Zehn koptische Christen getötet

Schüsse in Kairo: Religionskämpfe fordern Tote

publiziert: Mittwoch, 9. Mrz 2011 / 11:55 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Mrz 2011 / 12:18 Uhr
Revolution in Ägypten: Der Frieden ist noch nicht eingekehrt (Symbol).
Revolution in Ägypten: Der Frieden ist noch nicht eingekehrt (Symbol).

Kairo - Bei gewaltsamen Zusammenstössen zwischen Muslimen und Christen in Ägyptens Hauptstadt Kairo sind am Dienstagabend nach Angaben eines Priesters mindestens zehn koptische Christen getötet worden.

8 Meldungen im Zusammenhang
Mindestens 55 weitere Kopten seien verletzt worden, sagte der Priester Samaan Ibrahim aus dem Stadtteil Mokattam, dem Ort der Auseinandersetzungen, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

Die Leichen befänden sich im Spital der Kirchengemeinde. Alle Opfer seien durch Kugeln getötet worden, auch die Verletzten hätten Schusswunden erlitten. Am Dienstagabend war zunächst von einem Toten die Rede gewesen.

Bei den mehrstündigen gewaltsamen Auseinandersetzungen am Dienstagabend sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen Schusswaffen, Prügel und Messer zum Einsatz gekommen.

Kirche zerstört

Aus Wut über die Zerstörung einer Kirche in einem Vorort der ägyptischen Hauptstadt durch Muslime vergangene Woche hatten sich mehrere tausend Christen zu Demonstrationen versammelt. Rund 2000 Christen blockierten eine wichtige Zufahrtsstrasse im Osten Kairos, setzten Reifen in Brand und schleuderten Steine auf Autos.

Die Demonstranten seien dann von Bewaffneten attackiert worden, die auch Häuser und Warenlager in Brand gesetzt hätten, sagte Priester Ibrahim. Augenzeugen zufolge schossen Soldaten in die Luft, um die Menschenmenge aufzulösen.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kena - Muslime haben in einem ägyptischen Dorf vier Geschäfte angezündet, die ... mehr lesen
Angehörige der beiden Religionsgruppen gingen so lange aufeinander los, bis die Polizei die Kontrahenten trennte. (Symbolbild)
Schenuda III. von Alexandrien rief die Gläubigen zur Beendigung der Aktion auf.
Kairo - Rund 200 koptische Christen haben am Montag ihre Dauerdemonstration vor dem Fernsehgebäude in Kairo fortgesetzt. Sie widersetzten sich damit der Forderung ihrer Kirchenführung ... mehr lesen
Kairo - Nach Ausschreitungen rivalisierender Gruppen hat die ägyptische Armee am Mittwoch den Tahrir-Platz im Kairoer Zentrum gewaltsam geräumt. Mehrere Dutzend Dauerbesetzer wurden vom Platz gedrängt, 20 Menschen erlitten nach Angaben von Ärzten leichte Verletzungen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Bei der ägyptischen ... mehr lesen
Social Media hat die Revolution in Ägypten stark beeinflusst.
Interims-Regierungschef Essam Scharaf.
Kairo - In Ägypten sind am Montag sieben neue Mitglieder der zivilen Übergangsregierung vereidigt worden. Interims-Regierungschef Essam Scharaf hatte die neuen Kabinettsmitglieder am ... mehr lesen
Kairo - In Ägyptens Hauptstadt ... mehr lesen
Die Opposition in Ägypten hat noch immer hart zu kämpfen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche Überwachung der Erdoberfläche, insbesondere für militärische Zwecke.
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche ...
Nach Berichten aus den USA plant SpaceX den Bau eines neuen Satellitennetzwerks für einen US-Geheimdienst. Dieses Netzwerk namens «Starshield» soll die gesamte Erdoberfläche überwachen. mehr lesen 
Musikstreaming-Apps im App Store  Brüssel hat Apple mit einer Geldstrafe in Höhe von 1,8 Milliarden Euro belegt. Laut einer Untersuchung ... mehr lesen  
Apple hatte Musikstreaming-Konkurrenten im App Store benachteiligt.
Internationales Super-Wahljahr 2024.
Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen Aktivitäten von bösartig-manipulierenden Akteuren, ... mehr lesen  
Obwohl künstliche Intelligenz komplexe Probleme lösen kann, hat sie auch ihre Grenzen. In einem virtuellen Test des US-Militärs mit KI-gesteuerten Drohnen sollen ... mehr lesen
Die US-Army testet KI gesteuerte Drohnen - und wurde überrascht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Basel 4°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 3°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten