SVP lehnt Tierschutzanwalt-Initiative ab

publiziert: Freitag, 22. Jan 2010 / 19:31 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Feb 2010 / 20:56 Uhr

Stans - Die SVP lehnt sowohl den Verfassungsartikel über die Forschung am Menschen als auch die Tierschutzanwalt-Initiative ab. Hingegen sagte der Zentralvorstand mit 40 zu 11 Stimmen Ja zur Anpassung des Mindestumwandlungssatzes in der beruflichen Vorsorge.

Der Zentralvorstand der SVP fasste heute die Parolen für die eidgenössische Abstimmung vom 7. März.
Der Zentralvorstand der SVP fasste heute die Parolen für die eidgenössische Abstimmung vom 7. März.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Zentralvorstand der SVP fasste die Parolen für die eidgenössische Abstimmung vom 7. März an seiner Sitzung in Stans, wie es in einer Medienmitteilung hiess.

Den Verfassungsartikel über die Forschung am Menschen lehnte der Zentralvorstand 57 zu 1 ab. Das Parlament habe zu viele Regelungen in den Verfassungsartikel gepackt, die auch auf Gesetzesstufe hätten festgeschrieben werden können. Damit sei der Verfassungsartikel zu einengend und letztlich forschungsfeindlich.

Tierschutzinitiative unnötig

Die Volksinitiative «Gegen Tierquälerei und für einen besseren Rechtsschutz der Tiere (Tierschutzanwalt-Initiative)» lehnte der Zentralvorstand einstimmig ab. Die Initiative sei unnötig und durch die neue Tierschutzgesetzgebung überholt.

Tierleid müsse mit Prävention und Kontrolle verhindert werden, bevor es entstehe. Dafür brauche es keinen «Tieranwalt» und keine Aufblähung der Bürokratie.

Mindestumwandlungssatz

Das Ja zur Anpassung des Mindestumwandlungssatzes bei der beruflichen Vorsorge empfiehlt der Zentralvorstand nach intensiver Diskussion mit 40 zu 11 Stimmen. Nur mit einer Anpassung des Umwandlungssatzes an die gestiegene Lebenserwartung könnten die Renten auch in Zukunft gesichert werden.

Die SVP fasste alle Parolen für die Abstimmung 7. März im Zentralvorstand. An der Delegiertenversammlung vom Samstag steht die Verabschiedung einer Resolution für genügend preiswerten Strom für alle im Vordergrund.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Am 7. März 2010 entscheidet das ... mehr lesen
Tiere können ihre Interessen in Rechtsverfahren, vor Behörden und Gerichten nicht selber vertreten. Sie sind daher auf Menschen angewiesen, die dies für sie tun.
Nationalrat Bruno Zuppiger und Adrian Amstutz, Nationalrat und Vizepräsident der SVP, stellen an einer Medienkonferenz die Familieninitiative der SVP vor.
Bern - Eltern, die ihre Kinder selber ... mehr lesen 6
Die folgenden Vorlagen kommen ... mehr lesen
Die 2. Säule soll finanziell stabil bleiben. (Symbolbild)
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Für einen starken rechtlichen Tierschutz!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch ...
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; dies ist gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermehrt zu beobachten. Andere wiederum sehen etwa auch den Nutzenaspekt, wie etwa bei einem Hund, der das Haus bewacht. Doch was auch immer der Grund für die Anschaffung ist: Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen. mehr lesen  
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige ... mehr lesen  
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 16°C 27°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 15°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten