Remis und Tumulte beim Liga-Gipfel

publiziert: Sonntag, 22. Mai 2005 / 21:56 Uhr

In der Challenge League besitzen nach der vorletzten Runde noch vier Teams die Chance zur direkten Promotion.

Yverdons Christophe Jaquet. Bild:Archiv
Yverdons Christophe Jaquet. Bild:Archiv
1 Meldung im Zusammenhang
Leader Yverdon verteidigte die beste Ausgangslage mit dem 1:1 gegen das zweitklassierte Vaduz, derweil die Verfolger Sion (3.) und Chiasso siegten.

Yverdon (67 Punkte), Vaduz (66), Sion (65) sowie Chiasso (65) sind vor dem abschliessenden Spieltag am kommenden Samstag innerhalb von lediglich zwei Punkten platziert.

Vaduz muss sich behaupten

Derweil Vaduz seinen gegenwärtigen Barrage-Platz in Chiasso behaupten muss, empfängt Yverdon das ambitionslose YF Juventus; die Walliser treffen vor eigener Kulisse auf Kriens.

Vor der Rekordzahl von 3600 Zuschauern bemühte sich das weitgehend überlegene Yverdon bis zur Nachspielzeit vergeblich, das Tor von Franz Burgmeier (15.) auszugleichen.

In der 91. Minute holte Franzisco Aguirre Versäumtes nach. Der zuvor inexistente Argentinier reagierte auf einen eigentlich zu steilen Pass am schnellsten und hob den Ball aus spitzem Winkel gekonnt am Vaduzer Keeper vorbei.

Gute Challenge-League-Partie

Aguirres 1:1 war indes nicht der Schlusspunkt einer intensiven und guten Challenge-League-Partie.

Nach dem 24. Treffer des besten Skorers der zweithöchsten Liga verlor ein Teil des Waadtländer Publikums jeglichen Anstand und bedrängte die Reservespieler der Liechtensteiner, die auf die Provokation reagierten.

Erst nach minutenlangen Tumulten und einem temporären Rückzug der Vaduzer wurde das Spitzenduell fortgesetzt.

Weil Yverdon den dritten Aufstieg der Vereinsgeschichte nun frühstens gegen die Juventini aus Zürich (aber ohne den gesperrten Aguirre) sichern kann und Vaduz abermals Punkte einbüsste, ist Sion dem Barrageplatz wieder sehr nahe gerückt.

10 500 Zuschauer

Vor 10 500 Zuschauern, nur der Klassiker GC - FCB lockte eine Etage höher mehr Publikum an, erzwangen die pausenlos anstürmenden Walliser den Erfolg gegen Winterthur richtiggehend.

Den ersten Penalty verschossen sie, den zweiten verwertete Alberto Regazzoni nach 52 Minuten.

Dank einer beeindruckenden Schlussphase vermied Chiasso im Derby in Lugano eine bittere Niederlage. 2:3 lag die Squadra aus der südlichsten Stadt der Schweiz zurück, ehe die Brasilianer Paquito (89.) und Rafael (91.) mit herrlichen Aktionen den Umschwung "herbeizauberten".

Verblüffende Notiz

Die verblüffendste Notiz der Challenge-League-Saison lieferte Baden. Erstmals seit dem 8. Spieltag schafften die Aargauer wieder den Sprung über die Trennlinie.

Nach der Vorrunde mit 13 Niederlagen und nur vier Punkten erhöhten die Badener im Frühling unter der neuen Leitung von Maurizio Jacobacci ihre Punktzahl auf 25!

Gegen Baulmes traf Hervé Bochud Mitte der zweiten Hälfte per Kopf zum siegbringenden 1:0, nachdem sein Kollege Kuhl mit einem Foulpenalty gescheitert war.

La Chaux-de-Fonds tat den Aargauern im fernen Bulle den Gefallen, den direkten Konkurrenten 7:2 zu deklassieren. Der Franzose Boughanem war als dreifacher Torschütze der Hauptverursacher von Bulles siebter Heimniederlage in Serie.

Die letzte Runde:
Wohlen - Bellinzona 1:5 (0:1). Concordia Basel - YF Juventus Zürich 5:1 (2:0). Bulle - La Chaux-de-Fonds 2:7 (0:4). Baden - Baulmes 1:0 (0:0). Luzern - Meyrin 1:1 (0:0). Yverdon - Vaduz 1:1 (0:1). Wil - Kriens 0:3 (0:1). AC Lugano - Chiasso 3:4 (1:1). Sion - Winterthur 1:0 (0:0).

Rangliste (je 33 Spiele):
1. Yverdon 67. 2. Vaduz 66. 3. Sion 65 (59:31). 4. Chiasso 65 (59:35). 5. Luzern 56. 6. Bellinzona 54. 7. AC Lugano 49. 8. Kriens 48 (44:33). 9. Concordia Basel 48 (48:40). 10. La Chaux-de-Fonds 43. 11. Winterthur 41. 12. Wil 40. 13. Baulmes 38. 14. Meyrin 34. 15. Wohlen 31. 16. YF Juventus Zürich 29. 17. Baden 25. 18. Bulle 24.

Torschützenliste (nach der 33. Runde):
1. Aguirre (Yverdon/+1) 24. 2. Vogt (Luzern/+1) 22. 3. Ianu (Bellinzona) und Boughanem (Chaux-de-Fonds/+3), je 19. 5. Renfer (Winterthur) 18. 6. Rafael (Chiasso/+1), Tchouga (Luzern) und Njanke (Meyrin), je 16. 9. Mordeku (Wil) 15. 10. Thurre (Sion) 14. 11. Yrusta (Baden), Gelson (Bellinzona), Voelin (Bulle), Gil (Concordia/+1), Viola (Chiasso/+1) und Alphonse (La Chaux-de-Fonds/+2), je 11.

(kst/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Hinspiel in der Barrage um den letzten Platz in der Axpo Super League zwischen dem Neunten der obersten Liga und dem ... mehr lesen
Der Termin für das Hinspiel ist vom FC Vaduz abhängig.
Der FC Winterthur trägt seine Heimspiele vorderhand in Wil aus.
Der FC Winterthur trägt seine Heimspiele vorderhand in Wil aus.
Rasen unbespielbar  Der FC Winterthur wird seine Heimspiele vorläufig in Wil austragen. Grund dafür ist das unbespielbare Terrain im Stadion Schützenwiese. mehr lesen 
Neuzugang  Die Grasshoppers wildern bei ... mehr lesen
GC verpflichtet Flügelspieler Nuno da Silva vom FC Thun.
Der FCZ verleiht Flügelspieler Henri Koide in die Challenge League.
An den FC Wil  Der FC Zürich verleiht seinen ... mehr lesen  
1. Stationim Profibereich  Alex Frei wird beim FC Wil Nachfolger von Ciriaco Sforza. Der 41-Jährige unterschreibt für zwei Jahre. mehr lesen  
Alex Frei unterschreibt beim FC Wil als neuer Trainer für zwei Jahre.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 18°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten