Schadenersatz wegen stinkendem Sofa

publiziert: Donnerstag, 16. Dez 2004 / 17:38 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Dez 2004 / 18:29 Uhr

Oslo - Wegen des gesundheitsschädigenden Gestanks eines italienischen Ledersofas hat ein norwegisches Gericht einem Paar Schadenersatz in Höhe von umgerechnet 66 530 Franken zugesprochen.

Auf dem Sofa wurden nach Angaben einer Lokalzeitung Spuren von Buttersäure entdeckt. (Bild: Archiv)
Auf dem Sofa wurden nach Angaben einer Lokalzeitung Spuren von Buttersäure entdeckt. (Bild: Archiv)
Das neu erworbene Sofa von Lena Borlaug und Jörgen Jensen aus Bodö in Nordnorwegen strömte einen so unerträglichen Geruch aus, dass das Paar unter Schwindelanfällen, Kopfschmerzen, Erbrechen und Nasenbluten litt.

Trotz unzähliger Reinigungen liess der Gestank nicht nach und breitete sich stattdessen in der ganzen Wohnung aus. Am Ende sind wir ausgezogen, weil es einfach zu gefährlich für unsere Tochter wurde, sagte Borlaug.

Die Wohnung musste komplett renoviert werden, ihre restlichen Möbel und ihre Kleidung schmissen Borlaug und Jensen weg. Auf dem Sofa und auf zwölf weiteren Exemplaren des Modells wurden nach Angaben einer Lokalzeitung Spuren von Buttersäure entdeckt.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das summarische Abrechnungsverfahren für Kurzarbeitsentschädigung (KAE) bis zum 31. März 2022 für alle Unternehmen zu verlängern. ... mehr lesen
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer ... mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten