Schweizer Rekrut bei Sprung tödlich verunglückt
publiziert: Mittwoch, 15. Jul 2009 / 07:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Jul 2009 / 12:27 Uhr

Altenstadt D - Ein Rekrut der Schweizer Armee ist bei einem Fallschirmsprung ums Leben gekommen, ein weiterer wurde verletzt. Der Unfall ereignete sich bei einer Militärsport-Veranstaltung in Deutschland.

Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt. Bei dem Fallschirmsprung-Training auf einem Truppenübungsgelände der Bundeswehr im bayrischen Altenstadt kam es möglicherweise zu einer Kollision in der Luft.

Dies sei eine von mehreren Hypothesen, sagte Heeres-Sprecher Daniel Reist auf Anfrage.

Erfahrene Fallschirmspringer

Reist wollte vorderhand weder zum Alter noch zum Wohnort der beiden Verunfallten Angaben machen. Er sagte lediglich, dass es sich bei den beiden um erfahrene Fallschirmspringer handelte, die im Zivilleben schon an Wettkämpfen teilgenommen hätten.

Laut einer Mitteilung des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) handelt es sich um Angehörige von Infanterie-Rekrutenschulen.

Die Untersuchung des Vorfalls wird auf deutscher Seite von der Staatsanwaltschaft geführt. Von Schweizer Seite ist inzwischen ein militärischer Untersuchungsrichter vor Ort eingetroffen. Wann die Leiche in die Schweiz überführt wird, konnte Reist nicht sagen.

Stabiler Zusatand

Der Verletzte ist im Spital, sein Zustand ist nach Angaben des Eidg. Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) stabil. In einer Mitteilung spricht die Armeeführung den Angehörigen ihr Mitgefühl aus und versichert ihnen die bestmögliche Unterstützung.

Das Fallschirm-Training fand im Rahmen des internationalen Militärsport-Verbandes «Conseil International du Sport Militaire» statt. Die Organisation engagiert sich für die Entwicklung des Militärsports und die Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Armeen und den Mitgliedstaaten.

(sl/sda)

Geografischer Fehler...
Es gibt wohl ein Altenstadt in Bayern, es liegt im sog. Pfaffenwinkel, der eine Region in Südbayern bezeichnet, die zwischen Lech und Loisach liegt. Dort hat es auch eine Kaserne und einen Luftlandeplatz.

Das auf der Karte in dem Beitrag eingezeichnete Altenstadt liegt allerdings in Mittelhessen. Allerdings hat dieser recht kleine Ort meines Wissens keinen Militärflughafen, und ein solches Sportfest würde evtl. sogar den Flugverkehr des Frankfurter Flughafens beeinträchtigen.

Ich vermute daher, dass schlicht die Karte falsch ist, liebe Redaktion!
„Nix für ungut“! sagt man auf bayerisch.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
In unsicheren Zeiten  Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren so düster eingeschätzt wie heute. Mit der Unsicherheit wächst die Bedeutung der Armee. mehr lesen 1
Frische Milch zum Frühstück bleibt für die Soldaten wohl ein Wunsch.
Ständeratskommission lehnt ab  Bern - Schweizer Soldaten sollen nicht unbedingt frische Milch zum Frühstück bekommen: Das Anliegen von Toni Brunner hatte in der ... mehr lesen  
Rede von Armeechef André Blattmann  Bern - Die Aufnahme einer umstrittenen Rede von Armeechef André Blattmann hat ein juristisches Nachspiel. ... mehr lesen   1
Vor Generalstabsoffizieren hatte sich Blattmann harsch über einen mutmasslichen Whistleblower geäussert. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten