Schweiz will Wiederaufbauhilfe in Iran leisten

publiziert: Freitag, 2. Jan 2004 / 14:06 Uhr

Bern/Bam - Neben Nothilfe will sich die Schweiz nach dem Erdbeben in Iran mittelfristig beim Wiederaufbau der zerstörten Stadt Bam engagieren. Die Schweiz will weiter mit dem iranischen Roten Halbmond zusammenarbeiten, dem sie ein Top-Zeugnis ausstellten.

Walter Fust, der Chef der DEZA, will vor allem für die Konstruktion der Häuser Hilfe stellen.
Walter Fust, der Chef der DEZA, will vor allem für die Konstruktion der Häuser Hilfe stellen.
Ein DEZA-Koordinator sei zur Evaluierung des Wiederaufbaus nach Iran abgeflogen, sagte ein Sprecher der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) auf Anfrage. Er werde einige Monate in der Region bleiben.

Die Schweiz will Iran vor allem bei der Konstruktion erdbebensicherer Häuser unterstützen. Dafür sollen demnächst zwei weitere Experten nach Bam reisen.

Zwei Schweizer Experten befinden sich derzeit noch in der Region Bam im Südosten Irans. Sie helfen beim Installieren der 500 Zelte, wo die Überlebenden des Bebens untergebracht werden.

Insgesamt sind 25 Schweizer Helfer nach dem Erdbeben in Iran engagiert gewesen. Eine erste Gruppe von Hundeführern war mit ihren Tieren nur wenige Stunden nach dem Beben in der Unglücksregion eingetroffen. Total wurden 70 Tonnen Hilfsgüter ins Erdbebengebiet gebracht.

Das Schweizerische Korps für humanitäre Hilfe (SKH) hat dem iranischen Roten Halbmond bei der Koordination der Hilfe ein Top-Zeugnis ausgestellt. Bereits seien in der komplett zerstörten Stadt Bam 20 Prozent der Wasserleitungen wieder in Betrieb, sagte SKH-Wasserspezialist Peter Kaufmann der Nachrichtenagentur sda.

Er war am Donnerstag mit vier weiteren SKH-Männern in die Schweiz zurückgekehrt.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten