Pitbull-Attacke: Hilfe für Opfer-Familie

publiziert: Montag, 12. Dez 2005 / 17:15 Uhr

Bern - Die Familie des in Oberglatt ZH von Pitbull-Hunden tot gebissenen sechsjährigen Buben hat gemäss Opferhilfegesetz Anrecht auf Beratung, Genugtuung und Unterstützung. Dies hat Bundesrat Christoph Blocher im Nationalrat versichert.

Die Familie hat ein Anrecht auf eine Entschädigung von bis zu 100 000 Franken.
Die Familie hat ein Anrecht auf eine Entschädigung von bis zu 100 000 Franken.
5 Meldungen im Zusammenhang
Für die Betreuung der aus der Türkei stammenden Familie seien primär die Gemeinde und der Kanton Zürich zuständig, sagte Blocher auf Anfrage vom Josef Zisyadis (PdA/VD). Da die Familie zur Bestattung heimgereist sei, habe sie noch nicht kontaktiert werden können.

Die Angehörigen des Buben seien in der Türkei gut aufgehoben, sagte Blocher. Sobald sie in die Schweiz zurückgekehrt seien, würden sie über die Möglichkeiten ins Bild gesetzt, die vom Opferhilfegesetz vorgesehenen Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Anrecht auf Genugtuung

Opfer von Straftaten haben nach geltendem Gesetz Anrecht auf eine nach oben nicht begrenzte Genutguungssumme und eine Entschädigung von maximal 100 000 Franken.

Der Bundesrat werde seine heutigen und künftigen gesetzlichen Möglichkeiten nutzen, die Zucht und Haltung gefährlicher Hunde zu verbieten, heisst es in der schriftlich erteilten Antwort auf weitere Fragen im Nationalrat.

Ende Januar 2006 werde ein Konzept des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET) vorliegen.

Verbotene Kämpfe

Dem Bundesrat sei nur ein Fall von verbotenen Hundekämpfen bekannt. Diese Kämpfe hätten in den Jahren 1997 bis 2000 im Kanton Wallis stattgefunden.

Die Organisatoren seien strafrechtlich verfolgt worden. Den Schuldigen sei die Haltung von Hunden überhaupt und von Kampfhunden im Speziellen untersagt worden.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Halter von drei Pitbulls, ... mehr lesen
Die Anklagepunkte lauten auf fahrlässige Tötung und fahrlässige schwere Körperverletzung.
Ein Pitbull war sehr aggressiv und musste eingeschläfert werden.
Zürich - Nach der tödlichen Attacke auf einen Sechsjährigen in Oberglatt ZH im Dezember 2005 sind auch die drei nicht beteiligten Pitbulls eingeschläfert worden. mehr lesen
Der American Pitbull Terrier. Mit Maulkorb kann er weniger Schaden anrichten.
Zürich - Vier Kampfhunderassen ... mehr lesen
Oberglatt (ZH) - Ein 6-jähriges Kind ... mehr lesen
Die Hunde wurden noch am selben Tag vom Tierarzt eingeschläfert. (Bild: Archiv)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten