UNESCO stellt Italien Rute ins Fenster

Pompeji: Private Sponsoren sollen Zukunft sichern

publiziert: Montag, 11. Mrz 2013 / 09:48 Uhr / aktualisiert: Montag, 11. Mrz 2013 / 10:16 Uhr
Das Weltkulturerbe Pompeji verfällt.
Das Weltkulturerbe Pompeji verfällt.

Rom - Italien begibt sich auf die Suche nach privaten Geldgebern und anderen Sponsoren, um künftig den Betrieb und die Pflege der archäologischen Stätte in Pompeji sicher stellen zu können.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
PompejiPompeji
Bis 2015 werden die von der EU bereitgestellten 105 Mio. Euro aufgebraucht sein. Das gegenwärtige Restaurationsprogramm läuft unter dem Namen «Grande Progetto». Italiens Ministerium für Kulturgüter muss Pompeji für die Zeit danach fit machen, denn schliesslich werden pro Jahr rund fünf Mio. Euro für Erhaltung, Überwachung und andere anfallende Kosten benötigt. Rom will das mit mittel- bis langfristigen Sponsorenverträgen bewerkstelligen.

Streichung möglich

Das Ministerium hat nun gemeinsam mit Experten und einer Delegation der UNESCO einen ersten Entwurf für die finanzielle sowie materielle Sicherung der Zukunft des Weltkulturerbes Pompeji auf den Tisch gelegt. Sollte das Ministerium der UN-Organisation allerdings bis Ende dieses Jahres keine fertige Endfassung vorlegen, steht man vor der Streichung von der Liste der unter dem Schutz der UNESCO stehenden Weltkulturgüter. «Ich bin sicher, dass der Plan bis Dezember fertig sein wird», gibt sich der dafür in Rom zuständige Minister Gianni Bonazzi jedoch optimistisch.

Kulturpolitik fehlt Geld

Der Plan wurde notwendig, nachdem eindringendes Wasser die berühmten Gladiatorenhäuser zum Einsturz brachten. Doch das ist kein Einzelfall. Zahlreiche andere Bauwerke sind gefallen bzw. fallen den äusseren Umwelteinflüssen zum Opfer. Der Tourismus trägt das Restliche dazu bei. Die antike Stadt am Fusse des Vesuvs ist seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe. Seitdem fordert die Organisation regelmässig mehr Schutzmassnahmen - bislang jedoch vergeblich.

Insgesamt besuchen jährlich mehr als zwei Mio. Besucher die Ausgrabungsstätte südlich von Neapel. Die Suche nach Sponsoren, deren Geld den Verfall von Kulturgütern verhindern sollen, ist in erster Linie der wirtschaftlichen Lage des Landes geschuldet. Der Restauration von historischen Denkmälern steht immer weniger Geld zur Verfügung.

(bg/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neapel - Die im Jahre 79 nach Christus von der Vulkanasche des Vesuvs verschüttete ... mehr lesen
Die Ruinenstadt soll ein international einmaliges Kompetenzzentrum werden.
Rom - Verwicklungen mit der Mafia ... mehr lesen
In Pompeji waren zuletzt immer wieder Teile der Ausgrabungsreste abgebrochen.
Rom - Trotz eines finanziellen Rettungsschirms für Pompeji bleibt der Zustand der italienischen Ausgrabungsstätte offenbar katastrophal. Auch nach Zahlung von 105 Millionen Euro Fördermitteln sei die Lage verheerend, schreibt der «Corriere della Sera». mehr lesen 
Pompeji wird restauriert.
Neapel - Der «zweite Untergang» ... mehr lesen

Pompeji

Passende Produkte zum Thema
DVD - Reise
ITALIEN - POMPEJI / REISEDOKUMENTATION - ... - DVD - Reise
Regisseur: Peter Wimmer - Genre/Thema: Reise; Italien; Reiseziel Europ ...
35.-
DVD - Monumental / Historienfilm
DIE LETZTEN TAGE VON POMPEJI [3 DVDS] - DVD - Monumental / Historienfilm
Regisseur: Peter R. Hunt - Actors: Franco Nero, Duncan Regehr, Olivia ...
26.-
DVD - Geschichte
POMPEJI - DER LETZTE TAG (AMARAY) - DVD - Geschichte
Regisseur: Peter Nicholson - Genre/Thema: Geschichte; Geschichte Europ ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Pompeji" suchen
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Möbel aus heimischen Hölzern.
Möbel aus heimischen Hölzern.
Publinews Die Nachhaltigkeit spielt beim Möbelkauf eine immer grössere Rolle. Nachhaltige Möbel erweisen sich nicht nur als umweltfreundlich, sondern punkten in der Regel auch mit einer geringeren Schadstoffbelastung. mehr lesen  
Publinews Damit man sich in seinen eigenen Wohnräumen wohlfühlt, sollte die Luft die richtige Luftfeuchtigkeit haben. Eine zu niedrige oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit könnte sich ... mehr lesen  
Optimale Luftfeuchtigkeit wirkt sich auf Wohlbefinden und Gesundheit aus.
Boxspringbett Paul.
Publinews Nur in einem auf die eigenen Bedürfnisse individuell angepasstem Bett, lässt sich der ... mehr lesen  
Publinews Immobilien als begehrtes Objekt in der Architektur sind nicht neu. mehr lesen  
Das Objekt aus gutem Winkel fotografieren.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 11°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten