Schröder nähert sich US-Standpunkt über Irak-Sanktionen
publiziert: Freitag, 16. Mai 2003 / 12:43 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Mai 2003 / 13:02 Uhr

Berlin - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder unterstützt die Forderung der USA nach Aufhebung aller UNO-Sanktionen gegen Irak.

ISAF-Schutztruppe in Afghanistan: Schröder hatte sich bisher immer gegen eine Ausdehnung des Mandats geäussert.
ISAF-Schutztruppe in Afghanistan: Schröder hatte sich bisher immer gegen eine Ausdehnung des Mandats geäussert.
Bei einem kurzen gemeinsamen Auftritt vor der Presse bezeichnete Schröder das etwa halbstündige Treffen mit Powell als offen und ausführlich. Das wurde nach seinem Gespräch mit US-Aussenminister Colin Powell in Berlin deutlich. Auch der US-Aussenminister sprach von einem offenen und ehrlichen Gespräch, wie das zwischen Freunden üblich sei.

Man habe über die Situation in Irak gesprochen, und was getan werden könne, um dem irakischen Volk ein besseres Leben zu ermöglichen. Ein weiteres Thema sei der Nahe Osten gewesen.

Schröder erklärte seine Bereitschaft, die Ausdehnung des Mandats der Afghanistan-Schutztruppe ISAF über Kabul hinaus zu prüfen und mit den beteiligten Ländern darüber zu reden. Deutschland hatte sich bislang immer gegen eine Ausweitung des ISAF-Mandats ausgesprochen. Die ISAF steht zur Zeit unter deutsch-niederländischem Kommando.

Powell war am Donnerstagabend aus Sofia zu einem eintägigen Besuch in Berlin eingetroffen. Es ist die erste Visite eines US-Regierungsmitglieds bei Schröder seit dem Ende des Irak-Kriegs. Die bilateralen Beziehungen sind wegen Schröders Nein zum Krieg belastet. Unmittelbar vor dem Treffen hatte Powell seine Hoffnung auf eine Verbesserung des bilateralen Verhältnisses ausgedrückt.

Powell war nach dem Gespräch mit Schröder mit seinem deutschen Amtskollegen Joschka Fischer sowie mit CDU-Chefin Angela Merkel verabredet. Berlin ist die letzte Station seiner Nahost- und Europareise. Am Nachmittag fliegt er zurück in die USA.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten