St. Moritz

Rekord-Meldeergebnis für White Turf

publiziert: Dienstag, 24. Jan 2012 / 13:30 Uhr
Das White Turf in St. Moritz.
Das White Turf in St. Moritz.

Das Nennergebnis für die drei Rennsonntage des White Turf in St. Moritz übertrifft alle Erwartungen. Die Veranstalter melden für die Rennen auf dem gefrorenen See am 5., 12. und 19. Februar einem Rekord-Teilnehmerzahl.

Da die Temperaturen sinken und damit die Eisdecke dicker wird, steht den Starts nach aktuellem Stand nichts im Wege. Nach der Wetterbesserung werden seit Mitte letzter Woche die Rennbahn, die Tribünen und die Zeltstadt in gewohnten Dimensionen errichtet. Die Eisdicke auf dem See beträgt über 30 Zentimeter, an manchen Stellen sogar über 40. «Die Arbeiten kommen nun in Rekordzeit voran», erklärte White-Turf-CEO Silvio Martin Staub. «In zwei Tagen haben wir 2500 Quadratmeter Boden für das VIP-Zelt verlegt.»

Die zahlreichen und namhaften Nennungen übertreffen die Erwartungen der White-Turf-Organisatoren. Für den «Gübelin 73. Grossen Preis von St. Moritz» liegt die Rekordzahl von 39 Namen vor. 13 Pferde aus der Schweiz, 14 aus Deutschland, sechs aus Frankreich, fünf aus England und die Stute Letty aus Ungarn sind gemeldet. Genannt sind unter anderen die drei Erstplatzierten von 2011, GP-Sieger Winterwind von Besitzer Markus Gräff, Pont des Arts des Ehepaars Kräuliger und Tarkheena Prince aus dem deutschen Stall BMK. Auch Ziking, der GP-Zweite von 2010, und Song of Victory, der Sieger von 2009, bereiten sich auf den mit neu 131'131 Franken dotierten Höhepunkt im Engadin vor. Meldeschluss mit dreifachem Startgeld ist der 6. Februar.

Top-Felder schon am ersten Renntag

Sämtliche sechs ausgeschriebenen Rennen vom 5. Februar, dem ersten Rennsonntag, sind ausgezeichnet besetzt. Für die beiden Flachrennen gingen 13 bzw. 16 Nennungen ein. Für das Sprintrennen sind ein Drittel mehr Starter genannt als im letzten Jahr. Die Organisatoren werten dies als Beweis, dass die Distanzverlängerung beim Sprintrennen von 1100 auf 1300 Meter mit der Verlegung der Startmaschine in den Tribünenbereich der richtige Entscheid war. Der letztjährige GP-Sieger Winterwind misst sich bereits am ersten Rennsonntag mit dem 2011 zweitklassierten Pont des Arts.

Bei den Trabrennen werden sich mit Maître de la Piste, Quatuor du Martza und Kodex die besten drei Pferde des GP BMW 2011 schon am ersten Rennsonntag messen. Für das kleine Rennen sind 14, für das grosse Rennen elf Nennungen eingegangen.

König des Engadins herausgefordert

Bergonzi, das letztjährige Siegerpferd des Credit Suisse Skikjörings mit Franco Moro an den Seilen, wird schon beim Aufgalopp gefordert. Mit Mombasa schickt das deutsche Gestüt Bona erstmals ein namhaftes Pferd ans spektakuläre Skikjöring. Trainiert wird es vom Championtrainer Peter Schiergen, der als Jockey 269 Siege erreichte und nun auch als Trainer ein Gewinngarant ist. Mit 14 eingegangenen Nennungen ist das Skikjöringfeld überfüllt. Nur zwölf Pferde sind zum Start zugelassen, zwei werden den Cut nicht schaffen.

(joge/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Steve Guerdat auf Corbinian.
Steve Guerdat auf Corbinian.
«Auf dem Sprung nach Rio»  Den Schweizer Springreitern bietet sich beim CSIO St. Gallen die letzte Gelegenheit, sich auf heimischem Boden für Rio 2016 zu empfehlen. Am Start steht die bestmögliche Mannschaft. mehr lesen 
Nationenpreis in La Baule  Die Schweizer Springreiter belegen zum ... mehr lesen
Janika Sprunger auf Bonne Chance. (Archivbild)
Der Regen macht dem Turnier einen Strich durch die Rechnung.
Starker Regen  Die erste Station der Nationenpreis-Serie ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Genf 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten