Raumfahrt

«Rosetta» soll nah wie nie an «Tschuri» heran

publiziert: Dienstag, 19. Jan 2016 / 12:22 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Jan 2016 / 12:45 Uhr
Wenn alles klappt, wird sich »Rosetta« auf »Tschuri« niederlassen.
Wenn alles klappt, wird sich »Rosetta« auf »Tschuri« niederlassen.

Darmstadt - Bei Extrem-Tiefflügen soll die Raumsonde «Rosetta» den Kometen «Tschuri» aus noch nie da gewesener Nähe unter die Lupe nehmen.

18 Meldungen im Zusammenhang
Kurz vor Ende der spektakulären Mission im September werde sich die Sonde bis auf einen Kilometer an den Brocken heranwagen, sagte am Dienstag Paolo Ferri, Chef des Flugbetriebs bei der Europäischen Raumfahrtagentur ESA in Darmstadt, von wo aus «Rosetta» gesteuert wird.

«Wenn alles klappt, wird sich »Rosetta« zum Schluss auf »Tschuri« niederlassen», sagte Ferri. «Dann verlieren wir den Kontakt.»

Die Kometen-Jägerin hatte sich 2004 auf den Weg gemacht und das Mini-Labor «Philae» an Bord zu «Tschuri» gebracht. Nach zehnjähriger Reise war «Philae» im November 2014 auf dem Kometen gelandet. Von «Tschuri» wollen Wissenschafter Informationen über die Anfänge des Sonnensystems bekommen, das vor 4,6 Milliarden Jahren entstand. Die «Rosetta»-Mission zählt zu den ambitioniertesten Projekten der ESA.

(cam/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Köln - Der jüngste Weckruf von ... mehr lesen
«Philae» gibt keine Antwort im All.
Die Wissenschaftler konnten das Verhältnis von Argon zu Wasser auf Tschuri bestimmen.
Bern - Ein Schweizer Messgerät ... mehr lesen
Köln/Darmstadt - Der Komet «Tschuri» erreicht am Donnerstag den sonnennächsten Teil seiner Bahn. Dabei stösst er immer mehr Gas und Staub aus. Die Raumsonde «Rosetta» guckt unter anderem mit den Schweizer Instrumenten an Bord zu. mehr lesen 
Bern/Köln - Neue Forschungsresultate liefern weitere Überraschungen über den Kometen Tschuri: Er besitzt viele organische Moleküle und einen harten Kern, was darauf hindeutet, dass er sich stärker verändert hat als angenommen. mehr lesen 
Köln - Der Landeroboter «Philae» auf dem Kometen Tschuri bereitet dem Team ... mehr lesen
Erneutes Schweigen auf der «Philae».
Weitere Artikel im Zusammenhang
Auf dem Komet Tschuri könnte Existenz von Mikroorganismen sein.
Cardiff - Die bizarren Landschaften auf dem Kometen Tschuri könnten einer Theorie von Astronomen zufolge auf die Existenz von Mikroorganismen hinweisen. Der Komet biete diesen ... mehr lesen
Göttingen - Die europäische Raumsonde «Rosetta» hat Astronomen neue ... mehr lesen
Die Raumsonde 'Rosetta' ermöglicht neue Einblicke.
Köln - Wo ist «Philae»? Sieben Monate nach der historischen Kometenlandung des ... mehr lesen
Wo ist «Philae»?
Das Bild, das Rosetta mit Osiris vom Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko aufgenommen hat.
Köln - Dem Kometen «Tschuri» wird es auf seinem Weg in Richtung Sonne langsam zu warm: Er spuckt neuerdings auch nach Einbruch der Dunkelheit Staubfontänen ins All. mehr lesen
Darmstadt - Bei einem extremen Tiefflug hat die Weltraumsonde «Rosetta» ... mehr lesen
«Rosetta» kam dem Kometen «Tschuri» ganz nahe.
Darmstadt - Einmaliges Flugmanöver für «Rosetta»: Bei einem Tiefflug soll die Weltraumsonde den Kometen «Tschuri» aus nächster Nähe betrachten. Voraussichtlich in der Nacht zum Samstag (14.2.) wird sie nur noch sechs Kilometer von «Tschuri» entfernt sein - am Donnerstag waren es noch 140 Kilometer. mehr lesen 
Frankfurt/Main - Die europäische Landesonde «Philae» hat erste Forschungsergebnisse zur Erde gesendet. Bereits konnten Wissenschaftler daraus neue Erkenntnisse über die Oberfläche des Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko gewinnen. Zudem gibt es Bilder von den «Hüpfern» der Sonde. mehr lesen 
Darmstadt - Nach der spektakulären Landung auf dem Kometen «Tschuri» hat das Mini-Labor «Philae» am frühen Samstagmorgen mit leeren Batterien seine Arbeit eingestellt. «Signalverlust, keine weitere Kommunikation mehr», teilte die Weltraumagentur Esa auf Twitter mit. mehr lesen 
Erste Panorama-Aufnahmen von «Tschuri»..
Darmstadt - Zwei Tage nach der ... mehr lesen
Darmstadt - Botschaften aus den Tiefen des Weltalls: Nach einer holprigen Landung auf dem Kometen «Tschuri» - von zwei Hopsern dauerte einer zwei Stunden - steht das Mini-Labor «Philae» zwar schräg, liefert aber Daten. Experten waren begeistert von den Nahaufnahmen des Himmelskörpers. mehr lesen 
Bern - Die europäische Raumsonde ... mehr lesen
Aufnahme des Kometen aus einer Distanz von knapp 300 Kilometern.
Darmstadt - Der Countdown für die Ankunft der europäischen Raumsonde «Rosetta» - die auch Berner Komponenten dabei hat - bei ihrem Zielkometen läuft: «Die Mission läuft planmässig», sagte ein Sprecher der Europäischen Weltraumagentur ESA in Darmstadt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um ...
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter versteigert. mehr lesen 
Das empfindlichste Radioteleskop des 21. Jahrhunderts  Bern - Mit dem «Square Kilometre Array», dem empfindlichsten Radioteleskop des 21. Jahrhunderts, soll die Entstehung der ersten Sterne und Galaxien erforscht werden. Betrieben wird ... mehr lesen
«Square Kilometre Array Observatory» (SKAO): Im Bild links geplante SKA-Parabolantennen; rechts zu sehen geplante SKA-Dipolantennen (jede etwa zwei Meter hoch).
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
OneWeb schliesst seine «Five to 50»-Mission ab, um Regionen nördlich des 50. Breitengrades abzudecken, darunter Grossbritannien, Kanada, Alaska und die arktische Region. mehr lesen  
Fotografie Originalabzüge von 1958-1972  377 NASA-Originalaufnahmen aus der Sammlung von Victor Martin-Malburet aus Paris werden ab dem 20. Juni online versteigert. Die Fotos ... mehr lesen  
Viele der Fotos wurden öffentlich nie gezeigt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 23°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 16°C 19°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 15°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 16°C 21°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 17°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten