«Körperliche Aktivität sollte intensiv sein»
Schnelles Radfahren steigert die Lebenserwartung
publiziert: Freitag, 2. Sep 2011 / 07:50 Uhr
Intensiv Rad fahren ist gesund: Velofahrer in den Bergen.
Intensiv Rad fahren ist gesund: Velofahrer in den Bergen.

Paris - Schnelles Radfahren ist offenbar gesünder als ausdauerndes Radeln: Männer, die schnell und intensiv Rad fahren, leben einer dänischen Studie zufolge 5,3 Jahre und Männer mit durchschnittlichem Tempo 2,9 Jahre länger als langsame Radfahrer.

2 Meldungen im Zusammenhang
Bei Frauen waren es 3,9 Jahre beziehungsweise 2,2 Jahre, wie Peter Schnohr vom Bispebjerg Universitätskrankenhaus in Kopenhagen auf der Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie in Paris erklärte.

«Unsere Studie legt nahe, dass der grössere Teil der täglichen körperlichen Aktivität während der Freizeit intensiv sein sollte, und zwar je nach der persönlichen Einschätzung eines Menschen, was für ihn intensiv bedeutet», sagte Schnohr. Eine frühere Untersuchung zu schnellem Gehen und Laufen habe ähnliche Ergebnisse gezeigt.

Generell wird Erwachsenen empfohlen, in ihrer Freizeit mindestens 30 Minuten lang moderat Sport zu treiben. Die optimale Intensität, Dauer und Frequenz müsse noch definiert werden, betonte Schnohr.

 

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kiel - In Deutschland leben etwa ... mehr lesen
Nicht nur Gene, auch die Lebensführung fördert das gesunde Altern.
In keinem OECD-Land arbeitet ein höherer Bevölkerungsanteil als in der Schweiz.
Paris/Bern - Die Schweizer leben und ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den vergangenen Jahren derart stark gewachsen.
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den ...
Publinews Ein gesunder Lebensstil ist in unserer hektischen immer wichtiger geworden. Um so einen Lebensstil pflegen zu können, ist Planung notwendig. Je detaillierter und konkreter so ein Plan aussieht, desto leichter lässt er sich dann auch in die Tat umsetzen. mehr lesen  
Publinews Wer von Natur aus, wegen einer Krankheit oder eines Unfalls keine ästhetischen Brüste hat, kann darunter stark leiden. Um das Schönheitsideal zu erfüllen, können ... mehr lesen  
Ob Schönheitsoperationen notwendig sind, liegt im Auge des Betrachters.
In der Schweiz ist der Radonanteil mit rund 8 % bis 9 % fast doppelt so hoch wie in Deutschland. Bild: Zermatt.
Publinews Schutz vor Radon in Gebäuden  Die Schweiz ist in Europa das am stärksten von Radon betroffene Land. Der Grund dafür sind die zerklüfteten Bergregionen ... mehr lesen  
Publinews Wer kennt das nicht? Man hat einen anstrengenden Tag hinter sich und als Belohnung wartet der Heisshunger auf Süsses auf einen. mehr lesen  
Wer kennt das nicht: Heisshunger auf etwas Süsses?
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 12°C 15°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt recht sonnig
Bern 14°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 14°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 19°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten