Russischer Konzern kauft Facebook-Anteile

publiziert: Freitag, 18. Dez 2009 / 10:07 Uhr

Der russische Internet-Konzern Digital Sky Technologies (DST) will Medienberichten zu folge mindestens fünf weitere Prozente an Facebook-Aktien kaufen. DST müsste dafür rund 100 Millionen Dollar bezahlen.

Im Mai kauften die Russen bereits 1,96 Prozente an Facebook.
Im Mai kauften die Russen bereits 1,96 Prozente an Facebook.
7 Meldungen im Zusammenhang
In diesem Jahr hat der russische Internet-Konzern schon gut 400 Millionen Dollar ins soziale Netzwerk investiert. Von Facebook kam bisher keine Stellungsnahme dazu.

Im Mai kauften die Russen bereits 1,96 Prozente an Facebook und bezahlten dafür 200 Millionen Dollar. Im Sommer sollen die Aktien-Anteile dann auf 3,5 Prozent erhöht worden sein. Für dies sollen rund 100 Millionen Dollar geflossen sein, wie die russische Zeitung «Kommersant» berichtete.

Facebokk rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 400 bis 550 Millionen Dollar, wie mehrere Medien mitteilten. Über die Gewinnlage ist nichts bekannt.

(pad/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Am 4. Januar - pünktlich zum Welt-Hypnose-Tag - machte der britische Hypnotiseur ... mehr lesen
Hypnotiseur Chris Hughes ist mit seinem Rekordversuch gescheitert.
Dank Facebook haben Sie immer einen Blumenstrauss am Jahrestag bereit.
Facebook Gehören Sie auch zu den Leuten, ... mehr lesen
Facebook Nach dem Angriff von Massimo T. bildete sich auf Facebook ein Fan-Club des ... mehr lesen
Auf Facebook haben sich zahlreiche Anti-Berlusconi Gruppen gebildet.
Facebook versetzt ein Profil in einen «Gedenkstatus».
Facebook Was passiert eigentlich mit meinen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Umsatz für Facebook soll zwischen 50 und 100 Millionen US-Dollar liegen.
Social Media Facebook kann bald zu einem teuren Spass für unvorsichtige User werden. Social ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet. mehr lesen
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer ... mehr lesen  
Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen  
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden.
eGadgets Virtual reality: Der VR-Handschuh aus dem 3D-Drucker Gemeinsam mit Experten der EPFL und der ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Basel 6°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Hochnebel
St. Gallen 4°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Bern 4°C 6°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Hochnebel
Luzern 5°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Genf 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten