Rad: Gilberto Simoni neuer Giro-Leader

publiziert: Dienstag, 20. Mai 2003 / 22:11 Uhr

Mit einer Flucht über die letzten 40 km der 10. Giro-Etappe ist es Gilberto Simoni gelungen, Stefano Garzelli das Leadertrikot abzujagen. Dank den acht Sekunden Bonifikation für den 3. Etapperang ging Simoni mit zwei Sekunden Vorsprung in Führung.

Gilberto Simoni.
Gilberto Simoni.
Am Samstag bei der ersten Bergankunft der Rundfahrt auf dem Terminillo war ein erstes Abtasten programmiert. Doch der Vorstoss von Gilberto Simoni im Final der Apennin-Überquerung stellte sowohl eine Überraschung wie auch einen ersten Höhepunkt dar.

Nach der generösen Vorausfahrt und der knappen Übernahme der Maglia rosa flossen bei Simoni die Tränen. "Dieses Trikot bedeutet mir alles", schniefte der Trentiner. Vor zwei Jahren hatte er die Auszeichnung des Gesamtersten während den letzten acht Tagen getragen. Vor zwölf Monaten hatte Simoni mit zwei positiven Dopingbefunden auf Kokain zum Skandal-Giro beigetragen und als Begründung fantasievolle Geschichten einer Zahnarztvisite und von Pastillen aus Kolumbien erzählt. Von den Verbandsinstanzen wurde der Kletterer aber nie suspendiert.

Für den Mut belohnt

"Ich habe etwas riskiert und gewonnen. Es hätte genauso gut schlecht ausgehen können", erklärte Simoni weiter. "Er hat Mut gezeigt. Ich kann ihm nur gratulieren, auch wenn es mich schmerzt, dass ich nicht mehr an der Spitze der Rangliste stehe", hielt Stefano Garzelli fest und erwies sich damit als fairer Verlierer. Der Varesiner mit Wohnsitz im Tessin hatte nach Simonis Attacke in der zweitletzten Steigung vorerst noch Steve Zampieri und Eddy Mazzoleni als Helfer an seiner Seite. Danach blieb der Giro-Gewinner des Jahres 2000 auf sich alleine gestellt und geriet in den weit steileren Rampen des Monte Trebbio, dem letzten Hindernis des Tages, sogar in Gefahr, aus der Hauptgruppe eliminiert zu werden.

In der äusserst spannenenden Verfolgungsjagd schwankte der Vorsprung zwischen Simoni und Garzelli zwischen 20 und 40 Sekunden. Im Ziel in Faenza wurden noch 25 Sekunden registriert. Mit den acht Sekunden Zeitgutschrift für den 3. Rang in der Etappe 33 Sekunden. Minus 31 Sekunden Rückstand vor dem Start zur Fahrt über 202 km ergab dies in der neuen Gesamtwertung zwei Sekunden Vorsprung.

Simoni gereichte es zweifellos zum Vorteil, dass er bei seinem Vorstoss Sukkurs durch seinen Teamkollegen Leonardo Bertagnolli erhielt, der mit 15 anderen Fahrern nach 50 km das Weite gesucht hatte. Seitens der Saeco-Teamleitung dauerte es jedoch überraschend lange, bis Bertagnolli aufgefordert wurde, auf den Teamcaptain zu warten.

150-km-Flucht gekrönt

Neben Bertagnolli waren einzig noch Paolo Tiralongo und Kurt Asle Arven in der Lage, mit dem von Simoni vorgelegten Tempo mitzuhalten. Im Spurt liess sich Arvesen die Gelegenheit nicht entgehen, in seinem sechsten Profijahr den wichtigsten Erfolg zu erzielen. Der 28-jährige Berufsfahrer hatte sich schon an den vorangegangenen Tagen als unternehmungslustig gezeigt.

1997 war Arvesen in San Sebastian (Sp) Espoirs-Weltmeister geworden und wechselte kurz darauf in eine italienische Profisportgruppe. Seit 2001 ist Arvesen beim dänischen Team Fakta unter Vertrag, dem er einen der schösten Erfolge dieses Jahres bescherte. Der vor Arvesen letzte Etappenerfolg eines Norweger ging auf Dag-Erik Pedersen zurück, der 1986 das 15. Teilstück von Sauze d´Oulx nach Erba für sich entschieden hatte.

Von den Strapazen der Hatz über den Apennin können sich die Fahrer heute Mittwoch erholen. Die 11. Etappe führt über 199 km von Faenza durch das Po-Delta nach San Dona di Piave. Die maximale Höhendifferen zwird dabei mit 5 m ausgewiesen.

(Toni Nötzli/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Ein gefederter Sattel hat Vor- und Nachteile.
Ein gefederter Sattel hat Vor- und Nachteile.
Fahrrad-News Ein bequemer Sattel ist das A und O für ungetrübten Fahrspass. Egal ob gemütliche Radtour, sportliche Ausfahrt oder tägliche Pendelstrecke, der passende Sattel macht den Unterschied zwischen schmerzenden Sitzknochen und beschwingtem Radeln. Doch wie findet man in der Vielfalt der Modelle den perfekten Sattel? mehr lesen  
Fahrrad-News Das Radrennen Paris-Roubaix, auch bekannt als «Hölle des Nordens», ist berühmt für seine brutalen Abschnitte auf ... mehr lesen  
Bei keinem anderen Rennen ist die Technik der Fahrräder wichtiger.
Fahrrad-News In einer Welt voller Möglichkeiten, wenn es um Fahrräder geht, stellt das Gravel-Bike eine ganz besondere Wahl dar. Mit seinem einzigartigen Design und seiner Vielseitigkeit eröffnet es dir eine Welt voller Abenteuer und Freiheit, egal ob auf der Strasse, im Gelände oder auf unbefestigten Wegen. Lass uns einen Blick darauf werfen, warum ein Gravel-Bike nicht nur ein Rad ist, sondern ein Lebensstil. mehr lesen  
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Basel 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Bern 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Luzern 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 16°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 16°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten