Schweiz unterstützt Abrüstungsprogramm in Russland

publiziert: Samstag, 10. Jul 2004 / 13:26 Uhr

Bern - Die Schweiz hat ihren Vertrag zur Unterstützung des Green Cross (Grünes Kreuz) zur Durchführung des Abrüstungsprogramms in Russland um zehn Jahre verlängert. Dies teilt Green Cross Schweiz mit.

Green Cross will  zur Verhinderung, Minderung und Bewältigung ökologischer Krisen und Katastrophen beitragen.
Green Cross will zur Verhinderung, Minderung und Bewältigung ökologischer Krisen und Katastrophen beitragen.
Bern - Die Schweiz hat ihren Vertrag zur Unterstützung des Green Cross (Grünes Kreuz) zur Durchführung des Abrüstungsprogramms in Russland um zehn Jahre verlängert. Dies teilt Green Cross Schweiz mit.

Der Auftrag stammt vom Zentrum für Internationale Sicherheitspolitik (ZISP) und die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), die beide dem Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten unterstellt sind.

Green Cross will nach eigenen Angaben weltweit zur Verhinderung, Minderung und Bewältigung ökologischer Krisen und Katastrophen beitragen. Ausserdem vermittle Green Cross das Wissen ökologischer Risiken sowie deren Vermeidung, heisst es.

Dafür betreibt die Organisation seit zehn Jahren Informationsbüros in den russischen Chemiewaffengemeinden für die Bevölkerung. Entscheidende Faktoren für erfolgreiche Abrüstungsprojekte seien unter anderem Angst um die Gesundheit und Umwelt seitens der Bevölkerung.

Zur Durchsetzung ihrer Ziele rief die Organisation 1994 in St. Petersburg ein Abrüstungsprogramm ins Leben. Chef von Green Cross ist der frühere russische Präsident Michail Gorbatschow.

(kst/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten