Schweizer Bevölkerung ist Weltmeister im Bahnfahren

publiziert: Mittwoch, 3. Dez 2008 / 07:19 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 3. Dez 2008 / 07:55 Uhr

Bern - Die Schweizerinnen und Schweizer bleiben Weltmeister im Bahnfahren. 2103 Kilometer legten sie letztes Jahr im Durchschnitt zurück, wie aus der Statistik 2007 des Internationalen Eisenbahnverbands (UIC) hervorgeht.

Attraktiver Taktfahrplan, gute Anschlüssen und pünktliche Verbindungen sind die Trümpfe der SBB.
Attraktiver Taktfahrplan, gute Anschlüssen und pünktliche Verbindungen sind die Trümpfe der SBB.
3 Meldungen im Zusammenhang
Das sind rund 100 Kilometer mehr als ein Jahr zuvor, wie der Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr (LITRA) mitteilte. An diesen Wert kommen nur die Japaner heran: Sie legten 1976 Bahnkilometer zurück. In Frankreich waren es 1350 und in Österreich 1090 Kilometer. Die Litauer dagegen fuhren bloss 120 Kilometer pro Jahr.

Einen Spitzenplatz belegt die Schweiz auch bei der Zahl der Bahnreisen: 47 Mal bestieg jeder Einwohner und jede Einwohnerin letztes Jahr den Zug; das sind drei Fahrten mehr als im Jahr zuvor. In Europa liegt die Schweiz damit an der Spitze. Weltweit machen nur die Japaner mehr Bahnfahrten: Sie besteigen durchschnittlich 70 Mal pro Jahr den Zug.

Gemäss Litra ist die rege Nutzung der Bahn in der Schweiz auf die attraktiven Angebote mit Taktfahrplan, guten Anschlüssen und pünktlichen Verbindungen sowie auf die modernen und komfortablen Fahrzeuge und Anlagen zurückzuführen. Entscheidend sei zudem, dass bei der SBB die Bereiche Infrastruktur und Betrieb zum gleichen Unternehmen gehörten.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweizerinnen und Schweizer schwingen bei den gefahrenen ... mehr lesen
Noch immer sind die Schweizer «Weltmeister im Bahnfahren», wie LITRA mitteilte.
Auch Ueli Maurer fährt im Zug.
Bern - In einer Disziplin gehört die Schweiz weiterhin zu den Weltbesten: im Zugfahren. Im Schnitt haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz im vergangenen Jahr 2291 Kilometer ... mehr lesen
Bern - Der Nationalrat macht den Weg ... mehr lesen
Der Nationalrat will den Ausbau der Schweizer Eisenbahninfrastruktur vorantreiben.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% ...
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere Preise zeigten insbesondere Mineralölprodukte, Erdöl und Erdgas sowie chemische Produkte. mehr lesen 
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang ... mehr lesen
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Die Bevölkerung in der Schweiz wächst.
Publinews Die Schweiz ist mit rund 41.285 km² ein recht kleines Land, dessen Bevölkerung hauptsächlich im urbanen Raum angesiedelt ist. Die meisten Menschen, die in der Stadt leben, ... mehr lesen  
Der Anteil der Personen unter 30 an der Erwerbsbevölkerung hat sich in den letzten drei Jahrzehnten stark verringert  2020 machten die 15- bis 29-Jährigen 22,0% der Erwerbsbevölkerung aus; 30 Jahre zuvor waren es noch 29,7%. Knapp ein Drittel der jungen Erwachsenen, die sich in Ausbildung befinden und gleichzeitig erwerbstätig sind, hatte 2020 einen befristeten Vertrag und nahezu jede siebte Person in diesem Alter arbeitete auf Abruf. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten