Schach

Riehen und Verbandsschiedsgericht stoppen NLA-Leader Réti Zürich

publiziert: Montag, 18. Apr 2011 / 10:29 Uhr
Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im Schach. Riehen schlägt Réti Zürich.
Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im Schach. Riehen schlägt Réti Zürich.

Riehen stoppte in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft den Leader Réti Zürich innert 48 Stunden zunächst am grünen Tisch und dann auch noch am Brett mit einem deutlichen 5,5:2,5-Sieg.

2 Meldungen im Zusammenhang
Riehen hatte in einer Eingabe ans Verbandsschiedsgericht geltend gemacht, dass die beiden deutschen Réti-Spieler GM Matthias Bogner und IM Tobias Hirneise ihren Lebensmittelpunkt nicht in den als Zweitwohnsitz angegebenen und amtlich bestätigten grenznahen Orten hätten, was das Verbandsschiedsgericht in seinem schriftlich noch nicht begründeten Entscheid ebenso sah. Ohne die Nummern 3 und 6 seiner Spielerliste war der Aufsteiger ohne Chance, zumal auch Teamleader GM Alexej Drejew wegen eines anderweitigen Einsatzes fehlte.

Mit seinem Doppelsieg sorgte Riehen dafür, dass Titelverteidiger Zürich neu die Tabellenführung übernahm. Der Rekordmeister schlug den zweiten Neuling Echallens 7,5:0,5 und hat damit ebenso fünf Punkte auf dem Konto wie Riehen. Die beiden Spitzenmannschaften treffen in der nächsten Runde am 8. Mai aufeinander.

Resultate
NLA: Riehen - Réti Zürich 5,5:2,5. Luzern - Reichenstein 5:3. Echallens - Zürich 0,5:7,5. Genf - Winterthur 5:3. Wollishofen - Joueur Lausanne 4,5:3,5. - Rangliste (nach 3 Runden): 1. Zürich 5 (16,5). 2. Riehen 5 (14,5). 3. Réti 4 (15,5). 4. Genf 4 (14). 5. Reichenstein 4 (12,5). 6. Luzern und Winterthur je 3 (11,5). 8. Wollishofen 2 (9,5). 9. Joueur 0 (10). 10. Echallens 0 (4,5).

NLB Ost: Mendrisio - Winterthur II 7:1. Tribschen - Bianco Nero Lugano 2,5:5,5. Nimzowitsch Zürich - Zürich II 3:5. Engadin - Bodan Kreuzlingen 3:5. Luzern II - Baden 2:6. - Rangliste (nach 3 Runden): 1. Mendrisio 6 (20). 2. Bianco Nero Lugano 6 (17,5). 3. Zürich II 6 (14). 4. Baden 4 (12). 5. Engadin 2 (11). 6. Bodan 2 (10,5). 7. Winterthur II 2 (10). 8. Nimzowitsch 2 (9,5). 9. Luzern II 0 (8). 10. Tribschen 0 (7,5).

NLB West: Schwarz-Weiss Bern - Neuenburg 2,5:5,5. Birsfelden/Beider Basel/Rössli - Solothurn 5:3. Trubschachen - Reichenstein II 3:5. Riehen II - Birseck 5:3. Bern - Fribourg 7:1. - Rangliste (nach 3 Runden): 1. Neuenburg 6 (14,5). 2. Reichenstein II 6 (14). 3. Birsfelden/Beider Basel/Rössli 5 (14). 4. Riehen II 4 (13,5). 5. Bern 3 (14,5). 6. Schwarz-Weiss 2 (10). 7. Fribourg 2 (9). 8. Solothurn und Trubschachen je 1 (10,5). 10. Birseck 0 (9,5).

(joge/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ein zehnjähriges Schach-Talent aus ... mehr lesen
Schach-Weltmeister Anand musste sich gegen den Zehnjährigen geschlagen geben. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Olympische Sommerspiele Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen  
Masters in Guadalajara  Ciril Grossklaus belegte am Masters im ... mehr lesen
Ciril Grossklaus ist bereits fix für Rio 2016 qualifiziert. (Archivbild)
Sven Riederer musste das Rennen auf der Laufstrecke aufgeben. (Archivbild)
Triathlon-EM in Lissabon  Andrea Salvisberg gewinnt an den Triathlon-EM in Lissabon die Bronzemedaille. mehr lesen  
Orientierungslauf EM in Tschechien  Die Schweizer Männerstaffel mit Florian Howald, Baptiste Rollier und Schlussläufer Martin Hubmann holt an den OL- Europameisterschaften in Tschechien überraschend Gold. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten