Behindertensport: Paralympics in Salt Lake City
Schweizer Paralympic-Team umfasst 18 Sportler
publiziert: Mittwoch, 6. Mrz 2002 / 17:48 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 6. Mrz 2002 / 19:27 Uhr

Bern - Knapp zwei Wochen nach dem Ende der XIX. Olympischen Winterspiele beginnen in Salt Lake City die VIII. Winter-Paralympics. Mehr als 500 Behinderten-Sportler kämpfen unter dem Motto «Kopf, Körper, Geist» in den Kategorien Ski alpin, Ski nordisch, Biathlon und Schlittenhockey um 95 Medaillensätze.

Paralympics: 18 Schweizer-Sportler werden in Salt Lake City an den Start gehen.
Paralympics: 18 Schweizer-Sportler werden in Salt Lake City an den Start gehen.
Für die Schweiz gehen 16 Männer und zwei Frauen in skisportlichen Disziplinen an den Start. Sie wollen versuchen, das ausgezeichnete Ergebnis von Nagano, wo die Schweiz 23 Medaillen gewann, zu bestätigen. Die Equipe ist bunt durchmischt: Sieben Debütanten stehen einige Routiniers gegenüber. Ein Teiul der Medaillengewinner von Nagano ist zurückgetreten, andere wie Heinz Frei verzichten aus persönlichen Motiven.

Bei den Alpinen verlief die rund 70 Tage umfassende Trainings- und Wettkampfphase im Vorfeld mehr oder weniger reibungslos, was Teamchef Roland Fuchs zuversichtlich stimmt. Gemäss Papierform sollten die Schweizer in diesem Bereich elf Medaillen erreichen. «Unsere stärksten Trümpfe sind Rolf Heinzmann und Hans Burn», sagt Fuchs, der aber auch Michael Brügger, Fritz Berger, Hans-Jörg Arnold und Wendelin Eberle Spitzenresultate zutraut.

Die Herausforderung für die Nordischen besteht in der Höhenlage der Loipen (1600 - 1800 m.ü.M.). Die Schweizer führten drei Trainingskurse auf dem Stilfserjoch durch, um die Bedingungen in Soldier Hollow zu simulieren. Der Cheftrainer und ex Olympiasieger Hippolyt Kempf gibt Ruedi Weber und Chiara Devittori die besten Medaillenchancen.

Salt Lake City (USA). 8. Winter-Paralympics (7.-16. März). Schweizer Aufgebot. Ski alpin (11). Sitting: Vreni Stöckli (Ibach), Hans-Jörg Arnold (Stalden), Wendelin Eberle (Flumserberg), Peter Toneatti (Glarus). -- Standing: Fritz Berger (Madiswil), Hans Burn (Krattigen), Michael Brügger (Plasselb), Rolf Heinzmann (Visperterminen), Walter Kälin I (Altendorf), Walter Kälin II (Gross), Simon Raaflaub (Feutersoey).

Ski nordisch (7). Sitting: Franco Belletti (Thun), Bruno Huber (Bazenheid), Hans Peter Weber (Zizers), Rudolf Weber (Serneus). -- Standing: Chiara Devittori (Comano), Beny Furrer (Stalden), Pascal Schrofer (Lyss).

Programm. 7. März: Eröffnungsfeier. -- 8. bis 15. März: Schlitten-Eishockey. -- 8. März: Abfahrt Frauen, Biathlon Männer und Frauen. -- 9. März: Abfahrt Männer. -- 10. März: Super-G Männer, Langlauf Männer und Frauen (Kurzdistanzen). -- 11. März Super-G Frauen. -- 12. März: Langlauf Männer und Frauen (Mitteldistanzen). -- 13. März: Riesenslalom Männer, Langlauf Männer und Frauen (Staffel). -- 14. März: Riesenslalom Frauen. -- 15. März: Slalom Männer, Langlauf Männer und Frauen (Langdistanzen). -- 16. März: Slalom Frauen, Langlauf Männer und Frauen (Langdistanzen) und Schlussfeier.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten