BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Rückschlag für WM-Gastgeber Südafrika
publiziert: Mittwoch, 16. Jun 2010 / 23:14 Uhr
Uruguays Torschütze Diego Forlan jubelt.
Uruguays Torschütze Diego Forlan jubelt.

Gastgeber Südafrika muss ernsthaft um den Einzug in die Achtelfinals zittern.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SüdafrikaSüdafrika
UruguayUruguay
Die Südafrikaner unterlagen in ihrem zweiten Gruppenspiel Uruguay 0:3, nachdem sie in der Eröffnungspartie gegen Mexiko 1:1 gespielt hatten. Mit nur einem Punkt sind die «Bafana Bafana» derzeit Schlusslicht der Gruppe A. Erst am Donnerstag stehen sich Frankreich und Mexiko gegenüber.

Der Auftakt zur 2. Runde der Gruppenphase verlief am Mittwochabend eher unspektakulär. In Pretoria war Uruguay tonangebend. Die Südamerikaner liefen im Vergleich zum Spiel gegen Frankreich mit einer offensiveren Mannschaft auf. Neben Diego Forlan und Luis Suarez stürmte mit Italien-Legionär Edison Cavani ein dritter Mann. Wesentlich zwingender waren die Aktionen der Uruguayer dadurch allerdings nicht.

Der zweifache Weltmeister, der zuletzt nur eines der letzten 18 WM-Partien hatte gewinnen können, benötigte einen Geniestreich seines Starspielers, um 1:0 in Führung zu gehen. In der 24. Minute traf Forlan mit einem abgefälschten Weitschuss via Latte zum Sieg. In der 80. Minute doppelte der Stürmer von Atletico Madrid mit einem Penalty nach und ist damit der erste Spieler, der bei dieser WM zweimal getroffen hat. Der Tessiner Schiedsrichter Massimo Busacca, der zu seinem ersten Einsatz bei dieser WM kam, hatte nach einem Foul zu Recht auf Elfmeter entschieden und den südafrikanischen Keeper Khune die Rote Karte gezeigt. In der Nachspielzeit traf Alvaro Pereira zum 3:0-Schlussresultat.

Südafrika konnte zu keinem Zeitpunkt reagieren. Uruguay war nicht überragend, aber jederzeit die stärkere Mannschaft. Einzig bei schnellen Angriffen über die Flanken konnte der Gastgeber die Verteidigung der Südamerikaner einige Male in Verlegenheit bringen. Kontergelegenheiten wie gegen Mexiko ergaben sich für die sprintstarken südafrikanischen Offensivspieler keine. Dafür agierten die Uruguayer zu vorsichtig.

Um nicht als erster Gastgeber der WM-Geschichte bereits in der Vorrunde zu scheitern, müssen die von Alberto Parreira trainierten Südafrikaner in ihrem letzten Gruppenspiel auf jeden Fall Frankreich bezwingen und eventuell auch noch auf die Tordifferenz hoffen.

Südafrika - Uruguay 0:3 (0:1)
Loftus Versfeld, Pretoria. - 42'858 Zuschauer. - SR Busacca (Sz). - Tore: 24. Forlan 0:1. 80. Forlan (Foulpenalty). 95. Alvaro Pereira 0:3.

Südafrika: Khune; Gaxa, Mokoena, Khumalo, Masilela; Tshabalala, Letsholonyane (56. Moriri), Dikgacoi, Modise; Pienaar (80. Josephs); Mphela.

Uruguay: Muslera; Fucile (71. Alvaro Fernandez), Lugano, Godin; Maximiliano Pereira, Perez (91. Gargano), Arevalo Rios, Alvaro Pereira; Forlan; Suarez, Cavani (89. Sebastian Fernandez).

Bemerkungen: Uruguay ohne Lodeiro (gesperrt). Rote Karte: 76. Khune (Notbremse/Josephs wurde anschliessend eingewechselt). Verwarnungen: 6. Pienaar (Unsportlichkeit). 42. Dikgacoi (Foul/im nächsten Spiel gesperrt).

Vorrunde. Gruppe A. Am Mittwoch: Südafrika - Uruguay 0:3 (0:1). Bereits gespielt: Südafrika - Mexiko 1:1. Uruguay - Frankreich 0:0.

Rangliste:< 1. Uruguay 2/4 (3:0). 2. Mexiko 1/1 (1:1). 3. Frankreich 1/1 (0:0). 4. Südafrika 2/1 (1:4).

(ht/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Südafrikas brasilianischer Coach ... mehr lesen
Kritik nach Penaltyentscheid: Massimo Busacca.
Die Fans vor dem Stadion sind bester Laune.
Fussball Reporter Uruguay schlägt Südafrika mit 3:0. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies nur in den seltensten Fällen. Für eine gute Arbeit sind jedoch regelmässige Erholungsphasen notwendig, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Was für die Erholung notwendig ist, zeigen wir hier. mehr lesen  
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die Jahre zurückgeht, gab es durchaus verdächtige Fälle. Besonders die Kokain-Affäre rund um Diego Maradona war bekannt dafür, sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. mehr lesen  
Publinews Für den sportlichen Ausgleich im Berufsalltag stehen dem sportbegeisterten Menschen eine Reihe von Möglichkeiten ins Haus. Wie Sie den sportlichen Ausgleich für ... mehr lesen  
Individuelle Trainingsziele.
Plakatwerbung.
Ein Fernsehspot, ein kleiner Einschnitt vor einem Film im Kino oder die Gestaltung klassischer Werbeplakate - all das waren vor Corona noch die gängigsten und ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten