Demo vor russischer Botschaft in Warschau

Polnischer Protest zwei Jahre nach Absturz in Smolensk

publiziert: Dienstag, 10. Apr 2012 / 08:51 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Apr 2012 / 16:04 Uhr
Zwillingsbruder Kaczynski Jaroslaw behauptet bis heute, der Präsident sei einem Anschlag zum Opfer gefallen. (Archivbild)
Zwillingsbruder Kaczynski Jaroslaw behauptet bis heute, der Präsident sei einem Anschlag zum Opfer gefallen. (Archivbild)

Warschau - Am zweiten Jahrestag des Flugzeugunglücks von Smolensk hat sich Russland bereiterklärt, Polen die Wrackteile der abgestürzten Präsidentenmaschine zu übergeben. Voraussetzung sei aber, dass die Ermittlungen abgeschlossen seien.

11 Meldungen im Zusammenhang
«Die russische Seite ist von nun an bereit, das Verfahren zur Rückgabe der Trümmer in Gang zu setzen», erklärte die russische Untersuchungskommission am Dienstag zu dem Unglück. Diese «materiellen Beweise» könnten jedoch erst nach dem Ende der Ermittlungen nach Polen gebracht werden.

Bei dem Absturz nahe der russischen Stadt Smolensk waren am 10. April 2010 alle 96 Insassen der polnischen Präsidentenmaschine ums Leben gekommen, darunter der damalige Staatschef Lech Kaczynski.

Vergangenen Sommer gab eine polnische Untersuchungskommission der eigenen Seite die Hauptschuld an dem Unglück. Wesentlicher Grund war demnach die mangelnde Ausbildung der Besatzung.

Das Unglück verschärfte die Gräben in der polnischen Politik. Die Nationalisten des Landes werfen der liberalen Regierung und den russischen Behörden vor, für das Unglück verantwortlich zu sein, und sprechen gar von einem Anschlag.

Protestführer Kaczynski

In Warschau gingen denn am Dienstag auch 1000 Nationalisten auf die Strasse. Einer ihrer Anführer, der Vorsitzende der nationalkonservativen Oppositionspartei für Recht und Gerechtigkeit (PiS) und Zwillingsbruder des getöteten Staatschefs, Jaroslaw Kaczynski, führte den Protest vor dem Präsidentenpalast in Warschau an.

Die Demonstranten boykottierten die offiziellen Feierlichkeiten zum Jahrestag. Bereits am Montagabend hatten hunderte Nationalisten vor der russischen Botschaft in Warschau demonstriert.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Warschau - An den Wrackteilen der ... mehr lesen
Grosse Trauer herrschte wegen des Flugzeugunglücks. (Archivbild)
Warschau - Drei Jahre nach dem Absturz der polnischen Präsidentenmaschine nahe der Stadt Smolensk haben in Warschau hunderte Menschen protestiert. Sie geben Russland eine Mitschuld an der Tragödie. mehr lesen 
Die Suche nach Schuld trägt bei Polen mitunter seltsame Blüten.
Warschau - Polens Militärjustiz hat Berichte dementiert, wonach Spuren von Sprengstoff an dem 2010 in Russland abgestürzten Flugzeug des damaligen Präsidenten Lech Kaczynski ... mehr lesen
Warschau - Das polnische Parlament hat der Regierung von Ministerpräsident ... mehr lesen
Ministerpräsident Polen Donald Tusk
Weitere Artikel im Zusammenhang
Warschau - Im Streit um die ... mehr lesen
Gedenkstätte für die Opfer: Bei dem Flugzeugabsturz kam ein Grossteil der polnischen Führung ums Leben.
Moskau/Warschau - Ein Jahr nach dem tödlichen Flugzeugabsturz des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski haben am Unfallort in Westrussland Angehörige der insgesamt 96 Opfer gedacht. mehr lesen 
Moskau - Neun Monate nach dem Absturz der Maschine von Polens Präsident Lech Kaczynski im russischen Smolensk gibt Russland einem angetrunkenen polnischen Kommandeur die Schuld und löst in Warschau Empörung aus. Der Streit droht das bilaterale Verhältnis erneut zu belasten. mehr lesen 
Die Präsidentenmaschine mit Kaczynski und 95 weiteren ranghohen Passagieren war am 10. April 2010 abgestürzt.
Moskau - Der Zwillingsbruder des ... mehr lesen
Warschau - Polen hat den russischen Bericht zum tödlichen Flugzeugabsturz des ... mehr lesen
Bruder des verunglückten Lech Kaczynski: Jaroslaw Kaczynski.
Der Streit um das Kreuz vor dem Präsidentenpalast zur Erinnerung an Lech Kaczynski spitzt sich zu.
Warschau - In Polen spitzt sich der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere Preise zeigten insbesondere Mineralölprodukte, Erdöl und Erdgas sowie chemische Produkte. mehr lesen  
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Luzern 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten