Schon wieder Deutscher von Teenagern verprügelt

publiziert: Freitag, 27. Nov 2009 / 16:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Nov 2009 / 21:26 Uhr

St. Moritz - Ein Gruppe unbekannter Jugendlicher hat am späten Donnerstagabend in St. Moritz auf offener Strasse einen Mann angegriffen und erheblich verletzt. Die vier bis sechs Schläger sind laut Polizei 16 bis 20 Jahre alt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der 36-jährige deutsche Staatsangehörige war kurz vor Mitternacht auf dem Weg ins Hotel, als er am Verkehrskreisel bei der Signalbahn von den Jugendlichen angegriffen wurde. Mit Faustschlägen streckten die Unbekannten das Opfer zu Boden. Danach versetzten die Täter dem Mann noch Fusstritte.

Der Deutsche erlitt erhebliche Verletzungen an Kopf, Rücken und Beinen. Trotzdem konnte er sich zum Polizeiposten begeben, wo er Anzeige erstattete. Danach musste das Opfer ins Spital gebracht werden.

Laut Bündner Polizei ist noch unklar, ob es sich bei den Angreifern um Einheimische, Internatsschüler oder Touristen handelte.

Der 36-jährige Deutsche arbeitet im Gastgewerbe. Er war kurz nach Mitternacht von seiner Arbeit auf dem Weg in sein Hotel.

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Nach einem brutalen nächtlichen Angriff auf offener Strasse im Kleinbasel ist ... mehr lesen
Es besteht Fluchtgefahr.
Zürich - Die drei Zürcher Schüler, die ... mehr lesen 13
Kaum zu glauben …
… ist denn niemand mehr sicher in diesem Land? Wundern, dass niemand mehr einschreitet muss man sich allerdings nicht. Würde man einer bedrängten Person zur Hilfe eilen gäbe es zwei Möglichkeiten. Entweder man wird selbs auch verdroschen oder vor Gericht gezerrt, wenn sich einer der Angreifer wegen der Hilfsaktion verletzen würden. Da bleibt die Zivilkourage auf der Strecke.

Es gibt nur ein Mittel in solch einem Fall: Die Notrufzentrale der Polizei. DIes auch wenn von vornherein klar ist, dass die Polizei viel zu spät kommt. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Da auch ich viel des Abends unterwegs bin (sein muss) hege ich den Gedanken, mir einen Elektroschockgerät zu besorgen. Ich bin mir zwar bewusst, dass dies nicht legal ist, aber zu viert oder zu fünft auf jemanden einschlagen ist ja auch nicht legal. Was also tun? Aufrüsten oder zuhause bleiben?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der Datenklau trifft die Schweiz hart.
Der Datenklau trifft die Schweiz hart.
Ein unbekannter Hacker oder eine Gruppe von Hackern hat Anfang Juni 2023 sensible Daten des IT-Unternehmens XPlain in der Schweiz gestohlen. Zu den gestohlenen Daten gehören Kundeninformationen, Finanzdaten, geistiges Eigentum und Daten von Schweizer Behörden. mehr lesen 
Fotografie Vom 26. Januar bis 20. August 2023 im Schweizerischen Kameramuseum Vevey  Nach mehrjähriger Arbeit wurde die fotografische Sammlung von Rodolphe Archibald Reiss von der ... mehr lesen  
Der Kriminalist Rodolphe Archibald Reiss (1875-1929).
Die Angriffe auf KMU werden im kommenden Jahr ebenso zunehmen, wie die auf Städte und Gemeinden.
Konzentration auf Ransomware begünstigt Angriffe auf weniger geschützte Bereiche  Jena - Wenn die Kassen in Elektro-Flächenmärkten nicht mehr klingeln, im Strassenverkehrsamt keine Kfz zugelassen werden können oder Kliniken neue Patienten abweisen ... mehr lesen  
Spyware der israelischen Firma Candiru im Fokus der Ermittlungen  Jena - Die Forscher des europäischen IT-Sicherheitsherstellers ESET haben strategische Angriffe auf die ... mehr lesen  
Watering‑Hole‑Angriffe im Nahen Osten.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 0°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 0°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten