Schleyer kritisiert CDU-Pläne für Ausländer-Kampagne

publiziert: Mittwoch, 18. Okt 2000 / 07:01 Uhr

Chemnitz - Handwerker-Chef Hanns-Eberhard Schleyer hat die Pläne der CDU kritisiert, Einwanderungspolitik 2002 zum Wahlkampfthema zu machen. Ein solches Thema eigne sich nicht für Stammtischdebatten, sondern müsse konstruktiv und sachlich diskutiert werden, sagte der Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks der Chemnitzer «Freien Presse» (Mittwochausgabe).

Er plädierte für ein Einwanderergesetz, mit der sowohl die Zahl als auch die Qualifikation von Zuwanderern geregelt werden solle. Deutschland als Exportnation müsse liberaler und offener werden, sagte Schleyer. Dies sei vor allem in den neuen Ländern wichtig, wo die Ansiedlung ausländischer Investoren besonders wichtig sei. Er verwies darauf, dass sich die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland in den nächsten vier Jahrzehnten um rund ein Drittel verringere. Bereits ab 2005 werde das Handwerk Probleme haben, die vorhandenen Ausbildungsplätze zu besetzen. Deutschland sei auf Zuwanderung angewiesen, und dies betreffe nicht nur Fachkräfte in Hochtechnologie-Branchen, erklärte Schleyer, der kritisierte, dass das Handwerk als größter Arbeitgeber nicht in der Zuwanderungs-Kommission der Bundesregierung vertreten sei.

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Volker Rühe bekräftigte unterdessen seine Kritik an der von CDU-Fraktionschef Friedrich Merz vorgeschlagenen Ausländer-Kampagne. «Ein solches Thema sollte man lösen, bevor der Wahlkampf kommt», sagte er am Dienstagabend in der Sendung «Maischberger» im Fernsehsender n-tv. Deutschland müsse sich stärker für ausländische Arbeitskräfte öffnen und ein entsprechendes ausländerfreundliches Klima schaffen. «Ausländer sind kein Problem, sondern eine Chance», erklärte Rühe.

(news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Microsoft hat kurz vor den Wahlen hohe Investitionen zugesagt.
Microsoft hat kurz vor den Wahlen hohe ...
Chefsache: US-Präsident Biden kündigt das neue Data-Center von Microsoft am gleichen Ort an, an dem Donald Trump mit dem Foxconn-Projekt ein Fiasko erlebte. mehr lesen 
Nach Berichten aus den USA plant SpaceX den Bau eines neuen Satellitennetzwerks für einen US-Geheimdienst. Dieses Netzwerk namens «Starshield» ... mehr lesen  
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche Überwachung der Erdoberfläche, insbesondere für militärische Zwecke.
Apple hatte Musikstreaming-Konkurrenten im App Store benachteiligt.
Musikstreaming-Apps im App Store  Brüssel hat Apple mit einer Geldstrafe in Höhe von 1,8 Milliarden Euro belegt. Laut einer Untersuchung der EU-Kommission hat das US-Unternehmen seine dominante Stellung durch bestimmte ... mehr lesen  
Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen Aktivitäten von bösartig-manipulierenden Akteuren, ... mehr lesen
Internationales Super-Wahljahr 2024.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 8°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten