Schwallers Männerteam bleibt ungeschlagen

publiziert: Sonntag, 10. Dez 2006 / 16:07 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Dez 2006 / 17:18 Uhr

Die Schweizer Männer um Skip Andreas Schwaller haben die ersten drei Partien der Curling-Europameisterschaften in Basel gewonnen. Im dritten Spiel bezwangen die Badener Irland (Robin Gray) 8:5.

Skip Andreas Schwaller, Ralph Stöckli beraten die Taktik für den nächsten Stein.
Skip Andreas Schwaller, Ralph Stöckli beraten die Taktik für den nächsten Stein.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die makellose Bilanz zum EM-Auftakt in der St.-Jakobs-Arena bringt den Schweizer Meistern ein gutes Polster für die verbleibenden sechs Round-Robin-Partien. Sie traten bisher jedoch ausschliesslich gegen Aussenseiter-Teams (Frankreich, Wales, Irland) an, alle schwereren Prüfungen gegen hochkarätige Gegner wie Schottland, Norwegen, Finnland oder Deutschland folgen noch.

Die Schweizer führten gegen das irische Team, in dem lauter Schotten spielen, nach sieben Ends 7:3, liessen sich dann jedoch zweimal einen Stein stehlen, so dass die an sich einseitige Partie noch ins 10. End ging.

Resultate:
Männer A. 1. Runde: Schweiz (Baden Regio/Damian Grichting, Thomas Lips, Ralph Stöckli, Skip Andreas Schwaller) - Frankreich (Richard Ducroz, Jan Ducroz, Tony Angiboust, Skip Thomas Dufour) 8:6 nach Zusatzend. Deutschland (Sebastian Stock) - Finnland (Markuu Uusipaavalniemi) 6:5. Irland (Robin Gray) - Dänemark (Johnny Frederiksen) 5:4. Schottland (David Murdoch) - Wales (Adrian Meikle) 9:7. Schweden (Per Calsen) - Norwegen (Thomas Ulsrud) 6:5.

2. Runde: Schweiz - Wales (Colin Morrison, Stuart Hills, Jamie Meikle, Skip Adrian Meikle) 8:3. Norwegen - Finnland 8:7. Schweden - Irland 8:6 nach Zusatzend. Dänemark - Frankreich 9:7 nach Zusatzend. Schottland - Deutschland 10:3. -- 3. Runde: Schweiz - Irland (Peter Wilson, Neil Fyfe, John Kenny, Skip Robin Gray) 8:5. Finnland - Dänemark 8:2. Norwegen - Deutschland 4:3. Frankreich - Wales 9:7. Schottland - Schweden 6:4.

Rangliste (je 3 Spiele):
1. Schweiz und Schottland je 6. 3. Norwegen und Schweden je 4. 5. Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich und Irland je 2. 10. Wales 0.

Frauen A. 1. Runde: Russland (Jekaterina Galkina, Nkeiruka Esech, Olga Jarkowa, Skip Ludmilla Priwiwkowa) - Schweiz (Flims/Janine Greiner, Valeria Spälty, Binia Feltscher-Beeli, Skip Mirjam Ott) 12:6. Schottland (Rhona Martin) - Tschechien (Hana Synackova) 5:2. Schweden (Camilla Johansson) - Dänemark (Angelina Jensen) 7:3. Norwegen (Dordi Nordby) - Holland (Shari Leibbrandt) 9:3. Deutschland (Andrea Schöpp) - Italien (Diana Gaspari) 8:5.

2. Runde: Schweden (Elisabeth Persson, Mio Hasselborg, Katarina Nyberg, Skip Camilla Johansson) - Schweiz 8:6. Russland - Schottland 7:2. Dänemark - Deutschland 9:0. Norwegen - Tschechien 6:4. Italien - Holland 9:6. -- 3. Runde: Italien (Violetta Caldart, Giorgia Apolloni, Giulia Lacedelli, Skip Diana Gaspari) - Schweiz 7:4. Russland - Tschechien 9:5. Deutschland - Schweden 8:4. Schottland - Holland 6:2. Dänemark - Norwegen 9:2.

Rangliste (je 3 Spiele):
1. Russland 6. 2. Dänemark, Deutschland, Italien, Norwegen, Schottland und Schweden je 4. 8. Schweiz, Holland und Tschechien je 0.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bis zum Ende der vierten Partie ... mehr lesen
Skip Mirjam Ott (SUI).
Das Schwaller-Team gewann nur ganz knapp.
Gegen die zu den Aussenseitern zählenden Franzosen errangen die Schweizer Curler um Skip Andreas Schwaller in der 1. Runde der Männer an den Curling-Europameisterschaften in Basel einen hart ... mehr lesen
Mit Ambitionen auf Medaillengewinne ... mehr lesen
Mirjam Ott selber hatte 1996 in Kopenhagen den bislang letzten EM-Titel für die Schweiz errungen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Curling  Nach einer Durststrecke von neun ... mehr lesen  
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende ... mehr lesen
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten