf öffentlichen Plätzen ... mehr lesen
Grosses Feuerwerk über Zürich.
Neujahrsbaby Raphael mit seiner glücklichen Mutter Anna Jasper rund 8 Stunden nach der Geburt im Inselspital.
Das Neujahrsbaby im Inselspital ... mehr lesen
Zürich und Basel haben das neue Jahr ... mehr lesen
Wunderschönes Pyro-Spektakel in Zürich.
Auld Lang Syne (sinngemäss: «längst vergangene Zeit») ist der Titel eines der bekanntesten Lieder im englischsprachigen Raum. Es wird in der anglophonen Welt traditionsgemäss zum Jahreswechsel ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Mindestlöhne werden um 1,5 Prozent erhöht.
Die Mindestlöhne werden um 1,5 Prozent erhöht.
Die Verordnung über den Normalarbeitsvertrag für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Hauswirtschaft (NAV Hauswirtschaft) wird um drei Jahre verlängert. Das hat der Bundesrat am 9. Dezember 2022 entschieden. Gleichzeitig werden die Mindestlöhne erhöht. Die Verlängerung und die Erhöhung der Mindestlöhne treten am 1. Januar 2023 in Kraft. mehr lesen 
Am Smartphone kann man sich in einen regelrechten Rausch versetzen, der zum Einkauf verleitet.
Eine kürzlich durchgeführte Umfrage unter Studenten in Italien ergab, dass Smartphone-Sucht und zwanghaftes Online-Shopping zusammenhängen. ... mehr lesen  
Komplexe High-Tech-Maschinen bedienen, mit der neuesten Büro-Software arbeiten, Kollaboration verschiedener Teams ... mehr lesen  
Die Gründe für Weiterbildungen zu digitalen Kompetenzen sind bei den berufstätigen Befragten vielfältig.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Basel -1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
St. Gallen -1°C 0°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern -1°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Luzern 1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Genf 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen recht sonnig
Lugano 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten