Schock für Burgermeister

publiziert: Freitag, 13. Jan 2006 / 23:08 Uhr

Böses Erwachen für Reto Burgermeister im Langlauf-Weltcup im Val di Fiemme (It). Der beste Schweizer Langläufer musste sich einem Bluttest des Internationalen Ski-Verbandes (FIS) stellen und fiel durch.

Reto Burgermeister habe schon in den letzten Wintern gelegentlich Werte nahe der Limite gehabt.
Reto Burgermeister habe schon in den letzten Wintern gelegentlich Werte nahe der Limite gehabt.
1 Meldung im Zusammenhang
Mit 177 Gramm roter Blutkörperchen pro Liter Blut überschritt Burgermeister den Grenzwert von 170 beträchtlich. Als erste Folge erhielt der Wahl-Davoser eine Schutzsperre von fünf Tagen auferlegt.

Die sofort vorgenommene Nachmessung bestätigte mit 176 das erste Ergebnis. Weshalb der Anteil roter Blutkörperchen so hoch ist, kann sich Burgermeister nur mit dem Übersee-Abstecher nach Kanada -- wo die Wettkämpfe in Höhenlagen von 1400 bis 1700 m stattfanden -- und der Rückkehr nach Davos auf 1600 m erklären.

Er habe schon in den letzten Wintern gelegentlich Werte nahe der Limite gehabt, sagte Burgermeister, aber nie in einem solchen Ausmass. Ein Test im letzten Dezember nach der Rückkehr aus Kanada hatte allerdings völlig normale Werte gezeitigt.

Burgermeister tritt am Samstag die Heimreise aus dem Val di Fiemme an und unterzieht sich im Spital Davos weiteren Untersuchungen. Die Schutzsperre von fünf Tagen hat zur Folge, dass er weder am Samstag über die 30 km noch am Sonntag in der Staffel eingesetzt werden kann.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit seinem 24. Platz über 30 km ... mehr lesen
Reto Burgermeister kämpfte sich auf den 24. Platz vor. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Basel -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel recht sonnig
St. Gallen -3°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Bern -2°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Genf -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten