Millionen Hindus baden im Ganges

Rituelles Bad der Hindus im Ganges begonnen

publiziert: Montag, 14. Jan 2013 / 09:32 Uhr
Von dem Bad im «heiligen Fluss» erhoffen sich die Gläubigen die Reinigung von allen Sünden. (Symbolbild)
Von dem Bad im «heiligen Fluss» erhoffen sich die Gläubigen die Reinigung von allen Sünden. (Symbolbild)

Neu Delhi - Mit einem Bad im Ganges haben bei Sonnenaufgang Millionen Hindus in Indien das weltweit grösste Pilgerfest begonnen. Zur Kumbh Mela (Fest des Nektarkrugs) erwarten die Organisatoren in den kommenden zwei Monaten insgesamt 88 Millionen Gläubige.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Pilger waschen sich in Allahabad im Norden Indiens am Zusammenfluss von Ganges, Yamuna und dem nur in der Mythologie existierenden Strom Saraswati, um sich von Sünden zu reinigen und sich aus dem ewigen Kreislauf der Wiedergeburten zu befreien. Das Festival findet reihum in vier Städten statt - das bedeutendste ist alle zwölf Jahre in Allahabad.

Der Höhepunkt des Kumbh-Mela-Festes wird am 15. Februar erwartet. Die Zahl der Teilnehmer dürfte dann auf 20 Millionen anwachsen. Von dem Bad im «heiligen Fluss» erhoffen sich die Gläubigen die Reinigung von allen Sünden.

Für die Teilnehmer wurden rund 35'000 Toiletten, 14 medizinische Versorgungszentren und 20'000 zusätzliche Strassenlaternen aufgebaut. Um die Sicherheit zu gewährleisten und Massenpaniken zu verhindern, sind 12'000 Polizisten vor Ort.

Das Fest in Allahabad im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh ist der wichtigste hinduistische Ritus. Es wurde zuletzt 2001 zelebriert.

Zwischen den Festen in Allahabad gibt es kleinere Feste, die im Abstand von drei Jahren in Nasik, Ujjain und Haridwar gefeiert werden. Auf diese vier Orte fielen der hinduistischen Tradition zufolge einige Tropfen des Nektars, der Unsterblichkeit verleiht.

(knob/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nashik - Zehntausende gläubige ... mehr lesen
Für das Ritual hatten die Gläubigen jeweils nur wenige Sekunden Zeit, bevor sie von Sicherheitskräften angehalten wurden, Platz für die Nächsten zu machen.
Allahabad - Millionen gläubige Hindus sind am Sonntag in den «heiligen Fluss» Ganges eingetaucht. Beim weltgrössten religiösen Fest in Nordindien wurden bei einer Massenpanik mindestens zehn Menschen getötet. Mehr als ein Dutzend Personen seien verletzt worden, sagte der indische Eisenbahnminister Pawan Kumar Bansal. mehr lesen 
Zehn Millionen indische Pilger am «königlichen Badetag» im Ganges.
Haridwar - Zum Höhepunkt des weltgrössten religiösen Fests haben im indischen Haridwar rund zehn Millionen Hindus das traditionelle Bad im Ganges genommen. Die rituellen Waschungen sollen ... mehr lesen
New Delhi - Millionen von Hindus sind ... mehr lesen
Nach dem Glauben der Hindus kann ein Bad alle Sünden hinwegspülen.
Allahbad - Bei eisigen Temperaturen haben Zehntausende Hindus ein rituelles Bad im Ganges genommen, um sich zum traditionellen Pilgerfest Kumbh Mela von ihren Sünden rein zu waschen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Kloster Fischingen aus der Luft.
Das Kloster Fischingen aus der Luft.
Eingebettet in die sanfte Hügellandschaft des Thurgaus, thront das Hotel Kloster Fischingen majestätisch auf einem Hügel. Wo einst Mönche ihre Psalmen sangen, empfängt heute ein modernes Hotel Gäste aus aller Welt. mehr lesen 
Die UNESCO hat die Alpsaison in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Als herausragende Tradition der Schweizer Berggebiete vereint die Alpsaison ... mehr lesen
Das Treiben von Vieh zur Sommerweide in höher gelegene Alpen ist eine lebendige Tradition, die seit dem Mittelalter belegt ist.
Anbetung der Könige, Darstellung um 1500, als die Kolonialisierung Amerikas und Afrikas Fahrt aufnimmt. Altargemälde, Kirche St. Peter und Paul, Zug, um 1493.
Bis zum 07.01.2024  Wie aus vielen Magiern drei Könige ... mehr lesen  
Publinews In der Schweiz spielen Museen eine entscheidende Rolle bei der Bewahrung und Präsentation der nationalen ... mehr lesen  
In der Schweiz wird das Kulturerbe nicht nur in Museen und privaten Sammlungen bewahrt. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
  • Freie Stellen aus den Berufsgruppen Holzhandwerk, Land-, Forstwirtschaft, MuseumKunst, Kunsthandwerk
  • Mitarbeiter/in Gärtnerei 100%
    Kilchberg -