Royal will nicht überstürzt auf politische Bühne zurück

publiziert: Sonntag, 26. Aug 2007 / 08:27 Uhr

Paris - Drei Monate nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich hat sich die unterlegene Kandidatin Ségolène Royal in der Öffentlichkeit zurückgemeldet. Bei einem Auftritt in ihrem ehemaligen Wahlkreis Melle erklärte sie am Samstag, sie wolle sich mit der Rückkehr in die Politik Zeit lassen.

Ségolène Royal wünscht sich mehr Bewegung bei den kommenden Regionalwahlen.
Ségolène Royal wünscht sich mehr Bewegung bei den kommenden Regionalwahlen.
7 Meldungen im Zusammenhang
«Ich zögere nicht, ich lasse mir Zeit, das ist nicht dasselbe», sagte sie vor Journalisten.

Sie sei mit niemandem im Wettstreit. «Es ist eine gemeinsame Arbeit, die langen Atem braucht und gerade beginnt.»

In das Rennen um den Vorsitz der Sozialistischen Partei will Royal demnach zunächst nicht einsteigen.

Royal hatte vor der Sommerpause angekündigt, dass sie im September eine schriftliche «Selbstkritik» veröffentlichen werde.

Doch noch Staatschefin?

Gleichzeitig sagte die 53-Jährige, sie habe durchaus das Gefühl, dass sie eines Tages noch Staatschefin werden könne - «aber das heisst, dass ich mich dieses Mal viel früher vorbereiten muss».

Die Kandidatin der Sozialistischen Partei (PS) hatte bei der Stichwahl im Mai gegen Nicolas Sarkozy verloren.

Bei einem Parteirat im Juni stimmten die Sozialisten mit grosser Mehrheit gegen raschere Reformen in der Partei und stärkten damit ihrem Vorsitzenden François Hollande den Rücken.

Royal, seine langjährige Lebensgefährtin, hatte kurz zuvor die Trennung des Paares bekanntgegeben und Anspruch auf den Parteivorsitz erhoben.

Sie forderte, es müsse noch vor den Regionalwahlen im Frühjahr «etwas passieren». Die beiden Sozialisten waren fast dreissig Jahre ein Paar und haben vier Kinder zusammen.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Gut ein Jahr nach der verlorenen Parlamentswahl stellt sich die ... mehr lesen
Ségolène Royal möchte im Herbst den Vorsitz der Sozialisten übernehmen.
Ségolène Royal soll die Sozialisten wieder zu alter Stärke zurück führen.
Paris - Ségolène Royal, ehemalige ... mehr lesen
Paris - Nach ihrer verheerenden ... mehr lesen
Parteichef François Hollande will den Wandel der  Sozialisten.
Ségolène Royal trennte sich von ihrem Lebenspartner.
Paris - Die französische Ex-Präsidenschaftskandidatin Ségolène Royal hat sich von Sozialistenchef François Hollande getrennt. Grund ist nach ihren Angaben eine Affäre. mehr lesen
Paris - Knapp eine Woche nach ihrer ... mehr lesen
Ségolène Royal will 2012 noch einmal als Präsidentschaftskandidatin antreten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ségolène Royal strebt ein Spitzenamt in der Sozialistischen Partei an.
Paris - Nach ihrer Niederlage bei der ... mehr lesen
Paris - Mit seinem ehrgeizigen Reformprogramm hat Frankreichs neuer Präsident Nicolas Sarkozy vor allem ältere Wähler überzeugt. Die jüngeren Wähler hätten dagegen Ségolène Royal zur Präsidentin bestimmt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Raf Simons.
Raf Simons.
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten berühmt, die ihn in eine Reihe mit Designer:innen wie Jil Sander und John Galliano stellen. Simons wurde auch wiederholt als «modischer Terrorist» tituliert - wohl aufgrund seiner Herrenmode im betonten Anarchie-Look. mehr lesen  
Boutiquen Visionär, Genie, Medienliebling: Der Designer Alexander McQueen gehörte zeit seines Lebens zu den schillerndsten ... mehr lesen  
Alexander McQueen Logo am Londoner Flagshipstore.
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter ... mehr lesen  
Fotografie Bis zum 16.10. in der Fotostiftung Schweiz  Georg Aerni, 1959 in Win­ter­thur ge­bo­ren und als Ar­chi­tekt aus­ge­bil­det, hat par­al­lel zu sei­ner ... mehr lesen  
Plastik-Gletscher: Georg Aerni, La Colorada I, 2012 (from El jardín de los cíclopes ).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 0°C 0°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 0°C 0°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen -1°C -1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern 0°C 0°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Genf 2°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten