BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Schweizer gewannen im Gstaader Schneetreiben

publiziert: Samstag, 7. Feb 2009 / 18:59 Uhr

Beim Open-Air-Länderspiel in Gstaad wurde das Rad der Zeit ein halbes Jahrhundert zurückgedreht. Im Schneetreiben besiegte die Schweiz die Slowakei 4:3 nach Penaltyschiessen.

Im Schneetreiben besiegte die Schweiz die Slowakei 4:3 nach Penaltyschiessen.
Im Schneetreiben besiegte die Schweiz die Slowakei 4:3 nach Penaltyschiessen.
Es war wie vor 50 Jahren, als Eishockey-Länderspiele in Leysin, Davos oder Arosa regelmässig unter freiem Himmel stattfanden. Wegen des Schneefalls musste das Eis viermal zusätzlich gereinigt werden. Zumindest in der Schlussphase des zweiten Abschnitts war wegen 3 cm Neuschnee auf dem Eis kein reguläres Spiel mehr möglich. Den 3000 Zuschauern (ausverkauft) gefiels trotzdem; die Ränge blieben trotz der ungünstigen Witterung bis zuletzt gefüllt.

Zum Matchwinner avancierte Romano Lemm. Lemm traf als einziger Schweizer im Penaltyschiessen: Zuerst glich er das Shootout mit dem letzten Versuch zum 1:1 aus, später realisierte er in der fünften Serie mit dem genau gleichen Trick das Siegtor.

In der regulären Spielzeit ging die Slowakei im zweiten Abschnitt mit drei Toren innerhalb von neuneinhalb Minuten 3:1 in Führung. Patrick von Gunten in Überzahl (50:18) und Julien Sprunger (50:43) schafften im Schlussabschnitt innerhalb von 25 Sekunden den Ausgleich. Das erste Schweizer Tor hatte Kevin Romy erzielt. Romy (im 52. Länderspiel) und von Gunten (im 12. Länderspiel) erzielten ihre ersten Nationalmannschaftstore. Die Schweiz gewann erstmals seit November 2006 wieder ein Länderspiel nach einem Zweitore-Rückstand.

Schweiz - Slowakei 4:3 (1:0, 0:3, 2:0, 0:0) n.P.
Offene Eisbahn, Gstaad. -- 3000 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Stalder/Kunz, Arm/Küng. -- Tore: 9. Romy (Gobbi) 1:0. 27. Kukumberg (Tatar) 1:1. 31. Macho (Huna, Bulik) 1:2. 36. Nagy (Bicek, Pavlikovsky) 1:3. 51. (50:18) von Gunten (Lemm/Ausschluss Starosta) 2:3. 51. (50:43) Sprunger (Reichert, Sannitz) 3:3. -- Penaltyschiessen: Lintner 0:1, Guggisberg scheitert; Tatar scheitert, Jeannin scheitert; Nagy scheitert, Lemm 1:1; Rüthemann verschiesst, Bicek scheitert; Lemm 2:1, Mikus scheitert. -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 6mal 2 Minuten gegen die Slowakei.

Schweiz: Rüeger (31. Genoni); Du Bois, Bezina; Helbling, von Gunten; Blum, Gobbi; Blatter; Déruns, Jeannin, Lemm; Sprunger, Sannitz, Reichert; Rüthemann, Romy, Peter; Guggisberg, Ambühl, Paterlini.

Slowakei: Stana (31. Lasak); Lintner, Vydareny; Stajnoch, Svarny; Kudroc, Baranka; Slovak, Starosta; Nagy, Pavlikovsky, Bicek; Huna, Mikus, Skladany; Balej, Kukumberg, Sbirko; Macho, Bulik, Tatar.

Bemerkungen: Schweiz ohne Furrer, Plüss und Bieber (alle verletzt). -- Pfostenschüsse Guggisberg (27.) und Jeannin (40.). Zusätzliche Eisreinigungen (11./27./37./56.). Zusätzlicher Seitenwechsel (51.). -- Schüsse: Schweiz 38 (10/10/15/3); Slowakei 25 (6/12/5/2). -- Powerplay-Ausbeute: Schweiz 1/5; Slowakei 0/4.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Körper fit und gesund bleibt. Aber das Interesse liegt nicht nur in der aktiven Teilnahme am Sport, sondern auch an der passiven Teilnahme und zwar als Zuschauer. mehr lesen  
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel funktionieren besser, wenn man sich an ein gewisses Bewegungspensum hält. mehr lesen  
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und ... mehr lesen  
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten