Rohstofflager muss neues Lokal suchen
«Rohstofflager» muss definitiv ausziehen
publiziert: Mittwoch, 16. Jun 2010 / 13:41 Uhr

Zürich - Niederlage für den Zürcher Technoclub «Rohstofflager»: Das Bundesgericht hat entschieden, dass er definitiv aus dem Fabrikgelände Toni-Areal ausziehen muss. Damit steht den blockierten Bauarbeiten für den Campus der Hochschule der Künste nichts mehr im Weg.

Die Party auf dem Toni-Areal ist vorbei. (Symbolbild)
Die Party auf dem Toni-Areal ist vorbei. (Symbolbild)
Noch unklar ist, wie lange sich die Club-Betreiber mit dem Auszug Zeit lassen dürfen. Es wurde erst das Urteils-Dispositiv veröffentlicht, nicht aber weiterreichende Begründungen und Angaben über eine allfällige Übergangsfrist. Bis das gesamte Urteil vorliegt, wird es noch mehrere Wochen dauern.

Klar ist aber, dass die Beschwerde der Club-Betreiber abgewiesen wurde, und diese nun die Gerichtskosten von 10'000 Franken übernehmen müssen. Zudem müssen sie der Allreal-Gruppe, Besitzerin des Toni-Areals, 12'000 Franken Entschädigung für das Gerichtsverfahren zahlen.

Durch alle Instanzen

Die Allreal AG löste den Mietvertrag mit dem Club per Dezember 2008 auf, weil der Kanton Zürich an diesem Ort den Campus der Hochschule der Künste (ZHdK) plant. Die «Rohstofflager»-Betreiber wehrten sich daraufhin durch alle Instanzen gegen den Rauswurf, blitzten aber überall ab.

Dass nun auch das Bundesgericht in Lausanne gegen die Club-Betreiber entschieden hat, freut die Verantwortlichen bei der Allreal AG. Jetzt könne man endlich weiterarbeiten, sagte Allreal-Sprecherin Simone Britschgi.

Verzögerung von 18 Monaten

Ein weinendes Auge habe man jedoch angesichts der vielen Zeit, welche die gerichtlichen Beurteilungen in Anspruch genommen hätten. Die Verzögerung des Grossprojekts beträgt mittlerweile 18 Monate.

Die Betreiber des «Rohstofflagers» bedauern das Urteil. Es bedeute aber keineswegs das Aus, wie ein Mitarbeiter sagte. «Den Club wird es aber auch in Zukunft geben.» Man sei bereits auf der Suche nach einem neuen Lokal.

(sl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Idee, Plastikabfall aus dem Meer zu recyceln und aus dem Garn Vorhänge herzustellen, wurde mit einem Preis ausgezeichnet.
Die Idee, Plastikabfall aus dem Meer zu recyceln und ...
Die diesjährigen Design Preise Schweiz 2021, welche in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen worden, zeichneten auch in diesem Jahr wieder interessante Innovationen aus. mehr lesen 
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck ... mehr lesen  
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Die Galerie SOON ist mit Pop-Up Ausstellungen in der Schweiz präsent.
Galerien Galerie SOON in Bern - Pop-Up Ausstellungen seit 2007  Die Galerie SOON zeigt talentierte Künstler:innen nicht nur an ihren fixen Standorten in Bern und Zürich. Die Kunstvermittler:innen ... mehr lesen  
Galerien Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante ... mehr lesen  
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf -5°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 11°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten