Politik bewertet Polanskis Festnahme unterschiedlich
publiziert: Sonntag, 27. Sep 2009 / 18:36 Uhr / aktualisiert: Montag, 28. Sep 2009 / 13:37 Uhr

Zürich/Bern - Für den Bundesrat ist die Verhaftung des Filmemachers Roman Polanski einzig eine juristische Frage. Sowohl Kulturminister Pascal Couchepin als auch Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf erklärten vor den Medien in Bern, dass es nicht um eine politische Frage gehe.

Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf äusserte sich  zur Verhaftung von Regisseur Roman Polanski.
Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf äusserte sich zur Verhaftung von Regisseur Roman Polanski.
4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roman PolanskiRoman Polanski
«Das ist eine rechtliche Frage und keine Kulturfrage», sagte Couchepin lediglich. Eveline Widmer-Schlumpf übernahm es deshalb, im Anschluss an die Medienkonferenz zu den Abstimmungsresultaten die Verhaftung Polanskis zu kommentieren.

«Wir finden in der Schweiz, dass das Recht durchgesetzt werden soll», sagte Widmer-Schlumpf. Wenn Roman Polanski ein Herr Müller gewesen wäre, würden die meisten Menschen hierzulande denken, dass der Vollzug des Haftbefehls normal sei. Dies sei schlicht eine Frage der Gleichbehandlung.

Statement der Festivalleitung

«Von der geplanten Verhaftung Roman Polanskis hatten wir selbstverständlich zu keiner Zeit Kenntnis. Die Jury hatte vor Monaten entschieden, Roman Polanski auszuzeichnen. Es bestanden zu keinem Zeitpunkt Hinweise seitens Polanskis Management oder den Schweizer Behörden, dass mit einer Festnahme zu rechnen wäre.»

Filmszene in Aufruhr

Die Nachricht von der Verhaftung brachte die Schweizer Filmszene in Aufruhr. Das Vorgehen sei nicht nur eine «groteske Justizposse, sondern auch ein ungeheuerer Kulturskandal», schrieb der Verband Filmregie und Drehbuch (ARF) in einem Communiqué.

Die Präsidenten der fünf grössten Schweizer Parteien beurteilen die Festnahme unterschiedlich. Sie äusserten sich am Rand der Elefantenrunde zur Abstimmung über die IV-Zusatzfinanzierung auf Schweizer Radio DRS.

FDP-Präsident Fulvio Pelli sagte, die Festnahme überrasche ihn. Aus der Vergangenheit von Polanski gebe es aber eben nicht nur schöne Filme, sondern auch «ungeheuer schlechte Informationen». Polanski habe sein Vergehen gestanden und sei deswegen aus den USA geflohen.

SVP: Verlängerter Arm der US-Justiz

SVP-Präsident Toni Brunner sah Hinweise, wonach die Schweiz als verlängerter Arm der US-Justiz gehandelt haben könnte. Versuche, fremden Herren zu dienen, seien gefährlich.

CVP-Präsident Christophe Darbellay bezeichnete die Vergewaltigung eines Kindes als «die schlimmste Sache». Er würde Polanski sofort in die USA ausschaffen, sagte er.

Grüne verständnislos

Für Ueli Leuenberger, den Präsidenten der Grünen, war die Festnahme des Ehrengastes des Zurich Film Festival völlig unverständlich. Der Filmemacher sei in der Vergangenheit mehrmals unbehelligt in die Schweiz eingereist.

SP-Präsident Christian Levrat schliesslich mochte den Vorfall nicht kommentieren. Es handle sich um eine Angelegenheit der Justiz, und er kenne die Ausgangslage nicht.

(fest/news.ch mit Agenturen)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Die Schweiz sei einst eine diplomatische Grossmacht gewesen, heisst es. Dezent, zurückhaltend, effektiv, ein Land, das verstand, grosse Dinge geräusch ... mehr lesen  3
Roman Polanski 1998 in der TV-Sendung «Wetten, dass..?»
Bern - Der Filmemacher Roman ... mehr lesen
Zürich - Filmschaffende und Künstler aus aller Welt verlangen die sofortige ... mehr lesen 40
Der Schauspieler und Regisseur Roman Polanski. (Archivbild)
hallo BigBrother
diesmal wußte die Polizei genau über den Einreisezeitpunkt und -Ort bescheid, sagt sie. In Wahrheit haben die US-Strafverfolgungsbehörden die Schweiz explizit gebeten den Polanski zu verhaften. So also ist es denn auch geschehen.
Daß in Kalifornien Sex mit Minderjährigen gleichgesetzt ist mit Vergewaltigung ist eine Eigenart, die gut zu dem bigotten Volk dort paßt. Polanski ist französicher Staatsbürger und als solcher wird er bestenfalls an Frankreich ausgeliefert, haha.
Kein US-Amerikaner wurde jemals wegen eines ähnlichen Straftatbestandes an irgendein anderes Land ausgeliefert. Es gab viele Übergriffe von Soldaten in Deutschland, wirkliche Vergewaltigungen bis hin zum Mord.
Das Eigenartige bei dieser Affäre ist, daß die Polizei ebenso den Amis hätte mitteilen können: sorry, again missed him. Die Lösung, ihn zu verhaften war ein engstirniger Schildbürgerstreich, könnte von Dürrenmatt stammen, als ein beredtes Beispiel für spießiges, kleinbürgerliches Verhalten. Austrianlike. Von denen war man sowas eher gewohnt.
Noch ein Wort zur armen, traumatisierten Frau. Sie lebt in Hawaii, mit 3 Kindern und einem Ehemann und hat bereits vor längerem die Einstellung des Verfahrens gefordert. Wer es nicht wissen sollte: Sie und Polanski haben sich auf einer Party von Nicholson kennengelernt, mit Drogen und all dem Zeugs.
Die Frage darf schon erlaubt sein, was das unschuldige Kind auf so einer Party zu suchen hatte? Wahrscheinlich hat es religiöse Lieder zum Vortrag gebracht.
Handlanger der USA
Unsere Miss Schweiz und mit ihr der gesamte Bundesrat lassen einmal mehr jegliches Fingerspitzengefühl vermissen. Das Vergehen von Roman Polanski ist unentschuldbar und gehört bestraft. Unverständlich für mich ist aber der Zeitpunkt dieser Polizeiaktion. Offenbar weilte der polnische Regisseur privat öfters in der Schweiz und ich frage mich, weshalb man seit 2005 keine frühere und bessere Gelegenheit gefunden hat, diesen Kindsschänder zu verhaften? So bringt unsere Landesregierung ein Schweizerisches Filmfestival in Misskredit und sorgt einmal mehr international für Schlagzeilen, die unserem Land bestimmt nicht nur dienlich sind.

Roman Polanski

DVDs und Filmplakate vom Kult-Regisseur
Seite 1 von 2
DVD - Thriller
TENANT - DVD - Thriller
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Roman Polanski, Isabelle Adjani, S ...
29.-
DVD - Thriller & Krimi
ROSEMARY`S BABY - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Roman Polanski, Ira (Buch) Levin - Actors: Mia Farrow, John ...
19.-
DVD - Horror
TANZ DER VAMPIRE - DVD - Horror
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Sharon Tate, Alfie Bass, Terry Dow ...
21.-
DVD - Unterhaltung
OLIVER TWIST - GROSSE KINOMOMENTE - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Ben Kingsley, Jamie Foreman, Barne ...
23.-
DVD - Thriller & Krimi
CHINATOWN - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Jack Nicholson, Faye Dunaway, John ...
19.-
Books - Movies
ROMAN POLANSKI - Books - Movies
Das Messer im Wasser Ich mag Schatten in Filmen. Ich mag sie nicht i ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Roman Polanski" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Angriffe auf KMU werden im kommenden Jahr ebenso zunehmen, wie die auf Städte und Gemeinden.
Die Angriffe auf KMU werden im ...
Konzentration auf Ransomware begünstigt Angriffe auf weniger geschützte Bereiche  Jena - Wenn die Kassen in Elektro-Flächenmärkten nicht mehr klingeln, im Strassenverkehrsamt keine Kfz zugelassen werden können oder Kliniken neue Patienten abweisen müssen - dann ist in der Regel ein Virus schuld. Dieser heisst jedoch nicht Corona, sondern beispielsweise Ransomware und verbreitet sich digital so schnell wie die Omikron-Variante. mehr lesen 
Die Angriffe auf Easygov.swiss erfolgten vom 10. bis 22. August 2021.
Bern - Kriminellen Hackern ist es mutmasslich gelungen, eine Liste mit Namen von bis zu 130'000 Unternehmen zu entwenden, welche über die Plattform EasyGov im Jahr 2020 einen Covid-19-Kredit beantragt hatten. Weitere Daten ... mehr lesen  
Das Hauptangriffsziel für Cyber-Kriminelle bleibt weiterhin das E-Mail-Postfach ahnungsloser Nutzer oder Unternehmen. Der IT-Security-Anbieter Trend Micro hat allein im ersten Halbjahr 2021 fast 41 ... mehr lesen
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die Verbreitung von Malware.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeschauer
Bern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wolkig, wenig Schnee
Luzern -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Genf 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Lugano 8°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten