Samariter wählen erstmals eine Direktorin
Samariterbund hat erstmals eine Direktorin gewählt
publiziert: Samstag, 19. Jun 2010 / 20:34 Uhr

Crissier VD - Auf Anfang Juli erhält die Geschäftsstelle des Schweizerischen Samariterbundes (SSB) in Olten mit Regina Gorza erstmals eine Direktorin. Sie ist die Nachfolgerin des bisherigen Zentralsekretärs Kurt Sutter, der nach zehnjähriger Amtszeit in die Pension geht.

Regina Gorza bei ihrer Antrittsansprache an der Abgeordnetenversammlung in Crissier.
Regina Gorza bei ihrer Antrittsansprache an der Abgeordnetenversammlung in Crissier.
Die 49-jährige Oltnerin Regina Gorza arbeitet seit über 20 Jahren in der SSB-Geschäftsstelle. Als stellvertretende Zentralsekretärin ist sie seit zehn Jahren in der Sekretariatsleitung engagiert.

An der Abgeordnetenversammlung des SSB in Crissier VD wurde ihr Vorgänger Kurt Sutter offiziell verabschiedet. Sutter, der zehn Jahre als Zentralsekretär amtierte und zuvor sieben Jahre im Zentralvorstand tätig war, wurde von den Delegierten zum neuen Ehrenmitglied des SSB erkoren.

In Crissier wurde Marie-Claire Roulet in den SSB-Zentralvorstand gewählt. Die 59-jährige Waadtländerin besetzt dort den seit einem Jahr vakanten, für die Romandie reservierten Sitz.

Mit ihrer Wahl seien im SSB-Führungsgremium die drei wichtigsten Sprachregionen der Schweiz wieder angemessen vertreten, heisst es in einer Medienmitteilung.

In der 120-jährigen Geschichte der Samariterbewegung stellten die Samariterinnen von Anfang an die grosse Mehrheit der Aktiven. Nun sind erstmals auch die beiden wichtigsten Ämter der Organisation in Frauenhand.

Seit 2007 führt die ehemalige Neuenburger Staatsrätin Monika Dusong als Zentralpräsidentin die Dachorganisation der 1150 Samaritervereine. Im Zentralvorstand besitzen die Frauen mit fünf Vertreterinnen ebenfalls eine Mehrheit.

(li/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den vergangenen Jahren derart stark gewachsen.
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den ...
Publinews Ein gesunder Lebensstil ist in unserer hektischen immer wichtiger geworden. Um so einen Lebensstil pflegen zu können, ist Planung notwendig. Je detaillierter und konkreter so ein Plan aussieht, desto leichter lässt er sich dann auch in die Tat umsetzen. mehr lesen  
Publinews Wer von Natur aus, wegen einer Krankheit oder eines Unfalls keine ästhetischen Brüste hat, kann darunter stark leiden. Um das ... mehr lesen  
Ob Schönheitsoperationen notwendig sind, liegt im Auge des Betrachters.
Publinews Schutz vor Radon in Gebäuden  Die Schweiz ist in Europa das am stärksten von Radon betroffene Land. Der Grund dafür sind die zerklüfteten Bergregionen rund um Jura und Alpen, sodass das radioaktive Edelgas leicht ins Freie dringen kann. Jährlich sterben rund 200 bis 300 Eidgenossen an den Folgen von Lungenkrebs, der durch Radon ausgelöst wird. mehr lesen  
Wer kennt das nicht: Heisshunger auf etwas Süsses?
Publinews Wer kennt das nicht? Man hat einen anstrengenden Tag hinter sich und als Belohnung wartet der Heisshunger auf Süsses auf ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten