Ausgezeichnet

Prinz-von-Asturien-Preis an irischen Autor Banville

publiziert: Mittwoch, 4. Jun 2014 / 16:30 Uhr
Der Prinz-von-Asturien-Preis geht an Roman- und Krimiautor John Banville. (Symbolbild)
Der Prinz-von-Asturien-Preis geht an Roman- und Krimiautor John Banville. (Symbolbild)

Oviedo E - Der irische Schriftsteller John Banville erhält den angesehenen spanischen Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Literatur. Dies gab die Jury in Oviedo in Nordspanien bekannt. Der Preis ist mit 50'000 Euro dotiert.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Schriften des 68-Jährigen seien "intelligent, tiefgreifend und originell", begründete die Jury ihre Entscheidung. "Jedes seiner Werke entzückt durch die Meisterschaft, mit der die Handlung aufgebaut ist, und durch die Beherrschung aller Register der Sprache". Banville verfasste neben seinen Romanen mehrere Krimis unter dem Pseudonym Benjamin Black. Viele seiner Werke wurden ins Deutsche übersetzt.

Der renommierte Prinz-von-Asturien-Preis wird alljährlich im Oktober in acht Sparten vergeben. Für die Auszeichnung in der Sparte Literatur waren 24 Kandidaten aus 14 Ländern nominiert worden. Im vergangenen Jahr war der spanische Autor Muñoz Molina ausgezeichnet worden.

(ww/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oviedo - Die spanischen Prinz-von-Asturien-Preise ändern ihren Namen. Die ... mehr lesen
Mit dem Amtsantritt der Tochter von König Felipe VI, wurden die Namen der Preise geändert.
Caddy Adzuba ist ein Symbol für den friedlichen Kampf gegen die sexuelle Gewalt gegen Frauen in Kongo. (Symbolbidl)
Oviedo - Die Journalistin und Friedenskämpferin Caddy Adzuba aus der Demokratischen Republik Kongo erhält den angesehenen spanischen Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Treiben von Vieh zur Sommerweide in höher gelegene Alpen ist eine lebendige Tradition, die seit dem Mittelalter belegt ist.
Das Treiben von Vieh zur Sommerweide in höher gelegene Alpen ist eine lebendige ...
Die UNESCO hat die Alpsaison in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Als herausragende Tradition der Schweizer Berggebiete vereint die Alpsaison Fertigkeiten, Bräuche und Rituale rund um die Alpwirtschaft. mehr lesen 
Publinews Guide MICHELIN verleiht neue Sterne  Die Zahl der im Guide MICHELIN mit Stern ausgezeichneten Restaurants bleibt auf beständig hohem Niveau, insgesamt werden dieses Jahr in der Schweiz 138 Restaurants mit einem, zwei oder drei Sternen ausgezeichnet, darunter viele interessante Neueröffnungen. mehr lesen  
Publinews Am Montag, 10. Juli, hat das älteste Gourmet-Magazin der Schweiz die Finalisten für den marmite Youngster 2024 bekannt gegeben. Das grosse Get-Together fand auf der Terrasse des Restaurants LUX in Zürich statt und wurde von 380 geladenen Gästen besucht. mehr lesen  
Am Wochenende wurden in Genf die Gewinnerinnen und Gewinner des Schweizer Filmpreises 2023 verkündet. In den beiden Hauptkategorien zeichnete die Schweizer Filmakademie den ... mehr lesen
Drii Winter: 136 Minuten, gefühlt so lang wie ein Winter in den Bergen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten