Priester protestieren gegen Madonna-Konzert

publiziert: Donnerstag, 3. Aug 2006 / 11:50 Uhr

Rom - Roms Priester laufen Sturm gegen das am Sonntag in Rom geplante Konzert von Popstar Madonna.

Madonna provoziert italienische Christen und Juden mit ihrer Show.
Madonna provoziert italienische Christen und Juden mit ihrer Show.
4 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Sängerin in ihren Konzerten das Kreuz und weitere christliche Symbole gebrauche, sei «respektlos, provokatorisch, geschmacklos und dumm».

Dies hiess es in der Stellungnahme einiger Priester. Sie reagierten somit auf Berichte, nach denen sich Madonna während ihres Auftritts im Olympiastadion in Rom symbolisch kreuzigen lassen wird. Sie soll auch mit einer Dornkrone auf dem Kopf auftreten.

Der Vatikan hat sich nicht geäussert

Obwohl der Vatikan noch nicht offiziell Stellung gegen Madonna bezogen hat, protestieren mehrere Geistliche gegen die amerikanische Sängerin. Der Kardinal von Ravenna, Ersilio Tonini sprach von einem Skandal, der von den Werbehändlern aufgebaut worden sei, um Geld zu machen.

«Madonnas Konzert ist pure Provokation, mit der die Sängerin Werbung machen will», sagte Pater Matteo Zucchi, Pfarrer der römischen Kirche Santa Maria in Trastevere. Kritik erntete Madonna auch vom Vizepräsidenten der jüdischen Gemeinschaft in Italien, Riccardo Pacifici.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Nach den Protesten des ... mehr lesen
Madonna-Konzert nicht auf dem Roten Platz.
Madonna mit provokanter Choreographie.
Rom - Madonna hat am ... mehr lesen
Rom - Die US-Popikone Madonna ... mehr lesen
Madonna erhofft sich Applaus vom Papst.
Madonna auf «Confessions»-Tour.
London - US-Popstar Madonna hat ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler ... mehr lesen  
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für ... mehr lesen  
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 13°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten