Real Madrid steht zum 16. Mal im Final

publiziert: Mittwoch, 1. Mai 2002 / 22:50 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 2. Mai 2002 / 13:15 Uhr

Madrid - Real Madrid steht zum insgesamt 16. Mal in einem Europcup-Final. Den Madrilenen genügte gegen den FC Barcelona zuhause ein 1:1, nachdem sie das Hinspiel auswärts 2:0 gewonnen hatten. Real bestreitet am 15. Mai den Final gegen Bayer Leverkusen.

Die beiden Tore fielen kurz vor und kurz nach der Pause. Zunächst markierte Raul mit seinem 5. Champions-League-Treffer das 1:0 für Real und erhöhte dadurch das Gesamtskore auf 3:0 (43.). Für Barcelonas Ausgleich in der 48. Minute war Reals Verteidiger Helguera besorgt, der eine Flanke Cocus ins Tor lenkte.

Real Madrid bleibt somit dem Zwei-Jahres-Rhythmus treu: nach 1998 und 2000 haben sich die Spanier auch in diesem Frühling für den Champions-League-Final qualifiziert. Im zweiten Umgang des spanischen Show-Downs gegen den Erzrivalen FC Barcelona wurden die «Königlichen» indes nur wenig gefordert. Nach der Pause gönnte Trainer Vicente Del Bosque seinem Star Zidane sogar eine schöpferische und liess den Franzosen in der Kabine.

Real beschränkte sich auf die Kontrolle des Spiels, was gegen den diesmal inferioren Widersacher problemlos gelang. Bei einigen Angriffen zeigte der achtfache Meistercup- bzw. Champions-League- Sieger dennoch sein stupendes Kombinationsspiel. Letzlich war aber das Niveau des Geschehens trotz einzelner positiver Intermezzi dürftig.

So blieb das spanische Fussball-Fest weitgehend aus. Getrübt wurde es ohnehin schon Stunden vor dem Anpfiff, nachdem in unmittelbarer Nähe des Stadions eine Autobombe explodiert war. Gemäss den Behörden hat sich die baskische Separatisten- Organisation ETA zum Anschlag bekannt. Die spanische Presse sah das Motiv lediglich darin, dem iberischen Königreich das Fest rund um das medial aufgebauschte Giganten-Duell zu verderben.

Barcelona schied zum dritten Mal in Serie in den Halbfinals eines Europacups aus. Nach dem 0:2 im Heimspiel waren die Qualifikationschancen der Katalanen zwar schon vor Wochenfrist auf ein Minimum gesunken, dennoch enttäuschte «Barça» auch im Bernabeu in höchstem Masse. Das hilflose Ensemble von Trainer Carles Rexach kam trotz häufigem Ballbesitz nur selten gefährlich in den gegnerischen Strafraum -- Ausnahmen bildete der Pfostenschuss durch Cocu nach 38 Minuten und das überaus glückhafte 1:1 durch ein Eigentor kurz nach der Pause sowie ein Schuss Kluiverts in der Schlussphase (83.).

Die Absenz des verletzten Rivaldo war für die Angriffsbemühungen von «Barça» natürlich ein grosses Handicap, allerdings schuf sich Barcelona im Hinspiel auch ohne den Brasilianer eine Vielzahl von Torchancen. Weshalb jedoch -- gerade auch weil Rivaldo fehlte -- Rexach zu Beginn auf den holländischen Flügel Overmars verzichtete, war nur schwer nachvollziehbar. In der Tat war vor allem das Flügelspiel der Equipe aus Katalonien völlig inexistent. Barcelona hat nach dieser weiteren Enttäuschung nur noch ein Ziel: im Championat soll der 4. Platz verteidigt werden, um im kommenden Jahr wenigstens wieder in der «Königsklasse» mitwirken zu dürfen.

Real Madrid - FC Barcelona 1:1 (1:0)

Bernabeu. -- 75 000 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Collina (It).
Tore: 43. Raul 1:0. 48. Helguera (Eigentor) 1:1.

Real Madrid: Cesar; Salgado, Hierro, Helguera, Roberto Carlos; Figo (68. McManaman), Makelele, Zidane (46. Conceiçao), Solari; Raul, Guti (87. Pavon).

FC Barcelona: Bonano; Puyol, Abelardo, Frank de Boer, Coco (46. Overmars); Rochemback (67. Geovanni), Xavi, Luis Enrique, Cocu (75. Sergi); Saviola, Kluivert.

Bemerkungen: Real Madrid ohne Morientes und Savio (beide verletzt), Barcelona ohne Rivaldo und Reiziger (beide verletzt). 38. Pfostenschuss durch Cocu. Verwarnungen: 61. Puyol (Foul). 82. Salgado (Foul). 86. Conceiçao (Foul).

(kil/sda)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten