Kowalczyk auf dem Weg zum Gesamtsieg

Poltoranin gewinnt - Cologna Dritter

publiziert: Freitag, 4. Jan 2013 / 15:23 Uhr
Dario Cologna lief auf den dritten Platz.
Dario Cologna lief auf den dritten Platz.

Der Kasache Alexej Poltoranin gewinnt die fünfte Etappe der Tour de Ski. Dario Cologna muss sich im Kampf um Platz 2 knapp von Petter Northug geschlagen geben.

Beim Rennen über fünf Kilometer in der klassischen Technik in Toblach (It) waren bei milden Bedingungen nicht nur die Athleten, sondern auch die Serviceleute gefordert. Den besten Wachs hat offensichtlich Poltoranin erwischt, der im zweiten Teil des Kurses, in der Abfahrt, die Konkurrenz abhängte und deutlich den Tagessieg errang. Dahinter lieferten sich die Favoriten um den Gesamtsieg einen spannenden Kampf. Mit dem knappen Vorsprung von zwei Zehntelsekunden sicherte sich der Norweger Petter Northug den zweiten Platz vor Dario Cologna.

Dank zehn Bonussekunden baute Northug seinen Vorsprung im Gesamtklassement aus. Er führt neu 16,1 Sekunden vor Cologna. Der Schweizer konnte dank dem zweiten Podestplatz den Russen Alexander Legkow, der in der Etappe Fünfter wurde, auf den dritten Gesamtrang verdrängen.

Kowalczyk baut Vorsprung aus

Bei den Frauen spricht alles für den vierten Gesamtsieg für Justyna Kowalczyk. Die Polin dominierte über 3,3 Kilometer und gewann mit 16 Sekunden Vorsprung auf die Finnin Krista Lahteenmaki bereits ihre dritte Etappe an der diesjährigen Tour de Ski. Im Gesamtklassement hat Kowalczyk vor den letzten beiden Etappen mehr als eine Minute Vorsprung auf ihre ersten Verfolgerinnen Charlotte Kalla (Sd) und Therese Johaug (No).

Der Tross reisst nun von Toblach ins Val di Fiemme, wo am Samstag ein Massenstartrennen stattfindet und am Sonntag die abschliessende Verfolgung hoch auf die Alpe Cermis.

Resultate:
Männer. 5 km (klassische Technik): 1. Alexej Poltoranin (Kas) 12:37,9. 2. Petter Northug (No) 8,0 Sekunden zurück. 3. Dario Cologna (Sz) 8,2. 4. Dimitri Japarow (Russ) 13,7. 5. Alexander Legkow (Russ) 15,7. 6. Calle Halfvarsson (Sd) 16,1. 7. Alexander Bessmertnych (Russ) 16,5. 8. Lukas Bauer (Tsch) 17,3. 9. Finn Haagen Krogh (No) 19,3. 10. Maxim Wylegschanin (Russ) 23,4. Ferner: 13. Ilja Tschernussow (Russ) 25,9. 16. Marcus Hellner (Sd) 31,1. 42. Alex Harvey (Ka) 59,6. 46. Curdin Perl (Sz) 1:01,6. 55. Remo Fischer (Sz) 1:08,0. 58. Jonas Baumann (Sz) 1:09,0. 66. Toni Livers (Sz) 1:22,9. - 73 klassiert.

Gesamtklassement: 1. Northug 2:19:20,9. 2. Cologna 16,1. 3. Legkow 23,4. 4. Wylegschanin 42,0. 5. Bauer 2:02,1. 6. Poltoranin 2:03,1. 7. Tschernussow 2:08,6. 8. Hellner 2:15,4. 9. Japarow 2:18,4. 10. Halfvarsson 2:21,2. Ferner: 21. Harvey 2:42,4. 24. Perl 3:05,7. 34. Fischer 5:34,3. 50. Livers 7:35,1. 62. Baumann 11:43,0.

Frauen. 3,3 km (klassische Technik): 1. Justyna Kowalczyk (Pol) 10:08,1. 2. Krista Lahteenmäki (Fi) 16,5. 3. Astrid Jacobsen (No) 17,1. 4. Anne Kyllönen (Fi) 17,7. 5. Aino-Kaisa Saarinen (Fi) 21,1. 6. Therese Johaug (No) 22,2. 7. Kikkan Randall (USA) 24,2. 8. Denise Herrmann (De) 25,2. 9. Charlotte Kalla (Sd) 25,3. 10. Heidi Weng (No) 27,3. Ferner: 23. Kristin Störmer Steira (No) 40,5. - 57 klassiert.

Gesamtklassement: 1. Kowalczyk 1:22:01,2. 2. Kalla 1:03,6. 3. Johaug 1:05,9. 4. Jacobsen 1:26,1. 5. Steira 1:29,7. 6. Kyllönen 1:30,8. 7. Randall 1:38,5. 8. Herrmann 1:38,5. 9. Lahteenmäki 2:02,3. 10. Weng 2:24,4.

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 11°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten