Renaissance für die alte «Queen Mary»?

publiziert: Sonntag, 19. Mrz 2006 / 09:22 Uhr / aktualisiert: Montag, 20. Mrz 2006 / 13:33 Uhr

London - Der Luxusliner «Queen Mary» soll nach vier Jahrzehnten wieder den Atlantik überqueren und im englischen Southampton vertäut werden.

Die im Art-Déco-Stil erbaute «Queen Mary» war der erste Luxusliner der Welt.
Die im Art-Déco-Stil erbaute «Queen Mary» war der erste Luxusliner der Welt.
Die «Queen Mary» liegt seit 1967 im kalifornischen Long Beach vor Anker.

Sie sei ein «Symbol des Britischseins», «wir wollen sie zurück», sagte der Geschäftsmann Roger Hardingham dem Londoner «Observer». Mit Gleichgesinnten habe er bereit umgerechnet 8,2 Millionen Euro geboten, das sei aber zu wenig gewesen, fügte Hardingham hinzu.

Die Gesellschaft Queen´s Seaport Development, die den Luxusliner von den Kommunalbehörden in Long Beach gepachtet hatte, war bankrott gegangen. Hardingham kündigte an, für den Rückkauf der «Queen Mary» noch mehr Geld zusammenzutragen.

Selbst wenn es «verrückt» klinge, werde das Projekt «ernsthaft» weiterverfolgt. «Hier in Southampton hätte das Schiff eine grosse Zukunft.»

Erster Luxusliner der Welt

Die im Art-Déco-Stil erbaute «Queen Mary» war der erste Luxusliner der Welt. Sie überquerte den Atlantik 1001 Mal, bevor sie in Long Island als Touristenattraktion festmachte.

Berühmtheiten wie der britische Premierminister Winston Churchill und der abgedankte König Edward VII. hatten das Schiff einst genutzt, um stilvoll nach New York zu reisen. Während des Zweiten Weltkriegs diente die «Queen Mary» zeitweise als Truppentransporter.

Inzwischen ist die 345 Meter lange «Queen Mary 2», die 2004 ihre Jungfernfahrt machte, das weltweit grösste Kreuzfahrtschiff.

(smw/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
In den letzten 12 Monaten hat der ETH-Rat insgesamt 23 Frauen und 21 Männer neu ernannt, was einem Frauenanteil von 52 % entspricht.
In den letzten 12 Monaten hat der ETH-Rat ...
Der ETH-Rat hat an seiner Sitzung vom 22./23. Mai 2024 auf Antrag des Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, und des Präsidenten der EPFL, Prof. Dr. Martin Vetterli, insgesamt 7 Professorinnen und 10 Professoren ernannt, 5 Personen den Titel Professorin oder Professor und 3 Personen den Titel Professor of Practice verliehen. mehr lesen 
Wie beeinflussen Zinsen den Wohnungsmarkt und die Bautätigkeit? In der Studie «Zinsanstieg: Effekte auf Wohnungsbau und -preise» werden diese ... mehr lesen  
Leitzinsen, Renditen auf Bundesobligationen und Hypothekarzinsen spielen eine entscheidende Rolle für den Bau- und Immobilienmarkt.
Publinews Schon einmal bemerkt, dass es auf Schweizer Kennzeichen neben dem Kantonskürzel und der Nummer auch solche mit einem «U» oder «Z» am Ende gibt? mehr lesen  
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
eGadgets Das Paul Scherrer Institut hat eine innovative Methode entwickelt, um historische Tonbänder auf schonende Weise zu ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Luzern 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten