Politikersohn Max Strauss zu 466 000 Franken Strafe verurteilt

publiziert: Freitag, 16. Apr 2004 / 13:39 Uhr

München - Der bayerische Politikersohn Max Strauss ist wegen Beihilfe zum Betrug zu 300 000 Euro (466 000 Franken) Geldstrafe verurteilt worden. Der Prozess vor dem Landgericht München war nach kurzer Zeit zu Ende. Strauss hatte den Anklage-Vorwurf gestanden.

Der Schaden durch Wabag verursacht soll bei über 70 Mio. Euro liegen.
Der Schaden durch Wabag verursacht soll bei über 70 Mio. Euro liegen.
Der 44-jährige Sohn des bayerischen Ex-Ministerpräsidenten Franz Josef Strauss soll als Anwalt der Anlagefirma Wabag an einer gross angelegten Schädigung von Anlegern beteiligt gewesen sein.

Die Wabag hatte etwa 6000 Investoren unter Vorspiegelung falscher Renditeaussichten um ihre Anlagegelder betrogen. Der Schaden soll bei über 70 Mio. Euro liegen.

Die Mittel waren entweder gar nicht oder nur in weitaus geringerem Umfang in aussichtslose Projekte investiert worden, während der Grossteil leitenden Managern zufloss.

Vorstand und Aufsichtsratschef wurden zu je acht Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt. Strauss hatte in deren Prozess die Aussage verweigert.

Auch vor dem Landgericht München schwieg Strauss. Sein Anwalt verlas ein Geständnis. Der Sachverhalt, den die Staatsanwaltschaft geschildert habe, treffe zu: Die Schäden, die ich nicht beabsichtigt, aber für möglich gehalten habe, bedauere ich sehr.

Als Grund für sein Verhalten nannte Strauss seine fortschreitende Erkrankung. Seine Anwalts-Zulassung habe er deshalb zurückgegeben. Strauss ist seit einem Zusammenbruch im September vergangenen Jahres in stationärer psychiatrischer Behandlung.

Der Staatsanwalt forderte 300 000 Euro Geldstrafe. Er begründete das Strafmass mit dem frühen Geständnis des Angeklagten. Strauss sei nicht vorbestraft, es habe sich nur um bedingten Vorsatz gehandelt. Die Verteidigung schloss sich den Ausführungen der Anklage an.

Seit Januar steht Strauss bereits in Augsburg vor Gericht. Er ist angeklagt wegen Hinterziehung der Steuern für eine angebliche Millionen-Geheimprovision. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe. Dieser Prozess wird voraussichtlich noch bis Juni andauern.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
OpenAI könnte rechtliche Probleme bekommen, wenn die Stimme absichtlich der von Johansson ähneln sollte.
OpenAI könnte rechtliche Probleme ...
Scarlett Johannson schaltet Anwälte ein  Nach der Aufregung um eine KI-Stimme von ChatGPT hat sich das Entwicklungsunternehmen OpenAI verteidigt. Laut Angaben des Unternehmens soll die Computerstimme nicht versuchen, die von Hollywood-Star Scarlett Johansson nachzuahmen. mehr lesen 
Die «Vagabondage 1 Model» Uhr aus dem Hause F.P. Journe brachte der Familie Schumacher umgerechnet 1,5 Mio. Euro.
Im Auftrag der Familie von Michael Schumacher hat das renommierte Auktionshaus Christie's mehrere Uhren aus dem Besitz des Rekord-Weltmeisters versteigert. mehr lesen  
Aktuell sorgt Sylvester Stallone für Aufsehen, diesmal unter Uhrensammlern, denn ein Teil seiner Sammlung exklusiver Luxusuhren soll bei Sotheby's zur Versteigerung angeboten werden. mehr lesen
Ein absolutes Meisterstück: Die Patek Philippe Reference 6300G-010 Grand Master Chime mit 20 Komplikationen, werkseitig versiegelt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Genf 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten