BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Genève-Servette - Davos 3:6

Petr «Sykorer» - 5 Tore in Genf

publiziert: Donnerstag, 23. Dez 2010 / 22:44 Uhr
Der Davoser Petr Sykora.
Der Davoser Petr Sykora.

Im Duell der beiden Schweizer Spengler-Cup-Teilnehmer trat HCD-Stürmer Petr Sykora als Solo-Unterhalter erster Güte auf. Der Tscheche markierte beim 6:3-Sieg in Genf fünf Treffer und empfahl sich auch beim Turnier in der Altjahreswoche für eine Hauptrolle.

1 Meldung im Zusammenhang
Letztmals trat Romano Lemm (im Dress von Lugano gegen den SCB) am 11. März 2010 im gleichen Stil in Erscheinung wie Sykora. Auch ihm gelangen damals fünf Treffer in einer Partie. Seit Einführung des Playoff-Modus vor 25 Jahren haben die Statistiker bereits 16 Fünffach-Torschützen gezählt -- zur Rekordmarke fehlte Sykora nur ein Tor.

Bereits im ersten Drittel verschaffte der nicht zu stoppende Sykora den Gästen mit seiner Doublette (11./18) frühzeitig den entscheidenden Vorteil. Dem Speed des formstarken Osteuropäers war keiner der Romands gewachsen. Nach 36 Runden ist der gegenwärtige Leader der Davoser bei beeindruckenden 25 Treffern angelangt -- kein anderer Offensiv-Künstler hat in der NLA auch nur annähernd eine ähnliche Bilanz vorzweisen.

Eric Walsky leitete den Untergang der Romands mit einem schweren Fehler in Überzahl ein. Der Lapsus durchkreuzte die Pläne von Chris McSorley. Der Genfer Coach hatte vor der Partie einen ersten Schritt aus der Mittelmässigkeit angekündigt. Stattdessen erlitt seine zwar gut bestückte, aber ungewohnt unkonstante Equipe den nächsten empfindlichen Rückschlag.

Nach dem 0:2 blieb eine angemessene Reaktion der Servettiens praktisch aus. Sie reihten weiterhin einen Fehler ans nächste Missgeschick. Und in der 25. Minute liess sich die Defensive abermals in corpore austricksen -- Dino Wieser erkannte die Gunst der Sekunde und bereitete das kursweisende 3:0 von Rizzi mit einem magistralen Pass vor.

Genève-Servette - Davos 3:6 (0:2, 0:1, 3:3)
Les Vernets. - 7382 Zuschauer (ausverkauft). - SR Rochette, Dumoulin/Zosso. - Tore: 11. Sykora (Ausschluss Cook!) 0:1. 18. Sykora (Cook, Grossmann/Ausschluss Savary) 0:2. 25. Rizzi (Dino Wieser) 0:3. 42. Sykora (Marha) 0:4. 45. Fritsche (Toms) 1:4. 46. Trachsler (Pothier) 2:4. 47. Sykora 2:5. 57. Toms (Bezina, Pothier) 3:5. 60. (59:49) Sykora 3:6. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 10mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Park; Reto von Arx.

Genève-Servette: Stephan; Vukovic, Bezina; Pothier, Mercier; Höhener, Breitbach; Gobbi; Toms, Park, Fritsche; Déruns, Savary, Salmelainen; Walsky, Trachsler, Randegger; Cadieux, Berthon, Conz; Pivron.

Davos: Genoni; Forster, Stoop; Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Cook, Tallarini; Guggisberg, Reto von Arx, Sejna; Sykora, Marha, Steinmann; Sciaroni, Rizzi, Dino Wieser; Marc Wieser, Joggi.

Bemerkungen: Servette ohne Rubin, Rivera (beide verletzt), HCD ohne Bürgler, Bednar (beide verletzt), Taticek (gesperrt), Untersander, Guerra, Holenstein (alle U20-WM). 3. Lattenschuss von Walsky. 46. Timeout von Davos. Genf von 58:31 bis 59:49 ohne Goalie.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zwei Tage nach dem 2:1-Heimsieg gegen die ZSC Lions setzte sich der für die Playoffs qualifizierte NLA-Leader Kloten ... mehr lesen
Klotens Mark Bell jubelt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel funktionieren besser, wenn man sich an ein gewisses Bewegungspensum hält. mehr lesen  
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten