Schweizer Jugendliche bewegen sich wenig

publiziert: Sonntag, 26. Apr 2009 / 14:42 Uhr

Bern - Schweizer Jugendlichen zwischen 11 und 15 Jahren bewegen sich gemäss einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO im internationalen Vergleich wenig. Auch das Ernährungsverhalten könnte besser sein.

Nur 52,9 Prozent nehmen an den Schultagen täglich ein Frühstück ein.
Nur 52,9 Prozent nehmen an den Schultagen täglich ein Frühstück ein.
8 Meldungen im Zusammenhang
Die WHO hat im Jahr 2006 in 39 europäischen Staaten sowie in Kanada und den USA das Ernährungs- und Bewegungsverhalten analysiert. Seit letzter Woche liegen die Resultate auch für die Schweiz vor, wie die «NZZ am Sonntag» publik machte.

Gemäss der Studie bewegen sich die Jugendlichen nirgends so wenig wie in der Schweiz: Nur 12,8 Prozent sind täglich mehr als eine Stunde aktiv, wobei nicht nur Sport darunter fällt, sondern zum Beispiel auch längere Fussmärsche. 3 Prozent der Schüler sind gänzlich inaktiv.

Bei der Ernährung sind die Ergebnisse weniger klar. Immerhin 25,7 Prozent der jungen Schweizer nehmen jeden Tag Früchte und Gemüse zu sich. Damit erscheint die Schweiz unter den ersten 15 Staaten. Vor allem Mädchen ziehen die vitaminreichen Gerichte Fleisch oder Weissbrot vor.

Ungesund verhalten sich die jungen Schweizer dagegen am Morgen. Nur 52,9 Prozent nehmen an den Schultagen täglich ein Frühstück ein. Damit landet die Schweiz auf den hintersten 15 Plätzen.

Trotz der mangelnden Bewegung und fragwürdiger Ernährung gibt es in keinem anderen Land so wenig übergewichtige 11-Jährige wie in der Schweiz. Auch bei den anderen Altersgruppen befinden sich die Schweizer Jugendlichen bezüglich des Übergewichts unter den vorderen 15 Länder.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Zuviele Schweizerinnen und ... mehr lesen
37 Prozent kümmern sich nicht darum, was sie essen, aber das Ernährungsbewusstsein bei Männern wird besser.
Viele Jugendliche gefährden durch stundenlanges lautes Musikhören über Kopfhörer ihre Gesundheit.
Brüssel - Laute Musik, ungesunde ... mehr lesen
Paris/Berlin - In der Schweiz geht es ... mehr lesen
Jugendliche leiden in der Schweiz unter Bewegungsarmut.
Etwa ein Drittel aller Kinder in den USA sind inzwischen zu dick.
Washington - Die Zahl der ... mehr lesen 3
Weitere Artikel im Zusammenhang
Jugendliche kommen ohne Probleme an den Stoff heran.
Bern - In der Schweiz greifen bereits 13-Jährige regelmässig zur Flasche. Jeder siebte von ihnen betrinkt sich mindestens einmal pro Monat. Dabei unterscheiden sich Mädchen und Jungen kaum in ... mehr lesen
Neuenburg - Die Schweizer Bevölkerung ist nach eigener Einschätzung bei überwiegend guter Gesundheit. Sie genehmigt sich ein paar Sünden wie Rauchen, Kiffen und Übergewicht. Dies zeigen erste Ergebnisse der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2007. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere ... mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 4°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten