Zwei Niederlagen
Schweizer Curler patzen zum EM-Auftakt
publiziert: Samstag, 21. Nov 2015 / 14:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 22. Nov 2015 / 00:07 Uhr
Die Schweizer müssen sich zweimal geschlagen geben. (Archivbild)
Die Schweizer müssen sich zweimal geschlagen geben. (Archivbild)

Die Schweizer Curler um Skip Peter De Cruz liefern an der EM einen Fehlstart ab. Sie verlieren gegen zwei Teams, die nicht zu den Medaillenanwärtern zählen: 2:3 gegen Deutschland, 6:8 gegen Russland.

Das Genfer Quartett mit Valentin Tanner, Peter De Cruz, Claudio Pätz und Benoît Schwarz, WM-Bronzemedaillengewinner 2014, hat sich im dänischen Esbjerg den Beginn seiner ersten Europameisterschaft ganz anders vorgestellt. Die Spiele gegen Deutschland und gegen Russland wurden zwar erst mit dem letzten Stein entschieden, beide Male aber konnten sich am Schluss die Gegner freuen.

Die Schweizer erarbeiteten sich gegen die Deutschen zu keinem Zeitpunkt einen Vorteil. Sie liessen sich auf ein defensives Spiel mit niedrigem Score ein, was den Gegnern behagte. Beim Stand von 2:2 im 10. End stellte Benoît Schwarz den deutschen Skip vor eine heikle Aufgabe. Baumann löste sie mit einem präzis in die Mitte des Hauses platzierten Stein jedoch souverän.

Die aus verschiedenen Vereinen stammenden Deutschen um Skip Alexander Baumann haben bislang an keiner Weltmeisterschaft teilgenommen. An den letztjährigen Europameisterschaften in Champéry wurden sie Achte und konnten den Abstieg in die EM-B-Division nur knapp vermeiden.

Gravierender Fehler

Im Match gegen die von Alexej Stukalski angeführten Russen - dieses Team nähert sich von Jahr zu Jahr der internationalen Spitze - liefen die Schweizer permanent einem Rückstand hinterher. Als sie sich im 8. End endlich einen Vorteil erarbeitet hatten, unterlief ausgerechnet Benoît Schwarz, der spielstarken Nummer 4, ein gravierender Fehler. Bei einem einfachen, offenen Takeout konnte er seinen Stein nicht im Haus behalten. Dadurch schenkte er den Russen ein Nuller-End und den Vorteil des letzten Steins im 10. End. Diesen nutzten sie mit einem Dreierhaus weidlich.

Resultate:
Männer. 1. Runde: Deutschland (Sebastian Schweizer, Marc Muskatewitz, Manuel Walter, Skip Alexander Baumann) - Schweiz (Genf/Valentin Tanner, Skip Peter De Cruz, Claudio Pätz, Benoît Schwarz) 3:2. Norwegen (Thomas Ulsrud) - Schottland (Kyle Smith) 11:4. Holland (Jaap van Dorp) - Finnland (Aku Kauste) 8:6. Schweden (Niklas Edin) - Tschechien (David Sik) 7:5. Italien (Joël Retornaz) - Russland (Alexej Stukalski) 7:6. - 2. Runde: Russland (Andrej Drosdow, Artur Raschabow, Jewgeni Archipow, Skip Alexej Stukalski) - Schweiz 8:6. Deutschland - Schweden 7:6. Schottland - Tschechien 9:7. Norwegen - Holland 8:2. Finnland - Italien 7:3.

Rangliste: (je 2 Spiele)
1. Deutschland, und Norwegen je 4. 3. Finnland, Holland, Italien, Russland, Schottland und Schweden je 2. 9. Schweiz und Tschechien je 0.

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Kanada neuer Curling Weltmeister  Nach einer Durststrecke von drei Jahren fahren Kanadas Curler ihren 35. Weltmeistertitel ein. Das Team von Skip Kevin Koe aus Calgary gewinnt ... mehr lesen  
Skip Kevin Koe. (Archivbild, 2010)
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Curling  Nach einer Durststrecke von neun ... mehr lesen  
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende ... mehr lesen
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten