Keine Blockade

Rückschlag für Sterling im Kampf gegen Clippers-Verkauf

publiziert: Dienstag, 29. Jul 2014 / 11:46 Uhr

Donald Sterling, der abgesetzte Besitzer des NBA-Teams Los Angeles Clippers, erlitt vor dem kalifornischen Superior Court eine Niederlage. Das Gericht blockierte den Verkauf der Clippers für zwei Milliarden Dollar an den ehemaligen Microsoft CEO Steve Ballmer nicht.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der steinreiche Donald Sterling (80) war vor drei Monaten von der National Basketball Association (NBA) lebenslänglich gesperrt worden, nachdem heimlich aufgenommene im privaten Kreis geäusserte rassistische Äusserungen in Medien aufgetaucht waren. Sterlings geschiedene Frau Shelly Sterling (58) veräusserte anschliessend im Sinn der NBA und mit einem von ihr in Auftrag gegebenen Gutachten, wonach Donald Sterling nicht mehr handlungsfähig sei, die Clippers für die Rekordsumme von zwei Milliarden Dollar an Steve Ballmer. Donald Sterling versuchte, den Verkauf zu verhindern. Er hatte die Clippers vor 33 Jahren für zwölf Millionen Dollar gekauft.

Bei der Urteilsverkündung zog der Einzelrichter auch in Betracht, was den Clippers bei einem Nichtverkauf drohte. Sponsoren, Spieler und Coach wären abgesprungen; den Clippers hätte das Ende gedroht; zumindest hätte die Franchise einen massiven Wertverlust erlitten. Das Verkaufsangebot von zwei Milliarden Dollar sei eigentlich vom Markt her gesehen viel zu gut und nicht nachvollziehbar, so Richter Levinas.

Sein Rechtsspruch vom Montag wird den «Fall Sterling» um die NBA kaum beenden. Diverse weitere Gerichtsverfahren laufen oder sind eingeleitet. Vor Gericht hatte Donald Sterling der NBA gedroht, er werde sie bis zu seinem Lebensende verklagen. Auch das Urteil vom Montag will er anfechten, wobei er aber den Verkauf seiner Clippers kaum mehr verhindern kann. Die Liga auf jeden Fall verkündete sofort nach dem Urteil, dass sie den Verkauf der Clippers so schnell wie möglich vollziehen will.

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wie die NBA auf ihrer Website ... mehr lesen
Microsoft-Chef Steve Ballmer legte umgerechnet 1,8 Mrd. Fr. an.
Kehrtwende von Donald Sterling.
In der NBA droht der Verkauf der Los ... mehr lesen
Der wegen rassistischer ... mehr lesen
Donald Sterling gibt grünes Licht für den Verkauf der Clippers.
Die LA-Clippers werden wohl von Steve Ballmer übernommen. (Symbolbild)
Los Angeles - Nach dem Rassismusskandal in der US-Basketballliga NBA steht dem Verkauf der Los Angeles Clippers an Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer nichts mehr im Weg. Die Liga und die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Nike Air Jordan 13s kamen 1998 heraus.
Die Nike Air Jordan 13s kamen 1998 heraus.
Ein Paar Turnschuhe, das Geschichte geschrieben hat, steht zum Verkauf: Die Nike Air Jordan 13s, die Michael Jordan in seiner letzten Saison in der NBA trug, werden von Sotheby's versteigert und könnten das teuerste Paar Turnschuhe aller Zeiten werden. Der erwartete Verkaufswert bewegt sich zwischen 2 und 4 Millionen Dollar. mehr lesen 
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
St. Gallen 13°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Luzern 16°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten