Schweizer Jungpolitiker wollen mehr Geld für Klimapolitik

publiziert: Sonntag, 3. Okt 2010 / 14:47 Uhr

Biel BE - Die Entwicklungshilfe und der gleichberechtigte Zugang zu Bildung und Arbeitsmarkt liegen Jugendlichen am Herzen. Im Rahmen des UNO Jugendjahres haben 70 junge Menschen auf dem «Youth Boat» auf dem Bielersee ein Manifest mit zehn politischen Forderungen verfasst.

3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Website des SJAV
Unter anderem mit informationen zum Youthboat
sajv.ch

Das «Bielersee-Manifest» fordere die Schweiz zum Handeln auf, teilte die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) am Sonntag mit. Unter anderem verlangen die Jugendlichen, dass ein grösserer Teil der schweizerischen Entwicklungshilfe für Projekte eingesetzt werden, die sich gegen den Klimawandel engagieren.

Die Schweiz solle zudem weiter ihren Beitrag zur Erreichung der UNO-Millenniumsziele leisten und die Zahlungen an die Entwicklungshilfe auf mindestens 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens (BNE) erhöhen, heisst es weiter in dem Manifest. Im vergangenen Jahr belief sich der Schweizer Beitrag auf 0,47 Prozent des BNE.

Bessere Schulen, Frauenförderung und Integration

Die Jugendlichen nehmen auch die Arbeitgeber in die Pflicht: Diese sollten vermehrt die verschiedenen Lebenssituationen - etwa von jungen Berufseinsteigern, Eltern oder älteren Menschen - berücksichtigen. Firmen, die auch solche Angestellten fördern, könnten zertifiziert werden, schlagen die Jugendlichen vor.

Ebenfalls wichtig sind gemäss den Jugendlichen Verbesserungen an den Schulen. Sie fordern gemeinsame Info-Abende mit Eltern, Lehrern und Schülern; interkulturelle Moderatoren seien zudem wichtig für ausländische Familien. Weiter schwebt den 14 bis 25-jährigen Jungpolitikern eine konsequente Frauenförderung in der ganzen Gesellschaft vor.

Hoffnung auf prominente Unterstützung

Die Hoffnungen der Nachwuchspolitiker ruhen nun auf Nationalrätin Martine Brunschwig-Graf (FDP/GE) und Ständerat Robert Cramer (Grüne/GE): Diese werden das Manifest an die eidgenössischen Parlamentarier weiterleiten. «Vor allem in den Bereichen Arbeitsmarkt und Entwicklungshilfe hoffen wir, dass die Politiker unsere Vorschläge weiter verfolgen», sagte Olivier Dumont vom SAJV auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.

(et/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Nationalrat hat am Budget der Eidgenossenschaft für das nächste ... mehr lesen
Der Nationalrat nahm erste Korrekturen am Budget der Eidgenossenschaft vor.
Die Wahrscheinlichkeit, dass die Forderungen vom Parlament aufgenommen werden, ist erfahrungsgemäss gering.
Bern - Mit der Verabschiedung einer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
Import Migration und Artenschutz im Fokus  Das Schweizerische Zollmuseum hat seine Pforten wieder für Besucher geöffnet. In dieser Saison können Gäste zwei ... mehr lesen  
Das Zollmuseum in Cantine di Gandria am Luganersee.
Buchhaltung Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. März 2024 beschlossen, die Zinssätze für die ausstehenden ... mehr lesen  
Die Verzinsung bietet einen Anreiz, Covid-19-Kredite nicht länger als notwendig zu beanspruchen.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 16°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Bern 15°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 18°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten