Schaffhausen bleibt bei HarmoS
publiziert: Sonntag, 28. Nov 2010 / 14:55 Uhr
Inzwischen sind 15 Kantone beigetreten.
Inzwischen sind 15 Kantone beigetreten.

Schaffhausen - Der Kanton Schaffhausen bleibt im HarmoS-Konkordat. Mit 51,7 Prozent Nein haben die Schaffhauser Stimmberechtigen die Volksinitiative «Schaffhausen ohne HarmoS» abgelehnt, die den Austritt forderte. Die Stimmbeteiligung betrug 67,9 Prozent.

Die Schaffhauserinnen und Schaffhauser wollen das Rad nicht wieder zurückdrehen. Sie lehnten die Initiative mit 15'170 Nein- zu 14'174 Ja-Stimmen knapp ab.

Die Stimmberechtigten folgten damit den Empfehlungen der Regierung und der Mehrheit des Kantonsrats. Diese hatten davor gewarnt, mit der Annahme der Initiative ein falsches Signal an die ganze Schweiz zu senden. Die Initiative unterstützt hatten SVP, EDU, Junge SVP und die Jungfreisinnigen. Alle anderen Parteien lehnten sie ab.

Wenige Änderungen

Der Schaffhauser Kantonsrat hatte am 29. Oktober 2007 einstimmig und als erster Kanton den Beitritt zum HarmoS-Konkordat beschlossen. Die Referendumsfrist verstrich ungenutzt. Das Konkordat ist seit 1. August 2009 in Kraft. Geändert hat sich für die Schaffhauser Schulkinder dadurch praktisch nichts.

So besuchten bereits vor dem Beitritt 98 Prozent der Schaffhauser Kinder zwei Jahre lang den Kindergarten. Die Sekundarstufe I umfasst längst drei Schuljahre, ab der Primarschule werden zwei Fremdsprachen unterrichtet und auch die Blockzeiten waren bereits eingeführt.

Erleichterungen bei Mobilität

Neben dem Kanton Schaffhausen sind bislang die Kantone Glarus, Waadt, Jura, Neuenburg, Wallis, St. Gallen, Zürich, Genf, Tessin, Bern, Freiburg, Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Solothurn beigetreten. Das entspricht 76 Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung.

Eine deutliche Mehrheit des Kantonsrats wollte bei HarmoS bleiben. HarmoS erleichtere die Mobilität von Familien mit schulpflichtigen Kindern und vieles sei in Schaffhausen bereits umgesetzt.

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Stellen Sie ein persönliches Foto und eine Pflanze auf den Tisch. Dadurch arbeiten Sie harmonischer.
Stellen Sie ein persönliches Foto und eine Pflanze ...
Sie haben ein zweites Zimmer und sind selbstständig oder Sie haben ein Hobby? Dann richten Sie sich ein schönes Home Office ein. Wie das geht, erfahren Sie im Folgenden. mehr lesen 
Publinews Wenn das neue Schuljahr kurz vor der Tür steht, dann kommt richtig Druck auf. Zu unterscheiden ist vermutlich zwischen den Schülern, die ihren ersten Schultag erleben und ... mehr lesen  
Der erste Schultag zählt mit Sicherheit zu den aufregendsten Erlebnissen eines Kindes.
Als Arbeitnehmer können Sie die Weiterbildung auch intern machen.
Die Weiterbildung ist für Ihren beruflichen Erfolg wichtig. Lebenslanges Lernen gehört für viele Mitarbeiter zum Alltag. Der gegenwärtige Arbeitsmarkt unterliegt vielen Veränderungen. Es hatte in der ... mehr lesen  
Publinews Viele Unternehmen führen jährlich mehrere Konferenzen durch. Diese müssen nicht immer direkt am Unternehmensstandort geplant werden. Häufig ... mehr lesen  
Wenn es um die Ausstattung von Konferenzräumen geht, müssen sowohl die Tische als auch die Bestuhlung stimmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 1°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten