Rita Fuhrer tritt nach Unfall zurück
publiziert: Donnerstag, 27. Aug 2009 / 10:43 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Aug 2009 / 13:39 Uhr

Zürich - Die gesundheitlich angeschlagene Zürcher Regierungsrätin Rita Fuhrer (SVP) gibt auf: Ende April 2010, ein Jahr vor den kantonalen Gesamterneuerungswahlen, tritt die 56-Jährige nach 15-jähriger Amtszeit zurück. Ausschlaggebend ist ihr Velounfall vom Juni.

Rita Fuhrer in ihrem Büro im Kaspar Escher-Haus.
Rita Fuhrer in ihrem Büro im Kaspar Escher-Haus.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die SVP-Vorzeigepolitikerin, die auch schon Mal für den Bundesrat kandidierte, gab in den letzten Monaten nicht wegen ihrer Politik, sondern ihrer Gesundheit zu reden. Dennoch kommt die Bekanntgabe des vorzeitigen Rücktritts überraschend: Nach zweimonatiger gesundheitlich bedingter Pause hatte Fuhrer die Medien aus Anlass der Wiederaufnahme ihrer Amtsgeschäfte zur Medienkonferenz geladen.

Ohnehin habe sie vor gehabt, im Frühjahr 2011 nicht mehr für eine Wiederwahl zu kandidieren, sagte Fuhrer. Sie hätte dann vier Amtszeiten der Zürcher Exekutive angehört, was definitiv genug wäre. So lange könne sie aber nicht mehr warten, denn damit würde das Risiko eines gesundheitlichen Rückfalls sehr gross.

Sie sei noch nicht ganz gesund, sagte die Politikern, die am Montag erstmals nach ihrem Unfall wieder in ihr Büro zurückkehrt. Sie habe aber «keine Reserven mehr». Am vergangenen Wochenende habe sie deshalb entschieden, dass sie ihr Amt ein Jahr vor Ablauf der Legislatur abgeben werde.

Verfahrene Flughafenpolitik

Im Frühjahr war sie an einer schweren Lungenentzündung erkrankt. Am 13. Juni dann, kaum wiederhergestellt, kollidierte sie auf einer Velofahrt in Pfäffikon ZH mit einem Auto. Dabei zog sie sich mehrere Rippenbrüche zu. Fuhrer musste zweimal operiert werden.

Fuhrer wies die Vermutung zurück, sie trete auch wegen der verfahrenen Flughafenpolitik vorzeitig zurück, bei der keine Meriten mehr zu holen sind. Es sei zwar ihr schwierigstes Dossier, räumte sie ein, das sie jedoch stets mit Leidenschaft betreut habe.

Fuhrer hatte 2003 mit dem Anspruch in die Volkswirtschaftsdirektion gewechselt, einen Weg aus der verfahrenen Flughafenpolitik zu finden. Auch auf das Dossier Flughafen mit den laufenden Diskussionen auf Bundesebene werde sie in den verbleibenden Monaten noch entscheidend Einfluss nehmen.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Zürcher Regierungsrätin Rita Fuhrer (SVP) ist an Brustkrebs erkrankt. Die ... mehr lesen
Rita Fuhrer hat einen «nicht gutartigen Tumor» in der Brust.
Zürich - Die SP tritt am 29. November ... mehr lesen
Die SP tritt mit Daniel Jositsch zur Ersatzwahl in den Zürcher Regierungsrat an.
Zürich - Die im Juni verunfallte Zürcher SVP-Regierungsrätin Rita Fuhrer wird am kommenden Montag nicht wie geplant an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Sie muss sich noch einige Zeit länger erholen als angenommen. Wann sie zurückkehrt, ist noch unklar. mehr lesen 
Zürich - Die Zürcher SVP-Regierungsrätin Rita Fuhrer ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall an ihrem Wohnort in Pfäffikon ZH verletzt worden. Sie wurde auf einer Velofahrt von einem Auto angefahren und musste hospitalisiert werden. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und ... mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist ... mehr lesen
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten