BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Russland und Tschechien Gruppensieger

publiziert: Dienstag, 1. Mai 2007 / 21:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 1. Mai 2007 / 21:26 Uhr

An der Eishockey-WM gewannen Russland und Tschechien die ersten Gipfeltreffen. Dänemark sicherte sich mit einem 4:3 über die Ukraine einen Platz in der Schweizer Zwischenrunden-Gruppe.

Österreich unterlag Weissrussland, die Ukraine verlor gegen Dänemark.
Österreich unterlag Weissrussland, die Ukraine verlor gegen Dänemark.
Nach Abschluss der Vorrundengruppe D steht fest, wie das Turnier für das Schweizer Team nach der Partie gegen Schweden weitergehen wird: Gewinnen die Schweizer gegen Schweden, treffen sie am Donnerstagabend zuerst auf Dänemark. Verliert das Krueger-Team jedoch gegen Schweden, folgt schon am Donnerstagnachmittag die nächste schwere Partie gegen Finnland.

Die Finnen bezogen am Dienstagabend gegen Russland mit 4:5 die erste Niederlage. Zwei Drittel lang liessen sich die Finnen entzaubern. Nach 26 Minuten führte das russische Team von Slawa Bykow scheinbar vorentscheidend 4:1. Aus vier finnischen Ausschlüssen realisierten die Russen vier Powerplaytore.

Erst im Schlussabschnitt vermochte sich Finnland zu steigern: Jukka Hentunen und Jere Lehtonen verkürzten bis zur 49. Minute auf 3:4. Captain Petr Schastliwi erhöhte für Russland dreieinhalb Minuten später auf 5:3, ehe Petteri Nummelin nochmals das Anschlusstor gelang.

Partie Tschechiens gegen die USA ausverkauft

Für die Partie Tschechiens gegen die USA war auch die Arena in Mytischtschi erstmals im Turnier ausverkauft. Zbynek Irgl, der letzten Monat mit Davos Schweizer Meister wurde, erzielte in der 34. Minute das 2:1.

Im Schlussabschnitt verspielten die Tschechen ein 3:1, kassierten einen Shorthander, setzten sich aber durch ein Tor von Jaroslav Bednar 68 Sekunden vor Schluss doch noch 4:3 durch und zogen ebenso wie Russland mit dem Punktemaximum (6) in die Zwischenrunde ein.

Nicht die Ukraine, sondern Dänemark ist das Team, welches der Schweiz die zweite WM-Phase vermiesen könnte. Rasmus Pander und Kim Staal brachten Dänemark Mitte des ersten Spielabschnitts mit zwei Toren innerhalb von 162 Sekunden (vom 1:1 zum 3:1) gegen die Ukraine auf die Siegerstrasse. Die Ukraine dominierte nachher zwar die Partie, lief dem Ausgleich aber bis zuletzt erfolglos hinterher. Für die Zwischenrunde qualifizierte sich auch Weissrussland mit einem 5:2 über Österreich.

Tschechien - USA 4:3 (1:0, 1:1, 2:2)

Mytischtschi. - 8000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Bulanow (Russ), Fonselius/Karlberg (Fi/Sd). - Tore: 17. Caslava (Vyborny, Jaroslav Hlinka/Ausschluss Suter) 1:0. 25. Suter (Stempniak, Kessel/Ausschluss Platil) 1:1. 35. Irgl (Olesz, Plekanec) 2:1. 48. Tenkrat (Marek) 3:1. 54. Larose (Ballard/Ausschluss Alberts!) 3:2. 56. Hutchinson (Suter, Kessel/Ausschluss Hubacek) 3:3. 59. Bednar (Marek) 4:3. - Strafen: 11mal 2 plus 5 Minuten (Smid) plus Spieldauer (Smid) gegen Tschechien, 8mal 2 plus 5 Minuten (Stempniak) plus Spieldauer (Stempniak) gegen die USA. - Bemerkungen: Tschechien mit Cechmanek, USA mit Grahame im Tor.

Russland - Finnland 5:4 (2:1, 2:0, 1:3)

Moskau. - 14 000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Pellerin (Ka), Feola/Losier (USA/Ka). - Tore: 7. Kulemin (Nepryajew, Jemelin) 1:0. 14. Tuomo Ruutu (Niko Kapanen, Mäntylä/Ausschluss Nikulin) 1:1. 18. Saripow (Sinowjew, Morosow/Ausschluss Niko Kapanen) 2:1. 24. Gontschar (Andrej Markow, Kowaltschuk/Ausschluss Niko Kapanen) 3:1. 27. Morosow (Sinowjew, Saripow/Ausschluss Jarkko Ruutu) 4:1. 44. Hentunen (Niko Kapanen, Kukkonen) 4:2. 49. Lehtinen (Peltonen, Nummelin/Ausschluss Owetschkin) 4:3. 53. Schastliwi (Grebeschkow) 5:3. 55. Nummelin (Tuomo Ruutu) 5:4. - Strafen: 10mal 2 Minuten gegen Russland, 9mal 2 plus 5 Minuten (Jarkko Ruutu) plus Spieldauer (Jarkko Ruutu) gegen Finnland.

Weissrussland - Österreich 5:2 (2:1, 2:1, 1:0)

Mytischtschi. - 4700 Zuschauer. - SR Rönn (Fi), Jakobsen/Masik (Dä/Slk). - Tore: 4. Glebow (Ugarow, Kostjutschenok/Ausschluss Dieter Kalt) 1:0. 18. (17:48) Dudik (Ausschlüsse Trattnig; Strachow) 2:0. 19. (18:40) André Lakos (Setzinger) 2:1. 25. André Lakos (Ausschluss Jerkowitsch) 2:2. 28. Ugarow (Antonenko, Sadelenow/Ausschluss Pewal) 3:2. 34. Antonenko (Sadelenow, Kostjutschenok/Ausschluss André Lakos) 4:2. 55. Kulakow (Kurilin) 5:2. -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Weissrussland, 9mal 2 Minuten gegen Österreich. - Bemerkungen: Weissrussland mit Mesin; Österreich mit Reinhard Divis im Tor.

Ukraine - Dänemark 3:4 (2:3, 0:1, 1:0)

Moskau. - 6720 Zuschauer. - SR Reiber (Sz), Wehrli/Zatta (Sz/It). - Tore: 2. Starkow (Frans Nielsen, Regin) 0:1. 8. Materuchin (Schafarenko) 1:1. 11. Pander (Regin) 1:2. 14. (13:13) Staal (Pander, Regin) 1:3. 14. (13:39) Matwitschuk (Bobrownikow) 2:3. 31. Staal (Damgaard, Mats Green/Ausschluss Pobjedonoszew) 2:4. 53. Salnikow (Olezki, Sawalnjuk) 3:4. -- Strafen: 6mal 2 plus 5 Minuten (Sawalnjuk) plus Spieldauer (Sawalnjuk) gegen die Ukraine, 6mal 2 plus 10 Minuten (Christensen) gegen Dänemark. - Bemerkungen: Ukraine mit Fedorow (21. Seliwerstow), Dänemark mit Peter Hirsch im Tor.

Ranglisten (je 3 Spiele):

Gruppe B: 1. Tschechien 9*. 2. USA 6*. 3. Weissrussland 3*. 4. Österreich 0*. - * = Für Zwischenrunde qualifiziert. - Österreich in der Abstiegsrunde.

Gruppe D: 1. Russland 9*. 2. Finnland 6*. 3. Dänemark 3*. 4. Ukraine 0. - * = Für Zwischenrunde qualifiziert. - Ukraine in der Abstiegsrunde.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Ein gefederter Sattel hat Vor- und Nachteile.
Ein gefederter Sattel hat Vor- und Nachteile.
Fahrrad-News Ein bequemer Sattel ist das A und O für ungetrübten Fahrspass. Egal ob gemütliche Radtour, sportliche Ausfahrt oder tägliche Pendelstrecke, der passende Sattel macht den Unterschied zwischen schmerzenden Sitzknochen und beschwingtem Radeln. Doch wie findet man in der Vielfalt der Modelle den perfekten Sattel? mehr lesen  
Fitness Das Ausdauer- oder Cardiotraining spielt eine bedeutende Rolle für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems und ergänzt effektiv das Krafttraining. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Ausdauertraining optimal gestalten können. mehr lesen  
Im Auftrag der Familie von Michael Schumacher hat das renommierte Auktionshaus Christie's mehrere Uhren aus dem Besitz des Rekord-Weltmeisters versteigert. mehr lesen  
Fitness Inlineskates, auch Rollschuhe genannt, sind in den letzten Jahren zu einem beliebten Freizeit- und Sportgerät geworden. Sie bieten eine spassige ... mehr lesen  
Inlineskaten ist eine unterhaltsame Möglichkeit, fit zu bleiben und die Umgebung zu erkunden.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 11°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 13°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 15°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten